IFA 2010: Panasonic zeigt ersten Consumer-Camcorder für 3D-Filme in Full-HD

3D-Displays sind zwar schön und gut, aber ohne entsprechende Inhalte ziemlich sinnlos. Mit den Produkten, die Panasonic derzeit auf der IFA 2010 vorstellt, sollen Privatanwender und Profis eigene Filme in 3D produzieren können. Kernthema ist hier der für Endanwender konzipierte 3D-fähige ... » weiter

IFA 2010: Hannspree zeigt 3D-Fernseher und komplett neue LED-HDTV-Serie

Beim aktuellen 3D-Boom will auch Hannspree nicht tatenlos zusehen. Folgerichtig zeigt der Hersteller auf der Berliner IFA neben anderen Gadgets auch seine neuesten 3D-Fernseher in 40 Zoll (101,6 cm) und 46 Zoll (116,8 cm). Die 24p-fähigen 3D-TVs arbeiten mit 200 Hz Bildwiederholfrequenz für ... » weiter

Impressionen von der IFA 2010

3D-Fernseher und -Camcorder, Touchscreen-Tablets und vernetztes Heimkino - das sind wohl die großen Schlagworte der IFA 2010. Wir waren bereits am Tag vor der offiziellen Eröffnung in Berlin vor Ort und sind durch die Messehallen geschlendert. Erste Eindrücke von der Funkausstellung gibt es in dieser Fotostrecke. » weiter

IFA 2010: LG zeigt 3D-fähigen OLED-Fernseher

OLED-Fernseher sind beileibe nichts neues. So ist der Sony Bravia XEL-1 ist bereits seit rund zwei Jahren im Handel erhältlich. Allerdings stimmt das Preis-zu-Größe-Verhältnis bei dem Fernseher nicht unbedingt - die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 4299 Euro für gerade einmal 11 Zoll. ... » weiter

IFA 2010: vernetzte 3D-Fernseher, Android-Tablets und mobile Rechenpower

Vom 3. bis 8. September findet auf dem Berliner Messegelände die 50. Internationale Funkausstellung statt. Und auch auf der Jubiläums-IFA wird sich wieder die Elite der Heimelektronik-Anbieter einfinden und ihre neuesten Gadgets präsentieren. Die größten Trends dürften dieses Jahr vernetzte Wohnzimmer-Technik und das 3D-Fernsehen sein - mal wieder. » weiter

3D-Techniken im Überblick: So funktionieren active Shutter, Polarisation & Co.

3D ist in aller Munde, nachdem Avatar der Technik endlich zum Durchbruch verholfen hat. Dreidimensionale Filme gibt es inzwischen nicht mehr nur im Kino. Jeder große TV-Hersteller hat Geräte fürs Wohnzimmer im Angebot. Wir erklären, wie die Tiefendarstellung in den eigenen vier Wänden funktioniert und zeigen die Stärken und Schwächen der unterschiedlichen Techniken auf. » weiter

Plasma-TV mit 50 Zoll, 3D-Darstellung und allen Extras: Samsung PS50C7790

Ein 50 Zoll Plasma-Fernseher mit HD-Tunern für DVB-T, DVB-C und DVB-S, der obendrein noch Timeshift und hochauflösende Aufnahmen auf USB-Festplatten unterstützt, nahezu jedes Dateiformat wiedergibt, Filme via Netzwerk streamt sowie auf das Internet zugreift - viele Filmfans würden sich alleine diese Features schon mehr als 2000 Euro kosten lassen. Doch Samsungs PS50C7790 bietet seinen Käufern sogar noch mehr fürs Geld: Er unterstützt 3D. Außerdem überzeugt das Gerät mit einer ... » weiter

Samsung PS50C7790: preiswerter 3D-TV mit vielen Extras und gutem Bild

Nach Full-HD heißt der neueste Heimkino-Trend 3D. Doch bisher konnten sich nur gut betuchte Filmfans dreidimensionale Fernseher leisten. Mit dem Samsung PS50C7790 ändert sich das nun. Die UVP des Hersteller liegt bei 2000 Euro, wodurch in wenigen Monaten Marktpreise von rund 1500 Euro realistisch sind. Wir haben getestet, ob sich der Sparkurs negativ auf Ausstattung und Bildqualität auswirkt. » weiter

