Dr. Jekyll trifft Mr. Hyde: Acer-Netbook mit zwei Betriebssystemen

Netbooks mit Intel-Atom-CPU, schickem Design und Windows 7 gibt es demnächst wie Sand am Meer. Beim Aspire One D250 packt Acer noch ein Alleinstellungsmerkmal oben drauf: Neben dem Microsoft-Betriebssystem steht auch Android zur Verfügung. Wer nur schnell etwas googeln möchte, etwas Musik hören oder eine Wegbeschreibung ansehen, muss dank des flotteren Linux-Derivats nicht warten, bis das langsame Windows gebootet hat. » weiter

Acer Aspire One D250: Dual-Boot-Netbook mit Windows 7 und Android

Wie im Körper des Dr. Jekyll und Mr. Hyde wohnen in dieser Maschine zwei Persönlichkeiten. Allerdings handelt es sich bei den beiden Ausprägungen nicht um Mörder und Arzt, sondern um die Betriebssysteme Windows 7 und Android. Ich will an dieser Stelle nicht zynisch sein - welches OS jetzt gut ... » weiter

Außen glänzend, innen matt: Samsung-Netbook N140

Das N140 von Samsung sieht auf den ersten Blick nicht aus, als könnte man damit angeben. Es ist ein Netbook wie jedes andere - und das gilt auch für die Ausstattung. Lediglich der Akku sticht heraus: Mit 5900 mAh hält er 10,5 Stunden Dauerbetrieb durch. Außerdem freut uns das matte Display. » weiter

Hält den ganzen Tag ohne Nachladen: Samsung N140

Sexy ist anders - und das weiß auch Samsung, denn die Koreaner können wirklich attraktive Netbooks bauen. Das N140 gehört nicht dazu. Auch die Ausstattung überzeugt im Vergleich zu anderen Mini-Notebooks nicht - Atom-Prozessor & Co. sind in diesem Umfeld Standard. Dafür ist das Samsung preiswert - und sein Akku hält einen Tag durch, ohne an die Steckdose zu müssen. Wir haben uns das Gerät näher angesehen. » weiter

Netbook Medion Akoya E1312 bei Aldi Nord für 400 Euro

Nördlich des Aldi-Äquators stauben Kunden des Discounters ab Donnerstag das Netbook Medion Akoya E1312 für knapp 400 Euro ab. Im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten Geräten ist eine Ersparnis von circa 20 Euro möglich. ausführliche Produktbeschreibung Verkäufer: Aldi Nord Preis: 400 ... » weiter

Acer Ferrari One: roter Renner oder teures Netbook?

Nach den Edel-Notebooks kommen die Edel-Netbooks: Acer hat das Ferrari One in schickem Rot und mit standesgemäßer Leistung im Angebot. Aber ist das Grund genug, um 500 Euro für ein Netbook auszugeben? » weiter

Spartipps der Woche: Multimedia-Festplatte, Netbook, Plasma-Fernseher

Diese Woche verkauft Conrad eine 500 GByte große Multimedia-Festplatte für 100 Euro. Bei Lidl finden Käufer für nur 50 Euro einen tragbaren MP3-CD-Player von Philips. Eine Neuauflage des vor kurzem angebotenen Medion-Netbooks ist bei Aldi Nord ab Donnerstag erhältlich. In den südlichen Filialen erwerben Käufer ein günstiges Einsteiger-Handy von Samsung. Wer seinem Wohnzimmer neue Technik gönnen möchte, findet bei Redcoon einen Plasma-Fernseher mit 50 Zoll Diagonale und ... » weiter

Knallrotes Netbook im Test: Acer Ferrari One

Wer auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Netbook ist, sollte sich das Ferrari One von Acer näher ansehen. Es ist nicht nur auf den ersten Blick anders als die Masse, knallrot nämlich, sondern auch anders ausgestattet - mit schneller AMD-CPU und ATI-Grafikkarte. Wie sich das Ferrari-Netbook in der Praxis schlägt, verrät der Test. » weiter

Kommen schon in wenigen Wochen Billig-Notebooks von Apple?

