E-Books auf Kindle & Co.: Deutschland guckt in die Röhre

Seit dem 19. November 2007 ist Amazons E-Book-Reader Kindle in den USA auf dem Markt. Vor wenigen Tagen hat der Onlinehändler die zweite Generation des elektronischen Buchs vorgestellt. Wie sein Vorgänger kommt der Kindle 2 ebenfalls mit einem 6 Zoll großen Display, das 600 mal 800 Pixel auflöst. Den Speicher hat der Hersteller von 256 MByte auf 2 GByte aufgestockt. Ab dem 24. Februar beginnt das Online-Versandhaus mit der Auslieferung in den Vereinigten Staaten. Doch was ist mit uns? ... » weiter

Flacher E-Book-Reader: Amazon Kindle 2 kommt

Mit dem Kindle 2 bringt Amazon Ende Februar die Neuauflage seines E-Book-Readers auf den Markt - vorerst allerdings nur auf den amerikanischen. Unsere US-Kollegen haben sich das Gerät bereits näher angesehen. » weiter

Schon getestet: E-Book-Reader PRS-505 von Sony

Zumindest im englischen Sprachraum scheint das Zeitalter der elektronischen Bücher zu beginnen - nach dem Amazon Kindle kommt jetzt auch der E-Book-Reader PRS-505 nach Europa - und mittelfristig auch nach Deutschland. Vor allem der verhältnismäßig günstige Preis sowie das stromsparende und gut lesbare E-Ink-Display dürften potentielle Käufer anlocken. » weiter

Amazon Kindle: So sieht der E-Book-Reader von Innen aus

Der E-Book-Reader Kindle von Amazon greift über UMTS auf 170.000 Bücher und Zeitungen wie die New York Times zu. Gerüchten zufolge will Amazon das Gerät zu Weihnachten auch in Deutschland auf den Markt bringen. Unsere Kollegen von Techrepublic haben das digitale Buch zerlegt und einen Blick auf das Innenleben des schlanken Readers geworfen. » weiter

Noch ein E-Book-Reader: Bookeen Cybook (3. Generation)

Das Cybook beeindruckt durch einen vergleichsweise niedrigen Preis und seinen hochwertigen Bildschirm. Allerdings lässt sich noch das eine oder andere verbessern, denn die E-Book-Navigation und die Funktionalität der Bibliothek können nicht mit der Konkurrenz mithalten. » weiter

Kindle: Amazons E-Book-Reader kommt nach Deutschland

In den USA ist der E-Book-Reader Kindle von Amazon bereits seit 2007 erhältlich. Nun soll der Nachfolger von Buch und Zeitschrift auch nach Deutschland kommen - als möglicher Partner für den mobilen Zugang zu Büchern, Nachrichten und Blogbeiträgen ist Vodafone im Gespräch. Wir haben uns das US-Modell des Kindle näher angesehen. » weiter

Amazons E-Book-Reader Kindle soll nach Deutschland kommen

Laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung will Amazon auf der vom 15. bis 19. Oktober stattfindenden Frankfurter Buchmesse seinen E-Book-Reader Kindle vorstellen. Das Gerät ist in den USA bereits auf dem Markt und erfreut sich großer Beliebtheit. Käufer können mit dem Kindle drahtlos von überall auf über 175.000 Buchtitel zugreifen. Dazu müssen sie im Gegensatz zu anderen Lösungen keinen Handyvertrag abschließen, sondern nur für den eigentlichen Buch-Download zahlen. ... » weiter

Polymer Vision Readius: Erstes Handy mit ausrollbarem E-Ink-Display

Das Thema E-Ink macht derzeit ganz groß die Runde. Schon seit einigen Jahren kündigen uns diverse Hersteller biegsame Displays mit gigantischem Kontrast an. Doch 2008 soll die Technik nun endgültig ihren Weg in die Hände der Consumer antreten. Die Philips-Tochterfirma Polymer Vision will die ... » weiter

Readius: Das erste Handy mit aufrollbarem E-Ink-Display

Ein Handy mit 5-Zoll-Display im Schokoriegelformat geht nicht? Doch - mit E-Ink-Display. Es lässt sich aufrollen und platzsparend aufbewahren. Das Readius ist das erste Handy mit dieser Technik. Primär ist das Gerät allerdings ein E-Book-Reader. » weiter

Readius ist das erste Handy mit biegsamem Display

Mitte 2008 will die Philips-Tochterfirma Polymer Vision das erste Handy mit biegsamem E-Ink-Display auf den Markt bringen. Der 5-Zoll-Screen stellt 16 Graustufen dar und findet zusammengerollt im Readius Platz. UMTS mit HSDPA sorgt für gute Übertragungsraten. Zum vorinstallierten Webbrowser gesellen sich Applikationen wie ein E-Mail-Client, ein RSS-Reader und ein E-Book-Reader. Dank stromsparender E-Ink-Technik soll der Akku sogar für 30 Stunden Lesebetrieb reichen. » weiter