Apple drosselt offenbar heimlich iPhone-Prozessoren

Apple reduzierte offenbar mit mehreren iOS-Updates wiederholt die Prozessorleistung älterer iPhones. Gemeint sind damit aber nicht 4 Jahre alte Versionen, sondern auch Geräte, die gerade einmal etwas mehr als ein Jahr sind. Betroffen ist offenbar auch das iPhone 7, das im September 2016 auf den Markt kam und von Apple auch noch heute vertrieben wird. » weiter

Android Oreo für Smartwatches ist ab heute verfügbar

Android Oreo ist da! Einige werden jetzt sagen, dass das doch keine Überraschung sei, schließlich hat Google die Version Android 8 bereits vor rund drei Monaten veröffentlicht. Damit haben sie auch recht. Wir sprechen aber auch nicht vom Smartphone-Betriebssystem Android, sondern vom Smartwatch-Betriebssystem. Dieses hat nämlich seit heute auch die neue Android-Aktualisierung erhalten. » weiter

Android Wear 2.0 kommt Anfang Februar

Android Wear 2.0 hat endlich einen Veröffentlichungstermin erhalten. Google hatte die neue Version von Android Wear bereits auf seiner Entwicklerkonferenz Google I/O im Mai 2016 vorgestellt. » weiter

Ubuntu 16.10 steht zum Download bereit

Ubuntu 16.10 besitzt unter anderem neue Funktionen für den Einsatz in hybriden Cloud-Umgebungen. Der größte Aufreger dürfte aber die Developer Preview der Desktop-Oberfläche Unity 8 sein. » weiter

Windows 10 bekommt mehr Werbe-Kacheln

Bislang sind fünf Kacheln auf dem Startbildschirm für sogenannte "Promoted Apps" reserviert. Künftig plant Microsoft einer Präsentation auf der Konferenz Winhec zufolge mit zehn. Dafür soll die Anzahl der statischen Microsoft-Kacheln von 17 auf 12 reduziert werden. » weiter

iOS 9.3.2: Apple beseitigt mit Update 39 Schwachstellen

Eine Anfälligkeit in Siri erlaubt unter Umständen das Umgehen der Gerätesperre. Weitere Lücken könnten das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen. Die Aktualisierung auf iOS 9.3.2 behebt aber auch Schwierigkeiten mit Bluetooth-Zubehör beim iPhone SE. » weiter

Keine Verlängerung für Hinweis auf Windows-10-Upgrade

Ab dem 29. Juli wird die Upgrade-App deaktiviert, die den Hinweis anzeigt. Microsoft will sie dann nach und nach von allen Rechnern mit Windows 7, 8 und 8.1 entfernen. Für das Upgrade werden ab 30. Juli mindestens 119 Dollar fällig. » weiter

Marktanteil aller Windows-Versionen fällt weiter

Alle unterstützten Windows-Versionen zusammen kamen laut NetApplications im April 2016 auf einen Anteil von 76,2 Prozent. Im März lag dieser Wert noch bei 78,05 Prozent. Windows 10 verbreitet sich demzufolge immer langsamer. Die unter "andere" zusammengefassten Wettbewerber wachsen dagegen kräftig. » weiter

Android-Verbreitung: Lollipop zieht an KitKat vorbei

Googles Mobilbetriebssystem Android 5.x Lollipop schafft es auf 36,1 Prozent Marktanteil, das ein Jahr ältere Android 4.4.x auf 34,3 Prozent. Android 6.x Marshmallow bringt es auf 2,3 Prozent und erzielte damit fast eine Verdopplung des Anteils zum Vormonat.  » weiter

Patchday: Microsoft stopft kritisches Loch in allen aktuellen Windows-Versionen

Ein Angreifer kann die Benutzerrechte und damit die vollständige Kontrolle über das System eines Anwenders erlangen, wenn dieser manipulierte Medieninhalte öffnet. Microsoft veröffentlicht zum März-Patchday insgesamt 13 Sicherheitsupdates, von denen das Unternehmen fünf als "kritisch" einstuft. Beseitigt werden auch Fehler in Office, IE, Edge und .NET Framework.  » weiter