Canon EOS 7D im Test: neue Maßstäbe in puncto Geschwindigkeit

Mit dem Erscheinen der Nikon D200 hat Canon das Marktsegment der günstigen Profi-DSLRs 2005 abgegeben. Seitdem gab es lediglich die günstigeren EOS-Modelle 30D, 40D und 50D, die allerdings auch deutlich langsamer waren. Gegen Nikons schnellen Autofokus hatten sie keine Chance. Jetzt meldet sich Canon mit der EOS 7D zurück - mit völlig neuem AF-System und hochauflösendem APS-C-Sensor, zwei Digic-4-Bildprozessoren und einem 100-Prozent-Sucher. Auf den ohnehin gewaltigen Stapel gibt es ... » weiter

Beispielfotos: die Bildqualität der Canon EOS 7D

Die EOS 7D dringt in ein DSLR-Segment vor, das bislang Nikons Modelle D200, D300 und D300s dominierten. Ob es die neue Canon-Kamera schafft, der Konkurrenz in puncto Bildqualität den Rang abzulaufen, verrät diese Bildergalerie. » weiter

Testfotos: erste Bilder der Canon EOS 1D Mark IV mit ISO 102.400

Heute hat Canon die EOS 1D Mark IV vorgestellt. Die Profi-DSLR sorgt mit Empfindlichkeiten von bis zu ISO 102.400 für Furore. Unsere asiatischen Kollegen hatten bereits die Gelegenheit, ein Vorserienmodell in die Finger zu bekommen und die verschiedenen ISO-Einstellungen durchzuprobieren. Was dabei herausgekommen ist, zeigt diese Bildergalerie. » weiter

Canon EOS 1D Mark IV: 16,1-Megapixel-APS-H-Sensor und 10 fps

Die Highend-Kameras der beiden DSLR-Marktriesen gehen in die nächste Runde. Nachdem Nikon letzte Woche die D3s präsentiert hat, stellt heute Canon die EOS 1D Mark IV vor. Die EOS-Spiegelreflexkamera bietet einen 16,1-Megapixel-APS-H-Sensor und schafft Empfindlichkeiten von bis zu ISO 102.400. Mehr Details hält diese Bildergalerie bereit. » weiter

Canon EOS 1D Mark IV: Profi-DSLR mit ISO 102.400 und neuem Autofokus

Letzte Woche hat Nikon mit der D3s für Furore gesorgt - unter anderem ließ die maximale Empfindlichkeit von ISO 102.400 Fotografenherzen höher schlagen. Nun zieht der Marktführer Canon nach: Die EOS 1D Mark IV stößt ebenfalls in sechsstellige ISO-Bereiche vor. Im Gegensatz zu Nikons ... » weiter

Nikon D3s: Vollformatsensor, ISO 102.400 und HD-Video für 4999 Euro

Nikons neuester Streich im Bereich der Profi-DSLRs lässt Foto-Freaks das Wasser im Munde zusammenlaufen: 12-Megapixel-Vollformatsensor, HD-Videofunktion, Lichtempfindlichkeiten bis ISO 102.400 und ein 9 fps schneller Serienbildmodus. Mehr Details zur 5000-Euro-D3s hält diese Bildergalerie bereit. » weiter

Nachtsichtgerät: Vollformat-DSLR Nikon D3s fotografiert mit ISO 102.400

Eine Lichtempfindlichkeit von ISO 3200 - das ist schon so ziemlich das höchste der Gefühle für Analog-Fotografen. Noch empfindlichere Filme sind rar gesät. Digitale Kameras übertreffen derartige Werte mit Leichtigkeit. Selbst kompakte Modelle wie die Fujifilm F200EXR erreichen ISO 3200. Bei ... » weiter

DVB-T-Antennen im Eigenbau: bester Empfang dank Reflektor

Das digitale Antennenfernsehen DVB-T sorgt für gute Bildqualität - vorausgesetzt, der Empfang stimmt. Denn in der Praxis liefern Kaufantennen häufig zu geringe Signalstärken. Wir haben bereits drei DVB-T-Antennen selbst gebaut, die für deutlich bessere Ergebnisse sorgen. Nun haben wir ein weiteres Modell gefertig, das alle anderen Lösungen in den Schatten stellt. Zudem beantworten wir Fragen, die sich seit unserem ersten Eigenbau ergeben haben. » weiter

