Deutsche Telekom: Keine Drosselung für Bestandskunden

Die Deutsche Telekom hat angekündigt, dass es auf die geplante Drosselung für Bestandskunden verzichtet. Gegen das Urteil des Landgerichts Köln von Ende Oktober will der Telekommunikationsanbieter nicht in Berufung gehen. Zudem will das Unternehmen Festnetz-Tarife, die eine “Volumeneinschränkung” beinhalten, grundsätzlich nicht mehr als Flatrate bezeichnen. » weiter

Vodafone: WPS-Schwachstelle in Routern entdeckt

Aufgrund einer Sicherheitslücke können Angreifer mit Kenntnis der MAC-Adresse die WPS-PIN sowie das WLAN-Passwort auslesen. Betroffen sind grundlegend alle Vodafone EasyBox-802-Router und die EasyBox 803 mit Produktionsdatum vor August 2011, die noch mit Werkseinstellungen laufen. » weiter

DSL-Drosselung: Telekom macht ernst

In den Leistungsbeschreibungen sollen die Volumenbegrenzungen ab 2. Mai 2013 enthalten sein, technisch wird die Umsetzung wohl erst 2013 erfolgen. Bei erreichter Volumengrenze greift eine einheitliche Reduzierung der Internetbandbreite auf 384 KBit/s. Kunden, die in dem betreffenden Monat weiterhin schnell surfen möchten, können dann Hochgeschwindigkeits-Volumen hinzubuchen.  » weiter