iPhone-Anruferliste wird ungefragt mit der Cloud synchronisiert

Apple sichert offenbar Anrufprotokolle des iPhones in der Cloud. Nutzer werden über diesen Vorgang nicht benachrichtigt. Die Synchronisation dieser Daten wird vorgenommen, sobald iCloud Drive aktiviert wird. Dem Sicherheitsunternehmen Elcomsoft zufolge lässt sich dieser Vorgang nicht mehr deaktivieren, sobald er einmal angeschaltet wurde. » weiter

Preise für Microsofts Dynamics 365 durchgesickert!

Dynamics 365 ist noch nicht offiziell eingeführt worden, da sind bereits erste Preis- und Lizenzinformationen des Cloud-Angebots von Microsofts publik geworden. Ein mittlerweile gelöschter Post nannte einen monatlichen Nutzer-Preis von 50 US-Dollar.  » weiter

IBM: Quantencomputer steht als Cloudservice zur Verfügung

IBM Research stellt seinen Quantencomputer im Bundesstaat New York als Clouddienst bereit. Interessenten haben die Möglichkeit, über das Internet kostenlos auf das 5-Qubit-System zuzugreifen und darauf experimentelle Programme auszuführen. » weiter

18. Dezember: Multifunktionscenter Brother MFC-L2740DW zu gewinnen

Unser heutiger CNET-Adventskalender-Gewinn, das MFC-L2740DW von Brother im Wert von 399 Euro, sticht nicht nur mächtig ins Auge, sondern ist ein echtes Multitalent. Das 4-in-1-Multifunktionscenter druckt, scannt, kopiert und faxt und hat auch einen guten Draht in die Cloud. Einfach mitmachen und mit etwas Glück gewinnen.  » weiter

Pocketbook stellt kostenlosen Cloud-Dienst für E-Books vor

Die Pocketbook Cloud ermöglicht ein langfristiges Sichern von E-Books in der Cloud und die Synchronisation von Leseständen, Notizen oder Markierungen mit verschiedenen Endgeräten wie Smartphone und Tablet oder den E-Ink-Readern von Pocketbook. Endkunden erhalten Zugang zur Pocketbook Cloud über ihre Buchhandlung. » weiter

Dropbox für iOS 9 bringt neue Deadline-Funktion mit

Der Cloudspeicher-Anbieter Dropbox hat seine App an die neueste Betriebssystem-Version iOS 9 angepasst. Sie unterstützt jetzt auch 3D Touch und bietet Features wie die Spotlight-Suche. Nutzer von Dropbox Pro und Dropbox Business können ab sofort Dateianfragen mit Deadlines versehen. » weiter

Google Drive lässt sich ab sofort in Microsoft Office integrieren

Mit dem Plug-in, das Google jetzt freigegeben hat, lässt sich Google Drive ab sofort in Microsoft Office integrieren. Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien können durch das Add-on direkt aus Office heraus in Google Drive gespeichert und auch von dort aus aufgerufen werden. » weiter

Amazon Cloud-Drive-App für Apple iOS erschienen

Der Funktionsumfang der Amazon-Cloud-Drive-App ist allerdings noch nicht so groß wie bei Google, Microsoft oder Apple. Eine Android-App hatte Amazon für seinen Cloudspeicherdienst schon Ende Juni veröffentlicht.  » weiter

Adobe Comp CC: Layout-App für Apples iPad veröffentlicht

Mit der iPad-App "Adobe Comp CC" haben Grafik-Designer und andere Kreative die Möglichkeit, ihre Layouts für Mobile, Web und Print auch unterwegs auf ihrem Mobilgerät zu entwerfen und ihre Entwürfe dann später etwa mit Photoshop CC, Illustrator CC und InDesign CC fertigzustellen. Die App steht in iTunes kostenlos zum Download zur Verfügung und kann 30 Tage getestet werden. Danach ist ein kostenpflichtiges Abo von Adobe Creative Cloud erforderlich. » weiter

Amazon baut Cloud-Speicher-Angebote für private Verbraucher aus

Amazon bietet privaten Nutzern mit dem Cloud-Drive-Angebot "Unlimited Photo Plan" unbegrenzten Onlinespeicher für Fotos zum Preis von 12 Dollar im Jahr. Mit "Unlimited Everything Plan" können für 60 Dollar jährlich beliebige Dateitypen ebenfalls unbegrenzt gesichert werden. » weiter