Pentax stellt günstige Spiegelreflexkamera mit Videofunktion vor: K-x

Mit der K-x bringt Pentax den Nachfolger seines Einsteigermodells K-m auf den Markt. Dem aktuellen Trend gemäß zeichnet die handliche Spiegelreflexkamera HD-Videos mit 1280 mal 720 Pixeln auf - allerdings nur mit 24 Bildern pro Sekunde. Bei Standbildern liefert der 23,6 mal 15,8 Millimeter große ... » weiter

Pentax K-x: Low-Budget-DSLR mit 720p-Videofunktion und 12-Megapixeln

Mit der K-x bringt Pentax eine der günstigsten Spiegelreflexkameras, die über eine Videofunktion verfügen, auf den Markt. Die DSLR schafft bis zu 4,7 12-Megapixel-Fotos in der Sekunde und schießt auf Wunsch RAW- und JPEG-Bilder gleichzeitig. Weitere Details hält diese Bildergalerie bereit. » weiter

Nikon D300s im Test: schnelle Profil-DSLR mit toller Bildqualität

Wenn ein Hersteller nach 18 Monaten den Nachfolger einer Kamera auf den Markt bringt, sind die Erwartungen natürlich hoch. Da enttäuscht es fast ein wenig, dass Nikon bei der D300s lediglich die Performance ein wenig beschleunigt und einen Videomodus integriert hat. Trotz der geringen Änderungen spielt die Kamera definitiv in der obersten Liga. Alle Details verrät unser Test. » weiter

Beispielfotos: die Bildqualität der Nikon D300s

18 Monate nach dem Erscheinen der D300 bringt Nikon mit der D300s jetzt die neue Version der Profi-Spiegelreflexkamera auf den Markt. Wir haben die DSLR bereits ausführlich unter die Lupe genommen. » weiter

Canon EOS 7D: Ein erster Blick auf die 18-Megapixel-Spiegelreflexkamera

18 Megapixel auf einem APS-C-Sensor - ergibt das Sinn? Canon sagt ja - und bringt die EOS 7D mit einem entsprechenden Chip auf den Markt. Nikon ist anderer Meinung und stattet den direkten Konkurrenten D300s mit "nur" 12 Millionen Bildpunkten aus. Wir haben uns die EOS 7D auf der IFA in Berlin angesehen und mit einem Canon-Mitarbeiter über die Kamera gesprochen. » weiter

Canon EOS 7D: Neue DSLR mit 18 Megapixeln, aber ohne Vollformatsensor

Die IFA steht vor der Tür, und es hagelt geradezu neue DSLRs. Nach dem Sony-Trio Alpha DSLR-A500, A550 und A850 sowie den beiden neuen Nikon-Kameras D3000 und D300s erweitert nun auch Canon sein Spiegelreflex-Portfolio. Die EOS 7D rutscht preislich zwischen die EOS 5D und die EOS 50D. Der ... » weiter

Vollformat oder APS-C? Sony Alpha DSLR-A850, A500 und A550 im Blick

Sony bombardiert den Spiegelreflex-Markt geradezu mit Kameras - dieses Jahr sind ganze sechs neue Geräte hinzugekommen. Nach den Einsteigermodellen A230, A330 und A380 kommen jetzt die Mittelklasse-DSLRs A500 und A550 sowie die Profi-Kamera A850 hinzu. Wir hatten bereits die Gelegenheit, einen Blick auf das neueste Trio zu werfen. » weiter

Sony Alpha-DSLR A500, A550 und A850: neue Spiegelreflexkameras im Oktober

Wenn Sony neue Spiegelreflexkameras vorstellt, dann scheinbar immer im Dreierpack. So hat der japanische Hersteller im Mai das Einsteiger-Trio A230, A330 und A380 der Öffentlichkeit präsentiert. Dieses Mal sind wieder drei DSLRs an der Reihe, allerdings für Fortgeschrittene: A500, A550 und A850. ... » weiter

Nikon D3000: günstige Einsteiger-DSLR im Praxistest

Endlich: Nikon erlöst seine Einsteiger-DSLRs vom alten Drei-Punkte-Messfeld-System. Stattdessen gibt es jetzt die elf Autofokuspunkte, die auch Nikons Prosumer-Modell D90 mitbringt. Abgesehen davon hat sich - jedenfalls beim ersten Blick aufs Datenblatt - nicht viel verändert: 10,2 Megapixel Auflösung, CCD-Sensor im DX-Format und ein 3 Zoll großes LC-Display. Wir hatten bereits die Gelegenheit, die digitale Spiegelreflexkamera auf Herz und Nieren zu testen. » weiter

