Sony Alpha DSLR-A230: flinke, einfache Spiegelreflexkamera

Im Vergleich zu ihrer Vorgängerin, der Sony Alpha DSLR-A200, bringt die A230 keine revolutionären Neuerungen mit. Der japanische Hersteller hat lediglich das Gehäuse und die Elektronik etwas überarbeitet. Wie ihre ältere Schwester stellt die A230 eine ordentliche Einsteigerspiegelreflex dar, die eine solide, aber nicht außergewöhnliche Bildqualität liefert. Alle Details verrät unser Test. » weiter

Beispielfotos: die Bildqualität der Sony Alpha DSLR-A230 und DSLR-A330

Anders als Canon, Nikon und Olympus wirft Sony diesen Sommer nicht nur eine, sondern gleich drei neue Einsteiger-DSLRs auf den Markt. Diese Bildergalerie zeigt einige unserer Testfotos, die wir mit der Alpha-DSLR-A330 geschossen haben. Die Bildqualität der A230 ist aufgrund gleicher Sensoren, Bildverarbeitungsprozessoren und Optiken identisch. » weiter

Sony Alpha DSLR-A380 im Test: teuer und kaum Neuerungen

Auf dem Papier macht die A380 einen guten Eindruck: Nachdem Canon die Messlatte für APS-C-Sensoren, wie sie in Einsteiger-DSLRs zum Einsatz kommen, mit dem 15,1-Megapixel-Chip der EOS 500D nach oben gelegt hat, zieht Sony nach. Die Alpha DSLR heftet sich mit 14,2 Millionen Bildpunkten dicht an die Fersen der Konkurrenz. Ein schwenkbares Display, ein im Gehäuse integrierter Bildstabilisator und eine überarbeitete Menüführung klingen ebenfalls vielverprechend. Unsere Kollegen von ... » weiter

DSLR-Sensorreinigung: So schießt die Spiegelreflex saubere Fotos

Endlich, 14 Stunden Flug sind geschafft, eine Nacht in der kakerlakenüberfluteten Jugendherberge durchstanden, und 24 Stunden chaotische Busfahrt überlebt. Die Schönheit der chilenischen Atacamawüste entschädigt für alle Strapazen. Möglichst unverfälscht soll die digitale Spiegelreflexkamera die Eindrücke der Rucksacktour auf digitalen Film bannen. Doch bereits in den ersten Tagen machen die harten Bedingungen der Kamera zu schaffen. Zunehmend mehr schwarze Punkte besiedeln die ... » weiter

Endlich: Neue Software macht die Canon EOS 5D Mark II filmreif

Darauf haben 5D-Mark-II-Besitzer mit Film-Ambitionen lange gewartet: Für die Canon-DSLR ist nun endlich ein Firmware-Update verfügbar, das auch im Videomodus manuelle Einstellungen von Blende, Belichtungszeit und ISO-Empfindlichkeit erlaubt. Sowohl vor, als auch während der Aufnahme lässt sich an diesen Parametern schrauben. Wir haben ausprobiert, ob die neue Firmware hält, was sie verspricht. » weiter

Beispielfotos: die Bildqualität der Olympus E-620

Das Datenblatt der Olympus E-620 liest sich ähnlich wie das ihrer großen Schwester E-30. Dennoch, die neue DSLR ist deutlich kompakter als ihre Verwandte. Diese Bildergalerie zeigt, wie sich die digitale Spiegelreflexkamera in der Praxis schlägt. » weiter

Pentax K-7: Unser erster Eindruck von der Full-HD-DSLR

Nach Canon und Nikon bringt nun auch Pentax eine Full-HD-DSLR an den Start. Die K-7 bietet einen 14,6-Megapixel-CMOS-Sensor, ein Sucherbildfeld von 100 Prozent und einen integrierten Bildstabilisator. Das kompakte Gehäuse schützt die empfindliche Elektronik im Inneren dank 77 Dichtungen vor Staub und Spritzwasser. » weiter

Olympus E-620: kompakte Künstler-DSLR mit toller Ausstattung

Es geht doch nichts über ein bisschen gesunde Konkurrenz, die die Hersteller dazu zwingt, sich etwas Neues einfallen zu lassen. Der schärfste Rivale der Olympus E-30 kommt allerdings nicht etwa von Canon oder Nikon, sondern aus den eigenen Reihen. Die E-620 bietet nahezu die gesamte Ausstattung ihrer großen Schwester zu einem günstigeren Preis und in einem kompakteren Gehäuse. » weiter

Einsteiger-Spiegelreflexkamera Sony Alpha DSLR-A380

Die DSLR-Hersteller versuchen derzeit, sich gegenseitig mit ihren Einsteigermodellen zu übertrumpfen. Die Giganten Canon und Nikon schicken ihre EOS 500D und D5000 ins Rennen, und neben Olympus will jetzt auch Sony ein Stückchen vom Kuchen ergattern. Gleich drei neue Anfänger-Spiegelreflexkameras wirft der Hersteller auf den Markt. Wir hatten bereits die Gelegenheit, ein Vorserienmodell der Alpha DSLR-A380 unter die Lupe zu nehmen. » weiter

