Schon im Test: Sony-PlayStation-Bewegungssteuerung Move Starter Bundle Kit

Mit dem Erscheinen der Wii schuf sich Nintendo vor Jahren eine Nische im Konsolenmarkt, die der japanische Hersteller bis heute mit spitzen Ellenbogen ausfüllt. Die Konsole bietet zwar nicht die Highend-Grafik einer PlayStation 3 von Sony oder einer Xbox 360 von Microsoft, punktet aber mit ihrer einzigartigen Steuerung per Bewegungserkennung. Sony und Microsoft haben mit Move und Kinect konkurrierende Systeme angekündigt, die dieses Nintendo-Monopol aufbrechen sollen. Move soll im ... » weiter

Impressionen von der IFA 2010

3D-Fernseher und -Camcorder, Touchscreen-Tablets und vernetztes Heimkino - das sind wohl die großen Schlagworte der IFA 2010. Wir waren bereits am Tag vor der offiziellen Eröffnung in Berlin vor Ort und sind durch die Messehallen geschlendert. Erste Eindrücke von der Funkausstellung gibt es in dieser Fotostrecke. » weiter

Beweg‘ Dich: Sony Playstation Move angetestet

Vor inzwischen vier Jahren hat Nintendo mit seiner Konsole Wii und den zugehörigen Wiimote-Controllern, die auf Bewegungen reagieren, so etwas wie eine kleine Revolution im Spielebereich ausgelöst. Lang hatten die Japaner das Feld komplett für sich, aber das wird sich nun ändern: Für die Playstation 3 gibt es nun das Move genannte Erweiterungsset, bestehend aus Kamera und zwei Controllern. Wir haben uns angesehen, wie gut die PS3 mit den neuen Eingabegeräten zurechtkommt. » weiter

Gadget der Woche: Zauberstab-Fernbedienung steuert Fernseher mittels Gesten

Für echte Herr-der-Ringe- und Harry-Potter-Fans kommt keine andere Zappe in die Tüte als die Zauberstab-Fernbedienung. In bester Gandalf-Manier lassen sich mit einem Schwung aus dem Handgelenk Big Brother, Topmodel & Co. durch den nächsten Fantasy-Actionknaller ersetzen. Wie gut das in der Praxis funktioniert, zeigt unser Video zum Gadget der Woche.Die Zauberstab-Fernbedienung könnt Ihr bei uns gewinnen. Geht dazu einfach auf unsere Facebook-Seite und klickt beim Link zu diesem Video auf ... » weiter

Zauberstab-Fernbedienung: Universal-Zappe mit Gestensteuerung

Da wird selbst Gandalf grün vor Neid: Ein Schwung mit der Zauberstab-Fernbedienung reicht aus, um die kreischenden Top-Models und die streitenden Big-Brother-Hausbewohner wegzuzappen. In dem Gadget ist nämlich ein Beschleunigungssensor untergebracht, der bis zu 13 verschiedene Bewegungstypen ... » weiter

Gestensteuerung im Test: Wir haben Kinect ausprobiert

Pünktlich zur Spielemesse E3 hat Microsoft reichlich Neuerungen vorgestellt. Neben einer geschrumpften Version der Xbox 360 mit dem Namenszusatz "Slim" präsentierte der Hersteller am Sonntag Abend auch die endgültige Version seiner Gestensteuerung Project Natal. Sie hört nun auf den Namen Kinect und wurde bereits ausführlich von uns getestet. » weiter

Microsofts Kinect-Event mit dem Cirque du Soleil

Zwei Tage vor dem Beginn der E3 hat Microsoft in Los Angeles sein Bewegungssteuerungssystem offiziell vorgestellt. Project Natal heißt jetzt Kinect und soll gegen Ende des Jahres im Handel erhältlich sein. Unsere Kollegen von CNET.com waren vor Ort und haben fleißig Fotos geschossen. » weiter

Bewegungssteuerung von Sony: Wir haben Playstation Move getestet

Spätestens seit der Electronic Entertainment Expo vor knapp einem Jahr steht fest, dass Nintendo bald nicht mehr der einzige Hersteller mit bewegungsempfindlichen Controllern ist. Auch Sony plant Wii-Remote-ähnliche Fernbedienungen für seine PS3. Sie tragen den Namen Playstation ... » weiter

Playstation Move: Sonys Wiimote-Konkurrent im Test

Mit Playstation Move bringt Sony in Kürze eine Bewegungssteuerung für die PS3 auf den Markt. Anders als die Wii Remotes von Nintendo orientieren sich die Move-Controller nicht an einer LED-Leiste, sondern werden von einer Kamera namens Playstation Eye verfolgt. Im Inneren der "Fernbedienungen" sorgen Lage- und Beschleunigungssensoren für mehr Präzision. Wir haben die neue Spielsteuerung mit dem Games Move Champion und Move Party ausprobiert. » weiter

iPhone-App Tripod: virtuelles Stativ sorgt für verwackelfreie Fotos

So weit das iPhone der Konkurrenz in einigen Bereichen voraus ist, so weit hinkt es in anderen hinterher. Das wohl beste Beispiel ist die Kamera. Selbst beim iPhone 3G S löst sie nur schlappe 3 Megapixel auf. Das können die androiden Google-Handys mit bis zu 8 Millionen Bildpunkten deutlich ... » weiter