NetTV: Die neuen Philips-Fernseher greifen auf Spielfilme aus dem Internet zu

Spielfilme direkt via Internet auf den Fernseher streamen - bisher gab es das in Deutschland nur bei LG. Die Fernseher des Herstellers greifen auf die Online-Videothek Maxdome und somit auf ein großes Angebot von Inhalten zu. Doch nun hat auch Philips die Kooperation mit einem Internet-Filmverleih bekannt gegeben. Die neuen Philips-Modelle mit NetTV nutzen ab der IFA Inhalte des Content-Partners Videoload. Anfangs sollen rund 500 Filme direkt via Internet-Verbindung auf den Fernseher ... » weiter

3D-LED-TV mit allen Extras und Spezial-Fernbedienung: Samsung C9090

Samsung hat auf der IFA-Preview sein neues Top-Modell vorgestellt - ein LED-TV, der 3D-Filme darstellt. Die Geräte der Serie C9090 sind in 40, 46 und 55 Zoll erhältlich und kosten 3999, 4999 respektive 5999 Euro. Das Gehäuse besteht aus edlem Aluminium und das Display ist lediglich 8 Millimeter dick. Das erreicht der Hersteller durch eine neuartige Edge-LED-Hintergrundbeleuchtung und durch das Verlagern der Elektronik in den Standfuß. Neben der flachen Bauform beeindruckt auch die ... » weiter

Sony Bravia KDL-40HX805: 3D-fähiger LCD-Fernseher mit tollen Schwarzwerten

Normalerweise können wir nur müde lächeln, wenn wir im Datenblatt eines LCD-Fernsehers Kontrastangaben wie "ultra" oder "mega" lesen. Denn bisher hat es keines dieser Modelle geschafft, auch nur annähernd an die Schwarzwerte von Plasma-TVs heranzukommen. Doch nun belehrt uns Sony tatsächlich eines Besseren: Der Kontrast des Bravia KDL-40HX805 ist nämlich wirklich "mega". Wir haben getestet, was das Edge-LED-Modell sonst noch drauf hat. » weiter

Sony Bravia KDL60LX905: 3D-Fernseher für Sport-, aber nicht für Film-Fans

Mit seinem Bravia KDL-60LX905 verkauft Sony einen 3D-Fernseher der Extraklasse - zumindest, wenn man dem Datenblatt glaubt. Es verspricht ein gigantisches Bild, viele Extras wie Online-Funktionen und HD-Tuner und obendrein eine Bilddiagonale von 60 Zoll. Doch das hat seinen Preis: Mit 4200 Euro gehört der TV zu den teuersten Modellen auf dem Markt. Wir haben getestet, ob der LX905 seinen Preis mit Qualität rechtfertigt. » weiter

Panasonic Viera TX-P50VT20E: 3D-Funktionen

Obwohl es noch fast keine 3D-Filme gibt, scheint hier die Zukunft zu liegen. Wer jetzt auf der Suche nach einem neuen HD-Fernseher ist, achtet auf die 3D-Fähigkeiten des Geräts. Wir haben uns die dreidimensionalen Funktionen, die Brillen und das 2D-Bild des 50-Zoll-Plasmas TX-P50VT20E von Panasonic genauer angesehen. » weiter

Playstation 3: Ab heute ist das 3D-Update verfügbar

Wer schon einen der ersten verfügbaren 3D-Fernseher gekauft und in sein Wohnzimmer gestellt hat, kennt die einzigen derzeit verfügbaren dreidimensionalen Filme Monsters vs. Aliens und Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen sicher schon in und auswendig. Es muss also dringend ... » weiter

Verfügbare 3D-Fernseher im Vergleich: Kino-Action mit Tiefeneffekt für zu Hause

Einen Film im 3D-Kino anzusehen, ist ein echtes Erlebnis. Wer es nicht mehr erwarten kann, sich die Technik ins eigene Wohnzimmer zu holen, braucht einen passenden Fernseher. Allerdings ist der nicht ganz billig, wodurch ein Fehlkauf besonders ärgerlich ist. Wir vergleichen alle derzeit erhältlichen Modelle und erklären ihre Stärken und Schwächen. » weiter

3D-Fernseher mit allen Extras und LED-Technologie: Samsung UE55C8790

Der Samsung-Fernseher UE55C8790 ist flach, stellt Bilder dreidimensional dar, bietet Full-HD-Auflösung und hat HD-fähige Tuner für DVB-T, DVB-C und DVB-S an Bord. Außerdem ist er geradezu mit Extras wie Internet-Zugriff und Netzwerkstreaming vollgestopft. Allerdings hat das seinen Preis: Mit 3400 Euro ist der Bolide alles andere als ein Schnäppchen. » weiter

