Facebook Messenger bald mit Gruppen-Video-Chat-Funktion

Facebook will Skype und Google Hangouts Konkurrenz machen. Denn der Messenger wird mit einer Gruppen-Video-Chat-Funktion ausgestattet. Es ist jetzt möglich Video-Calls mit bis zu 50 Teilnehmern durchzuführen. Zum Vergleich: Die Basisversion von Skype und Google Hangouts ermöglichen nur Gruppen-Video-Calls mit bis zu 10 Mitgliedern. » weiter

Paypal bietet Dienst in Facebook Messenger an

Facebook arbeitet weiter daran, seine Messenger-App mit neuen Funktionen auszustatten. Davon sollen auch Unternehmen wie PayPal profitieren, die auf dem Nachrichtendienst eine Plattform erhalten sollen.  » weiter

WhatsApp unterliegt im Streit um AGB erneut

Auch das Kammergericht Berlin hat entscheiden, dass es nicht ausreicht, Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise auf Englisch bereitzuhalten. Sie müssen auf der Internetseite für deutsche Nutzer auch in deren Sprache zu finden sein. Das hält Klaus Müller, Vorstand des klagenden Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) für ein "wichtiges Signal an andere international handelnde Unternehmen." » weiter

WhatsApp stellt Desktop-Anwendungen vor

Sie sind für Windows 8 und neuer sowie OS X 10.9 und neuer erhältlich. Die Desktop-Variante bietet alle Funktionen der mobilen App. Sie synchronisiert zudem Chats und Nachrichten mit WhatsApp für Smartphones. » weiter

WhatsApp wird künftig kostenlos

In einigen Wochen soll die Mini-Gebühr von 99 US-Cent oder 89 Euro-Cent wegfallen, die bisher ab dem zweiten Jahr der Mitgliedschaft anfiel. Unternehmen sollen stattdessen WhatsApp gegen Zahlung als Kanal für die Kontaktaufnahme zu Kundendienst oder für zusätzliche Services anbieten können. » weiter

Facebook: Messaging-App wird um Gesichtserkennung erweitert

Durch die Gesichtserkennung sollen Nutzer ermutigt werden, Fotos mit ihren Freunden zu teilen. Sie ist derzeit aber nur in Australien erhältlich. Facebook zufolge haben Anwender im Oktober 9,5 Milliarden Fotos per Messenger verschickt.  » weiter

Skype: Chat-Einladungen sind künftig per Link möglich

Skype-Nutzer können einen Einladungslink mit einem Klick generieren und dann per E-Mail, andere Messenger oder Soziale Netzwerke senden. Der Empfänger kann dann, auch ohne eigenes Skype-Konto, mit einem Klick Einzel- und Gruppenchats oder Audio- und Videogesprächen beitreten. » weiter

WhatsApp hat kritische Lücken im Web-Client geschlossen

Die Schwachstellen erlaubten den Empfang manipulierter vCard-Dateien. Ein Angreifer hatte so theoretisch die Möglichkeit, Schadcode auf ein betroffenes System einschleusen. WhatsApp hat die Lücken inzwischen geschlossen. » weiter

Facebook: Weitergabe von Standortdaten in Messenger eingeschränkt

Künftig wird der Standort eines Chatteilnehmers in Facebook Messenger nicht mehr automatisch bei jeder Nachricht weitergegeben. So haben Nutzer die Möglichkeit, sich bewusst für die Weitergabe zu entscheiden. Eine Standortkarte lässt sich dann als getrennte Nachricht senden. » weiter

Abzocklinks über WhatsApp: Verbraucherzentrale warnt

Der Abo-Betrug hat mit WhatsApp nicht das Geringste zu tun, hat aber nun auch diesen Kommunikationskanal erfasst hat. Es reicht ein Klick, um die Bestellung für 4,99 pro Monat zu veranlassen. Eine Verifikation ist nicht erforderlich. » weiter