iCloud-Hack: Apple will Sicherheit erhöhen

Apple-Chef Tim Cook kündigte im Gespräch mit dem Wall Street Journal mehrer Maßnahmen an, die in den nächsten zwei Wochen umgesetzt werden. Bei Synchronisierung neuer Geräte und bei Passwortwechseln soll es bald Warnmails und Push-Benachrichtigungen mit Reaktionsmöglichkeit geben.  » weiter

Apple iCloud: Speicherung der Daten chinesischer Nutzer auch in China

Apple hat offenbar damit angefangen, Daten einiger chinesischen Nutzer in China auf Servern von China Telecom zu speichern. Das Unternehmen nutzt dafür Server des Mobilfunkanbieters China Telecom. Apple begründet den Schritt mit einer Verbesserung seines Angebots für chinesische Nutzer.  » weiter

Microsoft: Notizen-App OneNote für iOS und Mac um neue Funktionen erweitert

Mit der aktualisierten Version ist das Einfügen von Dateien sowie PDF-Ausdrucken möglich, außerdem lassen sich jetzt in Windows mit Passwortschutz versehene Bereiche entsperren und wieder schützen. In OneDrive for Business oder SharePoint Online gespeicherte Notizbücher sind jetzt auch unter Mac OS X zugänglich.  » weiter

Microsoft OneDrive: ab sofort mit 15 GByte kostenlosem Speicher

Ab Juli gibt es für Nutzer von Office 365 sogar ein Terabyte Gratis-Speicher. Microsoft senkt darüber hinaus die Preise für zusätzlichen Speicher. So kosten 100 GByte ohne Office-365-Abo künftig nur noch 1,99 Euro statt bisher 3,99 Euro. » weiter

Canon startet mit „Irista“ eigenen Cloudspeicherdienst für Fotos

Fotos lassen sich mit Tags versehen und online durchsuchen. Auch das Veröffentlichen auf Facebook und Flickr ist möglich. Da es keine Dateigrößenbeschränkung gibt, können neben JPEGs auch RAW-Dateien hochgeladen werden. 10 GByte sind frei, 50 oder 100 GByte kosten monatlich 4,99 Euro beziehungsweise 10,99 Euro. » weiter

Apple iCloud: Clouddienst angeblich von Hackergruppe geknackt

Die Mitglieder der Hackergruppe, die sich selbst "Doulci" nennt, können angeblich nach einem Diebstahl gesperrte iPhones freischalten. Sie sollen Apple wohl bereits über die Schwachstelle informiert haben. Ein Sicherheitsexperte empfiehlt derzeit den Clouddienst iCloud nicht zu nutzen. » weiter

Apple spendiert iWork für iCloud neue Features

Apple hat die Webversionen seiner Produktivitätsanwendungen Pages, Numbers und Keynote überarbeitet. Sie sind ab sofort in der Lage, bis zu 1 GByte große Dokumente und 10 MByte große Bilder zu verarbeiten und auch die Zahl gleichzeitiger Nutzer wurde von 50 auf 100 hochgesetzt.  » weiter

Schwachstelle beim Teilen von Dateien: Dropbox hat Lücke geschlossen

Dropbox hat eine Schwachstelle eingeräumt und sie behoben. Dokumente, die über einen geheimen Link mit anderen geteilt wurden, konnten unabsichtlich gegenüber Dritten enthüllt werden. Ein Sicherheitsforscher moniert eine weitere und nicht geschlossene Schwachstelle.  » weiter