Einsteiger-Spiegelreflex Sony Alpha DSLR-A380: erster Eindruck

Sony hat heute drei neue digitale Spiegelreflexkameras für Einsteiger vorgestellt. Die Modelle Alpha DSLR-A230, A330 und A380 lösen das bisherige Anfängertrio A200, A300 und A350 ab. Unsere Kollegen aus Asien hatten bereits die Gelegenheit, ein Modell der A380 in die Finger zu bekommen. » weiter

Heimkino-Receiver Sony STR-DG520 bei Redcoon für 175 Euro

Im Online-Shop von Redcoon stauben preisbewusste Käufer diese Woche den 5.1-Heimkino-Receiver Sony STR-DG520 für rund 175 Euro ab. Im Vergleich zu anderen günstigen Angeboten sparen Schnäppchenjäger im Mittel 30 Euro. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers unterbietet der Shop um ... » weiter

Olympus E-620: Wir testen die Art Filter der neuen DSLR in Sydney

Olympus ist bekannt für kleine und leichte Spiegelreflexkameras. Mit ihren Art-Filtern richten sich die Mini-DSLRs an Hobbyfotografen, die ihre Bilder mit spektakulären Effekten aufpeppen möchten, ohne sie dabei aufwändig am Rechner bearbeiten zu müssen. Die E-620 ist das neueste Modell in der Reihe der kleinen Knipsen für kreative Fotoenthusiasten. » weiter

Nikon D5000: HD-Video-DSLR mit Schwenk-Display im Test

Die Nikon D80 war lange Zeit unser Favorit in ihrer Preisklasse. Die D5000 stellt das heiß erwartete Nachfolgemodell in der Kategorie der DSLRs dar, die mit Kit-Linse unter 1000 Euro kosten. Sie bringt eine ganze Menge Neuerungen mit. Anstelle eines CCD-Sensors fängt bei der Kamera nun ein CMOS-Chip das Licht ein. Er löst ebenso wie der der D90 12,3 Megapixel auf und ist ihm technisch sehr ähnlich. Auch der 11-Punkte-Autofokus stammt aus der großen Schwester. » weiter

Beispielfotos: die Bildqualität der HD-DSLR Nikon D5000

Hohe ISO-Empfindlichkeiten sind groß in Mode. Viele Kompaktkameras schaffen exorbitante Werte von 3200 und darüber. Doch während bei vielen günstigen Modellen schon ab ISO 800 der Ofen aus ist, macht die Nikon D5000 sogar bei der höchsten Einstellung, ISO 6400, noch ordentliche Aufnahmen. » weiter

DSLR für Full-HD-Videos: Canon EOS 500D im Test

15,1-Megapixel-APS-C-Sensor, Full-HD-Videomodus mit 1920 mal 1080 Pixeln, Lichtempfindlichkeit bis ISO 12.800, kreativer Automatikmodus und nur 0,2 Sekunden, bis die Kamera aus dem Tiefschlaf erwacht und das erste Bild im Kasten ist - diese Merkmale klingen nach sündhaft teurer Prosumer-DSLR. Das Preisschild überrascht: Mit Kitobjektiv kostet die neue Canon EOS 500D nicht einmal 800 Euro. Wir haben die Video-DSLR ausgeführt und auf Herz und Nieren getestet. » weiter

Beispielfotos: die Bildqualität der Canon EOS 500D

Die EOS 500D stellt Canons neue Consumer-DSLR dar. Mit 15,1 Megapixeln, APS-C-Sensor, Full-HD-Videofunktion, kreativem Automatikmodus und einem Kaufpreis unter 800 Euro mit Kit-Objektiv ist sie für Einsteiger in die Welt der digitalen Spiegelreflexkameras eine interessante Option. Diese Bildergalerie zeigt, wie sich die Knipse in der Praxis schlägt. » weiter

Blu-ray-Player Philips BDP 7200/12 bei Amazon für 200 Euro

Das Online-Versandhaus Amazon verkauft den Blu-ray-Player Philips BDP 7200/12 diese Woche für nur knapp 200 Euro - solange der Vorrat reicht. Im Preisvergleich mit den günstigsten Konkurrenten sparen Schnäppchenjäger 20 Euro. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers unterbietet ... » weiter

Qualitätskampf: Full-HD-Digicams gegen Full-HD-Camcorder

Videofunktion bei Digitalkameras? Das ist beileibe nichts neues. Seit Anfang des 21. Jahrhunderts zeichnen Kompakte schon Filmchen auf - zunächst allerdings mit grottiger Auflösung. Den Camcordern konnten die Knipsen bislang keine Konkurrenz machen. Doch heute sieht das anders aus: Auf dem Markt gibt es bereits drei digitale Fotoapparate, die bewegte Bilder in 1920 mal 1080 Pixeln aufzeichnen: die EOS 5D Mark II und die PowerShot SX1 von Canon und die Casio Exilim EX-F1. » weiter

