Moon+ Reader für Android: E-Books auf dem Smartphone betrachten

Ein spannendes Buch im Urlaub oder unterwegs sorgt für Zeitvertreib. Aber vor allem gebundene Bücher sind nicht nur - idealerweise - spannend, sondern in jedem Fall klobig und schwer. Wer nicht möchte, dass das Druckwerk einen großen Teil des Rucksacks oder der Handtasche ausfüllt, sollte ... » weiter

Tausend Bücher in der Handtasche: E-Book-Reader im Vergleich

Von Amazon Kindle über Thalia Oyo bis Sony PRS650: Einerseits sieht man Ebook-Reader in Deutschland noch selten, andererseits sind wichtige Modelle hierzulande ausverkauft. Und jenseits des großen Teichs ist der Amazon-Reader ein absoluter Verkaufsschlager. Ein Test der wichtigsten Geräte zeigt, welche Modelle im Vergleich vorne liegen. » weiter

E-Book-Reader Oyo im Video-Test

Seit Ende dieser Woche ist der Oyo im Handel - ein E-Book-Reader mit integriertem Online-Buchladen. Das Besondere ist das Angebot: Über WLAN ist der Zugriff auf mehrere hunderttausend deutschsprachige E-Books möglich. Wir haben uns das 139 Euro teure Gerät mit 6-Zoll-Touchscreen näher angesehen. » weiter

Oyo Hands-on: Blick auf den deutschen E-Book-Reader

WLAN, Touchscreen, E-Ink: Seit dieser Woche gibt es einen deutschen Kindle-Konkurrenten. Integriert ist ein Buchstore, der natürlich ebenso deutschsprachige Werke anbietet - und zwar mehrere hunderttausend. Wir haben den Oyo bereits ausführlich getestet und werfen nun einen Blick auf das Gerät. » weiter

Der deutsche Kindle kommt: E-Book-Reader Oyo im Test

Der deutsche Online- und Offline-Buchhandel steigt in Amazons Fußstapfen: Mit dem Oyo gibt es ab sofort einen eigenen E-Book-Reader mit Zugriff auf zigtausende deutschsprachige Bücher, während der US-Kassenschlager Kindle bei uns immer noch ausschließlich als Import und mit beschränktem Angebot zu haben ist. Wir haben den 139 Euro teuren Oyo bereits ausführlich getestet. » weiter

Amazon Kindle 3G im Test: der beste eBook-Reader für englische Inhalte?

Eigentlich sind eBook-Reader nicht gerade das begehrenswerteste Stück Technik. Ein iPad ist hübscher und hat ein farbiges Display. Selbst ein Smartphone ist flotter und reagiert schneller, und jedes noch so billige Netbook kann mehr. Dennoch gibt es gute Gründe, die für die digitalen Bücher sprechen - und offensichtlich auch eine ausreichend große Zielgruppe. Amazon hat mit seinem neuen UMTS-Modell Kindle 3G den inzwischen vierten Reader im Programm. Inzwischen kann man das Gerät auch ... » weiter

iRiver Cover Story: eBook-Reader mit Touchscreen und WLAN

iRiver hat auf der IFA neben diversen Media-Playern auch den Nachfolger seines eBook-Readers Story vorgestellt. Der erstmals in Europa gezeigte Cover Story ist kleiner und leichter, bietet ein austauschbares Cover, wird über einen Touchscreen bedient, erkennt die aktuelle Ausrichtung des Geräts ... » weiter

Android-Smartphone als eBook-Reader: Amazons App Kindle machts möglich

Die Displays neuer Android-Boliden wie dem Samsung Galaxy S i9000 oder dem HTC Desire sind dank AMOLED- und Super-AMOLED-Technologie nicht nur wahre Energiespar-Wunder, sondern auch deutlich heller als LCDs. Dadurch sehen sie bei direkter Sonneneinstrahlung wesentlich besser aus - ganz im ... » weiter

Kindle-App für Android: Bücher auf dem Handy

Für iPhone und iPad gibt es sie schon länger, jetzt kommt sie endlich auch auf Android-Handys. Die Rede ist von Amazons eBook-Reader-App Kindle, die elektronische Bücher auf Smartphones und Tablets holt. Wir haben die kostenlose Software aus dem Market heruntergeladen und ausprobiert. » weiter

Zehn alternative Einsatzzwecke fürs Apple iPad

Im Internet surfen, Musik hören, Videos gucken, Bücher lesen, Fotos betrachten - das iPad ist ein Alleskönner. Was der Tablet-PC abgesehen von den von Apple beworbenen Fähigkeiten noch drauf hat, zeigt diese Fotostrecke. » weiter