Augmented Reality: Intel soll an Brille mit RealSense 3D arbeiten

Es könnte sich dabei um einen Prototyp handeln, der Intel nur dazu dient, seine Technologien seinen Partnern zu präsentieren, um diese anschließend zu verkaufen. Ob die Augmented Reality-Brille ähnlich wie Microsoft HoloLens ohne einen PC oder ein mobiles Gerät auskommt, ist noch unklar. » weiter

Microsoft HoloLens: Development Edition vorbestellbar

Die Development Edition der Microsoft HoloLens kostet 3000 Dollar. Zur Vorbestellung wird eine Einladung von Microsoft benötigt. Die Auslieferung erfolgt zum Start der Build 2016. Aktuell unterstützt die Augmented-Reality-Brille nur englische Sprache. » weiter

Apple soll seit Monaten an VR-Headset arbeiten

Apple soll dafür eine eigene VR- und AR-Sparte gegründet, gezielt entsprechende Firmen akquiriert und Experten von Unternehmen wie Microsoft oder Lytro abgeworben haben. Vor Kurzem hat Apple das Augmented-Reality-Startup Flyby Media übernommen. » weiter

BMW präsentiert AR-Brille für mehr Komfort und Sicherheit

Die AR-Brille von BMW projiziert verschiedene Informationen direkt ins Sichtfeld des Fahrers. Einen Prototypen der in Kooperation mit Qualcomm entwickelten Datenbrille wird BMW Ende April auf der “Auto Shanghai 2015” vorstellen.  » weiter

Microsoft HoloLens: Hologramm-Brille für Windows 10

Microsoft HoloLens erfasst die Umgebung in Echtzeit und stellt Hologramme von Apps oder Gegenständen in der realen Welt dar. Die Brille unterstützt Gesten- sowie Sprachsteuerung und verfügt über durchsichtige Gläser. HoloLens soll zusammen mit Windows 10 auf den Markt kommen. » weiter

Google Glass wird ab 19. Januar nicht mehr verkauft

Google stoppt den Verkauf der Entwicklerversion von Google Glass aufgrund einer organisatorischen Umstellung. Als eigenständige Geschäftseinheit will die Glass-Sparte aber weiter an der Datenbrille arbeiten und ein erschwinglicheres Modell herausbringen. » weiter