Schon seit geraumer Zeit kursieren Gerüchte zu Billig-Macbooks im Internet. Nun wird es konkreter: Das Online-Magazin AppleInsider berichtet, es hätte bereits ein Vorabmodell in den Händen gehabt. Die Hardware des mit einem Preis von weniger als 1000 Dollar wohl billigsten Macbooks aller Zeiten ... » weiter

Acer Ferrari One: 11,6-Zoll-Netbook mit HD-Grafikkarte

Ferrari-Notebooks haben bei Acer inzwischen Tradition. Aufgepeppt um edlen und natürlich roten Hochglanzlack, etwas Carbon sowie mit dem Besten ausgestattet, was Prozessor-, Grafikchip- und Festplattenhersteller zu bieten haben, fertig ist der Renner unter den Mobilrechnern. Doch der Markt ... » weiter

Acer Ferrari One: Vollgas-Netbook im Rennwagen-Look

Acer baut den Ferrari unter den Netbooks - und zwar in attraktivem Rot und Carbon-Look. Aber auch unter der Haube geben die Taiwanesen Vollgas: Zum Einsatz kommen ein Athlon-Prozessor und eine HD-fähige Radeon-Grafik. Unsere britischen Kollegen haben sich das Gerät bei seiner Vorstellung an der Rennstrecke Monza bereits näher angesehen. » weiter

10,1-Zoll-Netbook Samsung N130 für 290 Euro

Das Online-Versandhaus Amazon verkauft diese Woche das Netbook Samsung N130-anyNet N270 BN mit 10,1 Zoll Bilddiagonale für knapp 290 Euro - solange der Vorrat reicht. Da keine Versandkosten anfallen, sparen Schnäppchenjäger im Vergleich mit den günstigsten Angeboten der Konkurrenz bereits 20 ... » weiter

Spartipps der Woche: 23-Zoll-TFT, Netbook, Aldi-Fernseher

Schnäppchenjäger aufgepasst: Aldi Nord verkauft diese Woche einen Fernseher mit 18,5-Zoll-Display und integriertem DVD-Player für 219 Euro. Wer nach einem geräumigen Monitor Ausschau hält, wird ebenfalls fündig. Ein 23-Zöller von LG ist für 170 Euro erhältlich. Desweiteren verkauft Amazon ein aktuelles Samsung-Netbook für knapp 290 Euro. Weitere beachtenswerte Schnäppchen sind diese Woche ein USB-Video-Grabber und eine platzsparende externe Festplatte. » weiter

IFA 2009: Samsung zeigt erstes verfügbares Netbook auf Nvidia-ION-Basis

Mit dem HD-Netbook N510 in den Farbvarianten Saphirweiß und Diamantschwarz stellt Samsung auf der Berliner IFA das erste in Europa erhältliche Netbook auf Basis von Nvidias ION vor. ION ist eine Chipsatztechnologie mit vergleichsweise leistungsstarken Grafikkern, auf der Intels Atom-Prozessor ... » weiter

Booklet 3G: das erste Netbook von Nokia

Wer Nokia hört, denkt an Handys. Doch die Finnen möchten nun nicht mehr nur Telefone, sondern auch kleine Computer bauen. Mit dem Nokia Booklet 3G steigt der Hersteller in den Netbook-Markt ein. Wir haben uns das Gerät auf der Nokia World 2009 in Stuttgart genauer angesehen. » weiter

Finnisches Netbook: Nokia Booklet 3G mit großem Akku, UMTS und GPS

Nokias erstes Netbook namens Booklet 3G kommt mit einer satten Vollausstattung. Neben WLAN und Bluetooth sind auch UMTS inklusive HSDPA und A-GPS an Bord. Angetrieben wird das Mini-Notebook mit 10,1 Zoll großem Display von einem Intel-Atom-Prozessor, der seine Energie aus einem 16-Zellen-Akku bezieht. » weiter