Beispielfotos: die Bildqualität der Nikon D3000

Mit der D3000 wirft Nikon eine Spiegelreflexkamera auf den Markt, die die Vorgängerinnen D40 und D60 ablöst. Wir hatten bereits die Gelegenheit, die DSLR zu testen. Diese Bildergalerie zeigt Beispielfotos, die während dem Test entstanden sind. » weiter

Kompakter HD-Camcorder Kodak Zi6 bei EG Electronics für 140 Euro

Im Online-Shop von EG Electronics finden Schnäppchenjäger diese Woche den digitalen HD-Camcoder Kodak Zi6 zu einem Preis von rund 140 Euro. Verglichen mit anderen Versandhäusern ist eine Ersparnis von 20 Euro möglich. Den Preis des von Kodak betriebenen Online-Shops unterbietet der Händler ... » weiter

Canon PowerShot A480: günstiger Preis, ordentliche Fotos

Mit der PowerShot A480 verkauft Canon eine günstige Einsteiger-Kamera. Die Kompakte kostet nur rund 100 Euro und ist damit auch für die Gefahren einer Party nicht zu schade. Dennoch schießt die A480 ordentliche Bilder. Allerdings brauchen Fotografen viel Geduld - die Kleine ist nicht gerade die Schnellste. » weiter

Canon Ixus 95 IS: gute Bildqualität, wenig Schnickschnack

Die Ixus 95 IS von Canon überhäuft ihren Käufer nicht mit unzähligen und zum größten Teil unnützen Funktionen. Dafür bietet die rund 160 Euro teure Kompakte eine für ihre Preisklasse außergewöhnlich gute Fotoqualität. Zudem sieht die Kamera mit ihrem schlanken Gehäuse schick aus, und die Bedienung ist einfach. » weiter

Beispielfotos: die Bildqualität der Canon Ixus 95 IS

Die Canon Ixus 95 IS ist ab 160 Euro erhältlich. Zwar glänzt die Kompaktkamera nicht mit einer übermäßigen Ausstattung, bietet dafür aber eine für ihre Klasse außergewöhnlich gute Bildqualität. Wir haben die Ixus unter die Lupe genommen. » weiter

Nikon D300s: Spiegelreflexkamera mit HD-Video-Funktion

Mit seiner D300s hat Nikon neben den Modellen D90 und D5000 eine weitere digitale Spiegelreflexkamera mit HD-Videofunktion vorgestellt. Das Update der D300 kommt zudem mit einer Reihe weiterer Verbesserungen. So könnte die D300s eine echte Alternative für diejenigen darstellen, denen die Modelle D700 und D3/D3X zu teuer sind. » weiter

Nikon D3000: Bilder der neuen Einsteiger-DSLR mit 10,2 Megapixeln

Mit der D3000 hat Nikon den Nachfolger seines Einsteigermodells D60 vorgestellt. Die rund 450 Euro teure digitale Spiegelreflexkamera löst 10,2 Megapixel auf. Das Gehäuse ähnelt dem der D5000. Es ist geschwungen gestaltet und wiegt erfreulich wenig. » weiter

Nikon D3000: Nachfolger der D60 kommt Ende August

Mit der D3000 hat Nikon seine neue digitale Einsteiger-Spiegelreflexkamera vorgestellt. Sie hat einen 10,2-Megapixel-Sensor an Bord und kommt mit einem leichten Gehäuse und einer Reihe an Extras. Ansonsten hat der Hersteller die Ausstattung sehr einfach gehalten, was sich in einem vergleichsweise günstigen Preis von rund 450 Euro wiederspiegelt. » weiter

Twin-Sat-Receiver Comag PVR 2/100CI bei Penny für 180 Euro

Bei Penny ergattern preisbewusste Käufer diese Woche den Twin-Sat-Receiver Comag PVR 2/100CI mit integrierter 250 GByte-Festplatte für knapp 180 Euro. Im Vergleich zu ähnlich ausgestatteten Produkten ist eine Ersparnis von circa 20 Euro möglich. Die unverbindliche Preisempfehlung des ... » weiter

Sony Alpha DSLR-A330: günstige Spiegelreflex mit Live-View

Im Vergleich zu ihrer Vorgängerin, der Sony Alpha DSLR-A300, bringt die A330 keine revolutionären Neuerungen mit. Der japanische Hersteller hat lediglich das Gehäuse und die Elektronik etwas überarbeitet. Wie ihre ältere Schwester stellt die A330 eine ordentliche Einsteigerspiegelreflex dar, die eine solide, aber nicht außergewöhnliche Bildqualität liefert. Alle Details verrät unser Test. » weiter