SAR-Stars: die zehn am stärksten strahlenden Handys

Popcorn mit dem Smartphone: Vor knapp zwei Jahren hat ein YouTube-Video, bei dem drei Handys für Kinostimmung sorgen, für Furore im Internet gesorgt. Klar, die Schöpfer des Clips haben getrickst - vielleicht hatten sie aber auch einfach nicht die richtigen Mobiltelefone. Wir haben uns schlau gemacht, welche Geräte sich am ehesten zum Puffmais-poppen eignen. » weiter

Handy-Popcorn: Diese zehn Smartphones strahlen am stärksten

Wie gefährlich ist Handy-Strahlung wirklich? Ein YouTube-Video gab vor zwei Jahren eine eindrucksvolle Antwort darauf: In dem Clip brachten drei Mobiltelefone ein paar Maiskörner zum Platzen und sorgten für Kinostimmung im abgefilmten Wohnzimmer. Und für Geschrei im Internet. Dass es sich bei ... » weiter

Klapphandy mit berührungsempfindlichem Außendisplay: LG Lotus Elite

Als LG sein erstes Handy mit dem Namen Lotus auf den Markt gebracht hat, hagelte es erstaunte Gesichter. Der Grund: Der Hersteller verbaut eine vollwertige QWERTZ-Tastatur in ein Klapphandy. Nun hat der Konzern auf der CES 2010 in Las Vegas den Nachfolger mit der Bezeichnung Lotus Elite erstmals ... » weiter

CES 2010: LG zeigt das Klapphandy Lotus Elite Außen-Touchscreen

Bereits mit seinem ersten Lotus-Handy LX600 hat LG für Aufsehen gesorgt. Das Klapphandy hat eine QWERTZ-Tastatur an Bord und ist sogar mit TV-Empfänger erhältlich. Nun stellt der Hersteller auf der CES 2010 in Las Vegas den Nachfolger Lotus Elite vor. Das neue Modell kommt wieder vollwertiger Tastatur, bringt aber zusätzlich ein Touchscreen-Display an der Gehäuseaußenseite mit. Wir haben uns das neue Modell genauer angesehen. » weiter

Leben nach dem Tod: Nokia recycelt Althandys zu 95 Prozent

Während Schätzungen von Nokia zufolge 44 Prozent aller finnischen Handys ein Schattendasein in Schreibtischschubladen fristen, werden nur 3 Prozent der Geräte recycelt. Unsere Kollegen von CNET Asia hatten die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Wiedervertung zu werfen. » weiter

Schrott zu Gold: CNET besucht eine Recyclingfabrik für Nokia-Handys

Laut Nokia gibt es weltweit drei Milliarden Handynutzer und noch deutlich mehr Mobiltelefone. Schätzungen zufolge fristen beispielsweise 44 Prozent aller finnischen Handys ein Schattendasein in Schreibtischschubladen. Recycelte jeder Nutzer nur ein Gerät, würde das laut Nokia 240.000 Tonnen ... » weiter

Erste Fotos: Prototyp vom Android-Handy Samsung I7500

Schon im nächsten Monat soll es Samsungs Android-Handy I7500 mit UMTS, HSDPA, WLAN, hochauflösendem Touchscreen-OLED-Display und GPS geben. Unsere Kollegen in Asien haben bereits einen Prototypen in der Hand. Wir zeigen die ersten Bilder. » weiter

Klapphandy Nokia 7510 Supernova: Rückkehr der Farbcover

Das Klapphandy 7510 Supernova von Nokia ist seit langem das erste Mobiltelefon mit farbigen Handycovern. Dadurch ermöglicht der Hersteller das Individualisieren des Handys. Technisch hat das 7510 Quad-Band-GSM, GPRS, EDGE sowie Bluetooth zu bieten. Die eingebaute Kamera löst 2 Megapixel auf. Das 2,2-Zoll-Display bringt es auf 240 x 320 Pixel. Für reichlich Speicher sorgt ein microSD-Slot unter dem Akku. Bei T-Mobile ist das Handy ab 4,95 Euro erhältlich - mit Vertrag, versteht sich. » weiter

CES 2009: 3D-Screens, Klapphandys und Bildschirme mit OLED-Display

Auf der CES 2009 präsentieren die Hersteller nicht nur immer größere Fernseher. Sie zeigen auch, wie die Entwicklung der Nachfolgetechnolgie von LCD und Plasma vorangeht. Die Rede ist von OLED-Screens. Diese Displays sind heute erhältlichen Technologien nicht nur qualitativ absolut überlegen, sondern auch dünn, biegsam und energiesparend. Dadurch ermöglichen sie vollkommen neue Geräte wie Klapphandys mit großem Screen im Inneren oder halbtransparente und biegsame Bildschirme. » weiter

Von Porsche bis Ferrari: Edel-Handys aus Rennwagen-Schmieden

Wer das Geld hat, sich einen Luxus-Sportwagen aus dem Hause Porsche oder Ferrari in die Garage zu stellen, der kann wohl auch für sein Handy etwas mehr ausgeben. So denken anscheinend zumindest die Hersteller Sagem und Vertu. Sie bringen im Namen der beiden geschichtsträchtigen Autohersteller Luxus-Mobiltelefone von 600 bis 50.000 Euro auf den Markt. » weiter

Blackberry zum Klappen: Pearl Flip 8220

Mit dem Pearl Flip bringt Research in Motion sein erstes Klapphandy, pardon: Klappsmartphone auf den Markt. Die übrigen Ausstattungsmerkmale kennen wir schon vom "normalen" Pearl: WLAN, Kamera, Trackball, SureType-Tastatur und EDGE - UMTS und GPS gibt es nicht. Wir haben überprüft, ob der Pearl auch mit Scharnier überzeugt. » weiter