Panasonic Viera TX-P50VT20E: überragender 3D-TV für dunkle Wohnzimmer

Langsam aber sicher kommt das dreidimensionale Heimkino ins Rollen. Nach dem Samsung UE55C8790 ist mit dem Panasonic Viera TX-P50VT20E nun der zweite 3D-Fernseher in unserem Testlabor angekommen. Wir haben den 50-Zoll-Plasma genau unter die Lupe genommen und mit seinem LCD-Konkurrenten verglichen. » weiter

Drahtloses Mediastreaming und Internet-Zugriff: Samsung BD-C6500

WLAN, Profil-2.0-Unterstützung und Filmwiedergabe von USB-Speichern - all das waren im Jahr 2009 noch echte Alleinstellungsmerkmale bei Blu-ray-Playern. Doch dieses Jahr gehören all diese Features längst zum guten Ton. Wer 2010 noch etwas auf sich hält, kauft ein ... » weiter

Samsung BD-C6500: schicker 3D-Blu-ray-Player mit WLAN und 7.1-Ausgang

Der Blu-ray-Player BD-C6500 ist der kleine Bruder des Topmodells BD-C6900. Er bietet zwar keine 3D-Unterstützung, wartet dafür aber mit Extras wie WLAN, 7.1-Audioausgang und Internet-Diensten auf. Wir haben uns den schicken und flachen HD-Spieler genauer angesehen. » weiter

ViewSonic PJD6381: unreifer 3D-Projektor

Mit seinem PJD6381 hat ViewSonic einen 3D-fähigen Projektor auf den Markt gebracht. Das Gerät besitzt eine Wiederholfrequenz von 120 Hz, wodurch es auch dreidimensionale Inhalte ruckelfrei anzeigt. Wir haben getestet, ob der Effekt funktioniert und ob die Bildqualität dabei auf der Strecke bleibt. » weiter

CeBIT 2010: Die Messe im Rückblick

Jetzt ist sie also wieder vorbei, die CeBIT im grauen Hannover. Noch einen Tag kürzer als in den vergangenen zwei Jahren, wie üblich mit launischem Wetter gesegnet, und für viele Besucher die beste Chance, sich eine nette frühjährliche Grippe einzufangen. Abseits davon gab es viel Business zu sehen - SAP, Security und FiBu. Perfekt für Fachbesucher, aber vielleicht etwas öde im Vergleich zu IFA, MWC, CES & Co. Doch auch die CeBIT hatte Highlights zu bieten: 3D, Smartphones, Notebooks ... » weiter

Aiptek zeigt HD-Camcorder PocketCinema Z20 mit Beamer und 3D-Modell I2

Wer auf der CeBIT 2010 am Stand von Aiptek eine 3D-Brille aufsetzt, kann sich selbst die Hand schütteln - zumindest virtuell. Der Hersteller hat einen 3D-Fernseher aufgebaut, der vom neuen Camcorder I2 gespeist wird. Letzterer ist auf den Zuseher gerichtet und nimmt ihn mit Hilfe zweier Linsen dreidimensional und in 720p-Auflösung auf. Außerdem zeigt der Konzern einen weiteren Hosentaschen-Camcorder, der die gedrehten Videos mit HD-ready-Auflösung mittels eingebautem Beamer an die Wand ... » weiter

CeBIT 2010: LG präsentiert seinen ersten 3D-fähigen Full-HD-Beamer

3D ist auf dem Vormarsch - das hat spätestens die diesjährige Consumer Electronics Show in Las Vegas gezeigt. Neben zahlreichen TV-Geräten stehen auch reichlich Blu-ray-Player mit Unterstützung für dreidimensionale Inhalte in den Startlöchern. Eines fehlt aber noch: 3D-fähige Projektoren. LG stellt auf der CeBIT 2010 seinen ersten Full-HD-3D-Beamer CF3D vor. Wir haben das Gerät genauer unter die Lupe genommen. » weiter

CeBIT 2010: Carl Zeiss stellt mobiles 3D-Heimkino cinemizer Plus vor

2010 soll das Jahr des 3D-Fernsehens werden. Bereits auf der CES im Januar gab es reichlich TV-Geräte und Player für dreidimensionale Filme zu sehen. Der Heimkinobereich ist also gut mit der notwendigen Hardware eingedeckt. Bei portablen Geräten sieht es allerdings noch nicht so rosig aus - doch ... » weiter