Moverio BT-200: Epson stellt den Nachfolger seiner Augmented-Reality-Datenbrille vor

Im Vergleich zum Vorgänger ist die BT-200 nur noch etwa halb so groß und mit 88 Gramm auch deutlich leichter. Zur technischen Ausstattung gehören eine 1,2-GHz-Dual-Core-CPU (OMAP 4460 von Texas Instruments), 1 GByte RAM, 8 GByte interner Speicher, ein microSD-Kartenslot (bis zu 32 GByte), eine VGA-Kamera, ein 2720-mAh-Akku, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 3.0 sowie USB 2.0 und GPS. » weiter

Vuzix M100 Smart Glasses: Google-Glass-Alternative für 999 Dollar vorbestellbar

Die Google-Glass-Alternative Vuzix M100 Smart Glasses zeigt in einem wahrgenommenen Abstand von rund 35 Zentimetern ein virtuelles 4-Zoll-Bild an. Zur Ausstattung gehören ein Ohrhörer, ein Mikrofon, eine 5-Megapixel-Kamera, ein 600-mAh-Akku, eine 1-GHz-CPU, 1 GByte RAM, 4 GByte interner Speicher, ein MicroSD-Kartenslot, WLAN und Bluetooth 4.0. Die Vuzix M100 Smart Glasses können ab sofort zu einem Preis von 999 Dollar vorbestellt werden. » weiter

Aktives 3D gegen passives 3D: Welche Fernseher sind besser und wieso?

Wer heute vor einer Fernseher-Neuanschaffung steht, bekommt inzwischen fast zwangsläufigerweise eine 3D-Funktion dazu. Dabei gibt es zwei grundlegend verschiedene Ansätze, wie die dreidimensionale Darstellung realisiert wird: aktiv und passiv. Aber wo sind überhaupt die Unterschiede zwischen den beiden Technologien - und welche ist besser? » weiter

Epson EH-TW9000W: 3D-fähiger Heimkinoprojektor mit sehr guter Leistung und Ausstattung

Epson hat sich zwar erst recht spät dem Trend der 3D-Projektoren angeschlossen, stieg dann aber letztes Jahr gleich mit fünf 3D-fähigen Projektoren ins Spiel ein. Der von uns getestete EH-TW9000W ist das Topmodell von Epsons 3D-fähigen Heimkinoprojektoren, bietet die beste Performance und ist dennoch zu einem überraschend niedrigen Straßenpreis von um die 3000 Euro erhältlich. » weiter

Privater Monitor im Eigenbau: perfekter Blickschutz ohne Polfilter und mit Polarisationsbrille

Auch wenn es natürlich nichts zu verbergen gibt: Wenn man im Großraumbüro mit dem Rücken zum Raum sitzt, fühlt sich das alles andere als gut an. Doch es gibt Abhilfe: Mit einem kleinen Trick und etwas Bastelarbeit sieht unser Bildschirm nämlich für alle Kollegen weiß aus - und zeigt nur für uns den korrekten Inhalt an. Wie wir den Bildschirm modifiziert haben und welches Prinzip dahinter steckt, erklärt dieses Bastelprojekt. » weiter

Sony HMZ-T1 ausgepackt: das perfekte 3D-Heimkino für Singles?

Einen 20 Meter langen Kinosaal mit einer 750-Zoll-Leinwand? Wer träumt nicht von einem derartigen Heimkino-Setup in den eigenen vier Wänden. Sonys HMZ-T1 verspricht, den Traum für gerade einmal 800 Euro wahr zu machen. Wie das funktionieren soll, zeigt die Fotostrecke. » weiter

Buhel SpeakGoggle G33: Nasenknochen-Handy-Brille für Wintersportler

Mit der SpeakGoggle G33 präsentiert Buhel ein Gadget, das Wintersportlern das Telefonieren mit dem Handy während des Skifahrens erleichtert. Das Highlight der Skibrille ist das im Gehäuse integrierte Nasenknochenmikrofon. Es übersetzt die Vibrationen der Nase, die beim Sprechen entstehen, in ... » weiter