Full-HD-Schlagabtausch: EOS 5D Mark II, Powershot SX1, Exilim EX-F1

Die Videofunktionen der Digitalkameras geben Gas: 720p ist schon nahezu Standard, und die ersten Modelle zeichnen schon mit 1920 mal 1080 Pixeln auf. Wir haben die drei Full-HD-Knipsen, die es derzeit auf dem Markt gibt, unter die Lupe genommen und mit einem aktuellen Full-HD-Camcorder vergleichen. Es treffen Canon EOS 5D Mark II, Canon Powershot SX1 IS, Casio Exilim EX-F1 und Canon Legria HF S100 aufeinander. » weiter

Profikamera Nikon D3X: Vollformat-DSLR mit 24,5 Megapixeln

7000 Euro für eine Digitalkamera? Dafür gibt es heutzutage schon Neuwagen, selbst ohne Abwrackprämie. Doch beim Porsche Carrera GT der DSLR-Branche, der Nikon D3X, ist kein Cent davon vergeudet: 24,5 Megapixel, Vollformatsensor, 3-Zoll-LCD mit 920.000 Pixel Auflösung, 51-Punkte-Autofokus, zwei Speicherkartenslots und eine Elektronik, die ein Dauerfeuer bis zum Auslöserfingerkrampf erlaubt. » weiter

Nikon D5000: tolle Ausstattung oder unnötige Spielereien?

Die D5000 ist die erste Nikon-DSLR, die über ein schwenkbares Display verfügt. Außerdem bietet sie eine HD-Videofunktion und tonnenweise einsteigerfreundliche Szenemodi. Aber reichen diese Features, um am hart umkämpften Markt zu überleben? » weiter

Nikon D5000 mit neuem 18-bis-55-Millimeter-Objektiv

Nachdem inzwischen praktisch jede Kompaktkamera Videos aufzeichnet, erreicht dieses Feature auch die digitalen Spiegelreflexkameras. Canon hat mit der EOS 500D bereits vor einigen Wochen eine Full-HD-DSLR angekündigt. Nun bringt Nikon ein Konkurrenzmodell auf den Markt, das preislich ähnlich positioniert ist und Filmchen mit 1280 mal 720 Pixeln und 24 Bildern pro Sekunde aufnimmt. » weiter

Nikon D5000: eine erste Begegnung mit der HD-Video-DSLR

Die digitalen Spiegelreflexkameras gehen in die nächste Runde. Canon und Olympus haben bereits mit der EOS 500D und der E-620 zwei neue Modelle vorgestellt. Nun zieht Nikon mit der D5000 nach: Die Kamera ist ganz offensichtlich eine Kampfansage an die EOS 500D - Nikon platziert mit ihr ebenfalls eine DSLR auf dem Markt, die Videos aufzeichnet und sich preislich an anspruchsvolle Amateure richtet. » weiter

Nikon D5000: erste Bilder der neuen HD-Video-DSLR

Nikon hat heute eine neue DSLR namens D5000 angekündigt. Die Spiegelreflexkamera positioniert sich in der Produktpalette zwischen der D60 und der D80 beziehungsweise D90. Unsere Kollegen durften die Kamera bereits ausprobieren. Morgen Vormittag werden wir ein ausführliches Preview veröffentlichen. » weiter

Canon EOS 500D: kleine Full-HD-Schwester der 5D Mark II

Nach der EOS 5D Mark II und der PowerShot SX1 IS bringt Canon die nächste Kamera auf den Markt, die Full-HD-Videos mit 1920 mal 1080 Pixeln aufzeichnet. Die EOS 500D bringt einen 15,1-Megapixel-CMOS-Sensor mit und steht ab Mai zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 Euro in den Regalen. Wir hatten bereits die Gelegenheit, die DSLR anzutesten. » weiter

Fotoshooting mit der Nikon D3X

Wir hatten die Gelegenheit, den Ferrari der Digitalkameras auszuprobieren: die Nikon D3X. Diese Bildergalerie zeigt ein paar Aufnahmen, die während unserer Fotosessions entstanden sind. » weiter

Consumer-DSLR mit Full-HD-Videofunktion: Canon EOS 500D

Die digitale Spiegelreflexkamera 500D von Canon begnügt sich nicht damit, Fotos zu schießen. Sie zeichnet auch Videos in Full-HD-Auflösung mit 1920 mal 1080 Pixeln auf. Ihr CMOS-Bildsensor löst 15,1 Megapixel auf. Dank des neuen Bildverarbeitungsprozessors Digic 4 schafft sie im Serienbildmodus praktisch ebenso viele Fotos wie die 450D. » weiter

Canon EOS 500D angetestet: günstige DSLR für Full-HD-Videos

Auch wenn es in ein paar Jahren ein alter Hut sein wird - heute sorgt eine Videofunktion einer DSLR immer noch für große Augen bei Kameraenthusiasten. Besonders, wenn sie in Consumer-Modellen integriert ist. Denn für die meisten Hobbyknipser liegt die Profi-Kamera EOS 5D Mark II außerhalb des Budgets. Canons neueste digitale Spiegelreflexkamera, die 500D, zeichnet Filmchen aber ebenfalls mit 1920 mal 1080 Pixeln auf. » weiter