Odysee: Google übernimmt Foto-Plattform

Google wird das Odysee-Team in sein Soziales Netzwerk Google+ integrieren und den Backup-Dienst am 23. Feburar einstellen. Nutzer können aber ihre gesicherten Daten auch danach noch herunterladen. » weiter

Dropbox bringt endlich App für Windows Phone

Die neue App ist das jüngste Ergebnis einer strategischen Partnerschaft zwischen Microsoft und Dropbox. Die für Windows Phone 8 und 8.1 verfügbare Dropbox-Version ergänzt die bestehenden Dropbox-Anwendungen für Windows RT und Windows 8.1.  » weiter

Amazon Prime: Kunden erhalten unbegrenzten Fotospeicher

Amazon stellt seinen Prime-Kunden ab sofort unbegrenzten Cloudspeicher für Fotos zur Verfügung, bisher allerdings nur in den USA. Die hochgeladenen Bilder lassen sich dann auch über Fire TV, Fire TV Stick, Playstation 3 und 4 sowie Smart-TVs von LG und Samsung abrufen. » weiter

Microsoft Office 365: Kunden erhalten unbegrenzten Speicher bei OneDrive

Microsoft will die unbegrenzte Speicherkapazität bei OneDrive für alle Kunden von Office 365 Home, Personal und University in den kommenden Monaten verfügbar machen. Office-Nutzer können sich in eine Warteliste eintragen, um den Vorgang zu beschleunigen. Business-Kunden müssen sich bis Anfang 2015 gedulden. » weiter

China: Man-in-the-Middle-Attacke greift Zugangsdaten zu Apples iCloud ab

Wie Zensurexperten von Greatfire.org berichten, fangen die Behörden damit Zugangsdaten zu Apples Cloud-Speicherdienst ab und können alle dort abgelegten Daten ausspähen. Für die Spezialisten stehen die Angriffe im Zusammenhang mit der Markteinführung von iPhone 6 und iPhone 6 Plus in China. » weiter

HP WebOS-Dienste: Schließung am 15. Januar 2015

Die Smartphones und Tablets bleiben nach diesem Termin zwar lauffähig, müssen aber auf eine Reihe von Features verzichten. Ein Zugriff auf den App-Katalog und weitere Cloud-Services ist nach dem 15. Januar nicht mehr möglich. Eine weitere Bereitstellung der Dienste ist aufgrund der gesunkenen Nutzerzahlen laut HP nicht mehr rentabel.  » weiter

Dropbox beseitigt Fehler im Selective-Sync-Feature und entschädigt Betroffene

Dropbox hat einen Fehler in der Funktion Selective Sync korrigiert, der zum Datenverlust führen konnte. Das Unternehmen arbeitet nun daran, die dadurch gelöschte Dateien wiederherzustellen, entschuldigte sich und versprach, die betroffenen Kunden mit einem kostenlosen Dropbox-Pro-Jahresabo im Wert von 99 Euro zu entschädigen. » weiter

Google: Zehntausende Fotos aus iCloud-Hack Celebgate gelöscht

Der Suchmaschinenbetreiber reagiert damit auf entsprechende Klageandrohungen von Anwälte betroffener Prominenter. Sie sind der Auffassung, dass Google nicht schnell genug Maßnahmen ergriffen habe, die von Hackern gestohlenen und veröffentlichten Nacktbilder zu entfernen. » weiter

Apple iCloud Drive: Windows wird vor OS X unterstützt

Nutzer des Microsoft-Betriebssystems haben nach der Installation der Aktualisierung Zugriff auf iCloud Drive und können zuvor ausgewählte Dateien mit anderen PCs oder Macs synchronisieren. Mac-Anwender müssen noch auf die Final von OS X 10.10 Yosemite warten.  » weiter

Apple: Preissenkung für iCloud-Speicher und höhere Kapazitäten

Künftig gibt es 20, 200, 500 oder 1000 GByte Zusatzspeicher statt der bisher 10, 20 und 50 GByte. 5 GByte sind weiterhin gratis, ansonsten reicht die Preisspanne von 0,99 bis 19,99 Euro pro Monat. Dropbox und Google Drive sind damit trotzdem günstiger.  » weiter