GloSpex: abgefahrene Party-Sonnenbrille mit leuchtenden Gläsern

GloSpex arbeitet an einem neuen Projekt, bei dem die Gläser einer Sonnenbrille in verschiedenen Farben leuchten. Allerdings stört das den Träger nicht, da spezielle Linsen zum Einsatz kommen. Die sogenannten One-Way-Illuminated-Lenses lassen das Licht nur in eine Richtung durch. In völliger ... » weiter

Gerüchteküche: Google plant angeblich die Internet-Brille

Das Smartphone ist als Informationsquelle wunderbar, müsste man das Gerät bloß nicht für jede Anfrage immer aus der Tasche kramen. Besser wäre es, man hätte alles ständig im Blick – zum Beispiel auf einem Display in der Brille. Laut New York Times und 9to5google.com wird im Google X-Lab ... » weiter

Recon Instruments MOD Live: Head-Up-Display für die Skibrille

Passend zum Beginn der Skisaison stellt Recon Instruments sein neues Micro-Display MOD Live vor. Dieses Gadget wird in Skibrillen eingebaut, die mit Recon-Ready markiert sind. Dank des geringen Gewichts von 65 Gramm wirkt das Gerät dabei nicht störend oder schwer. Wird das Display aktiviert, ... » weiter

Liquid Image Summit Series 335 im Test: Skibrille mit integrierter HD-Video-Kamera

Die kalte Jahreszeit steht in den Startlöchern, und bald beginnt wieder die Skisaison. Natürlich wird auch auf der Piste fleißig fotografiert und gefilmt. Allerdings ist es gar nicht so einfach, einen Camcorder oder eine Digicam zu halten, während man die Piste herunterbrettert. Das hat sich auch der Hersteller Liquid Image gedacht - und eine Kamera für HD-Videos einfach in eine Skibrille integriert. Wie sich das 200 Euro teure Wintersport-Gadget in der Praxis schlägt, verrät der ... » weiter

3D-Heimkino zum Aufsetzen: Prototyp vom Sony HMZ-T1 Personal 3D Viewer im Test

Auf der IFA hat Sony seinen Besuchern am Stand das 3D-Kino der Zukunft präsentiert. Beziehungsweise eine Zukunftsfantasie im Star-Trek-Look, die zur Realität wird, oder ein tragbares Heimkino. Wie dem auch sei, beim HMZ-T1 handelt es sich um eine Videobrille mit zwei gestochen scharfen OLED-Displays und einer Optik, die den Nutzern glauben lässt, er würde aus 20 Metern Entfernung auf eine gigantische Kino-Leinwand blicken. Wir haben einen Prototypen ausführlich unter die Lupe genommen. » weiter

CeBIT 2011: Jokers Active-i G1 – Sonnenbrille mit Camcorder-Ambitionen

Die Joker Group zeigt auf der CeBIT 2011 mit der Active-i G1 eine Sonnenbrille, die nicht nur vor der Sonne schützen soll, sondern auch die Aufnahme und - dank ansteckbarem Mini-Monitor im Universal-Soldier-Stil - die Wiedergabe von Videos erlauben soll. Am rechten Bügel der Brille sitzen die ... » weiter

LG zeigt Optimus 3D und Optimus Pad: Smartphone und Tablet mit 3D-Display

LG wird 3D: Sowohl der iPad-Rivale Optimus Pad als auch das Android-Smartphone Optimus 3D verfügen über 3D-Displays. Während das Tablet für die dreidimensionale Darstellung eine Brille erfordert, kommt das Handy dank autostereoskopischem Display ohne nervige Sehhilfe aus. Diese Fotostrecke fasst die Pressekonferenz von LG auf dem MWC zusammen. » weiter

3D-Fernseher im Praxistest: aktiv gegen passiv, Polarisations- gegen Shutterbrille

In Kinos begeistern 3D-Filme die Massen, und mehr und mehr halten auch 3D-Fernseher Einzug ins Wohnzimmer. Nur allzu oft macht sich beim ersten 3D-Film in den eigenen vier Wänden allerdings schnell Enttäuschung breit. Die Brillen sind schwer, das Fernsehbild flimmert, der Kopf tut weh, außerdem ist nur eine Sehhilfe im Lieferumfang enthalten, und jede weitere Brille kostet zwischen 50 und 100 Euro. Der Grund ist einfach: Im Kino und bei Fernsehern kommen andere 3D-Techniken zum Einsatz. » weiter

CES 2011: die spektakulärsten Neuheiten aus Las Vegas auf einen Blick

Ganz zu Anfang des neuen Jahres findet in Las Vegas mit der Consumer Electronics Show immer eine der wichtigsten Messen im Bereich der Unterhaltungselektronik statt. Wir sind vor Ort und machen uns auf die Jagd nach den neuesten und flachsten 3D-Fernsehern, den spektakulärsten Tablets, den spannendsten Spielen und den fortschrittlichsten Kameras. An dieser Stelle möchten wir unsere bisherige Berichterstattung zusammenfassen. » weiter

CES 2011: Sony zeigt 3D-Brille mit OLED-Displays

Auf dem Sony-Stand auf der CES gibt es eine Videobrille zu sehen, die zwei OLED-Displays mit 1280 mal 720 Pixeln Auflösung integriert. Wir werfen einen Blick auf das futuristische Gadget. » weiter

3D-Camcorder im Eigenbau: So dreht man dreidimensionale Videos für 200 Euro

Die Playstation 3 kann es, zahlreiche aktuelle Blu-ray-Player können es, und auch bei Fernsehern der gehobenen Klasse gehört es zum guten Ton. Die Rede ist von 3D. Lediglich an einer Stelle mangelt es: den passenden Inhalten. Derzeit ist gerade einmal eine Handvoll 3D-Filme auf Blu-ray erhältlich. Wir wollen nicht länger auf Hollywood warten und zeigen, wie sich mit einfachen Mitteln selbst dreidimensionale Videos produzieren lassen. » weiter

3D-Fernseher mit allen Extras und LED-Technologie: Samsung UE55C8790

Der Samsung-Fernseher UE55C8790 ist flach, stellt Bilder dreidimensional dar, bietet Full-HD-Auflösung und hat HD-fähige Tuner für DVB-T, DVB-C und DVB-S an Bord. Außerdem ist er geradezu mit Extras wie Internet-Zugriff und Netzwerkstreaming vollgestopft. Allerdings hat das seinen Preis: Mit 3400 Euro ist der Bolide alles andere als ein Schnäppchen. » weiter

ViewSonic PJD6381: unreifer 3D-Projektor

Mit seinem PJD6381 hat ViewSonic einen 3D-fähigen Projektor auf den Markt gebracht. Das Gerät besitzt eine Wiederholfrequenz von 120 Hz, wodurch es auch dreidimensionale Inhalte ruckelfrei anzeigt. Wir haben getestet, ob der Effekt funktioniert und ob die Bildqualität dabei auf der Strecke bleibt. » weiter

CeBIT 2010: MSI zeigt 3D-All-in-One-PC mit Full-HD-Touchscreen-Display

Nicht nur 3D, sondern auch zum Anfassen: MSI hat einen All-in-One-PC angekündigt, der dank 120-Hz-Display und mitgelieferter Shutter-Brille Inhalte räumlich darstellt. Gleichzeitig verfügt der Desktop-Rechner auch noch über ein Touchscreen-Display mit einer Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln. ... » weiter

CeBIT 2010: Carl Zeiss stellt mobiles 3D-Heimkino cinemizer Plus vor

2010 soll das Jahr des 3D-Fernsehens werden. Bereits auf der CES im Januar gab es reichlich TV-Geräte und Player für dreidimensionale Filme zu sehen. Der Heimkinobereich ist also gut mit der notwendigen Hardware eingedeckt. Bei portablen Geräten sieht es allerdings noch nicht so rosig aus - doch ... » weiter