Netbook Dell Inspirion Mini 10v bei Lidl für 290 Euro

Der Discounter Lidl verkauft ab Montag das Netbook Inspiron Mini 10v aus dem Hause Dell zu einem Preis von knapp 290 Euro. Im Vergleich zum Online-Shop des PC-Direktversenders ist eine Preisersparnis von rund 20 Euro drin. Ob das Angebot auch für eine Filiale in ihrer Nähe gilt, erfahren ... » weiter

Schnäppchen der Woche: Dell-Netbook, Aldi-Notebook, Fernseher

Schnäppchenjäger aufgepasst: Diese Woche stauben Käufer bei Lidl ein günstiges Netbook aus dem Hause Dell ab. Wer einen ausgewachseneren Rechner für unterwegs sucht, wird ab Donnerstag bei Aldi fündig. Dort gibt es deutschlandweit ein Notebook mit 17,3-Zoll-Display und DVB-T-Tuner. Penny Markt bietet einen 22-Zoll-Fernseher an, der sich auch als PC-Monitor eignet. Weitere preiswerte Produkt-Highlights sind diese Woche eine Multimedia-Festplatte und ein Stereo-Lautsprechersystem. » weiter

11,6-Zoll-Netbook Medion Akoya Mini E1312 bei Aldi Süd für 400 Euro

Aldi Süd bietet ab Donnerstag das Netbook Medion Akoya Mini E1312 für knapp 400 Euro an. Wer sich das Angebot nicht entgehen lässt, spart im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten Geräten circa 20 Euro. ausführliche Produktbeschreibung Verkäufer: Aldi Süd Preis: 400 Euro Sie sparen: 20 ... » weiter

Schnäppchen der Woche: GPS-Navi, Kompakt-Anlage, Aldi-Netbook

Schnäppchenjäger aufgepasst: Wer Versandkosten sparen will, kann diese Woche bei den Discountern so manches Schnäppchen einsacken. Aldi Süd verkauft ab Montag ein GPS-Navigationsgerät mit Freisprechfunktion. Ab Donnerstag gibt es in nördlich gelegenen Filialen einen HD-Camcorder und im Süden ein Netbook mit 11,6-Zoll-Display. Desweiteren verkauft Lidl ab Donnerstag eine CD-MP3-Kompaktanlage mit Speicherkartenleser und USB-Port. Transportkosten sparen Käufer außerdem bei Amazon. Der ... » weiter

Lenovo IdeaPad U350: klein, leicht, aber schwacher Akku

Mit dem IdeaPad U350 bringt Lenovo ein schickes 13,3-Zoll-Notebook auf den Markt, das sich aufgrund des niedrigen Gewichts von 1,65 Kilogramm eigentlich gut für den Einsatz unterwegs eignet. Allerdings hapert es an der Akkuleistung. Wir haben das Gerät bereits ausführlich getestet. » weiter

Edle Netbooks im Vergleich: Design, Touchscreen, 3D-Grafik & Co.

Wir haben uns daran gewöhnt, dass Netbooks nicht unbedingt billige Zweitrechner sind - schließlich kann man problemlos 650 Euro oder mehr für so ein Mini-Notebook ausgeben. Deswegen werfen wir einen Blick auf das obere Ende des Marktes und vergleichen Geräte mit besonderen Merkmalen wie HDMI-Ausgang, Touchscreen, 3D-Grafik oder hochwertigem Design. » weiter

IFA 2009: PCTV zeigt den kleinsten DVB-T-Stick der Welt

PCTV hat heute den kleinsten DVB-T-Stick der Welt vorgestellt. Mit einer Länge von 3,5 Zentimetern ist er kürzer als ein Streichholz - und die Hälfte seines Gehäuses verschwindet im Einsatz sogar noch in der USB-Buchse des Notebooks. Im Lieferumfang enthalten ist eine ebenfalls kleine ... » weiter

Netbook im Notebookformat: Lenovo IdeaPad S12

Ein Netbook mit 12-Zoll-Display und ExpressCard-Slot? Das klingt doch schon fast nach Notebook - wäre da nicht der mit gut 400 Euro immer noch verhältnismäßig günstige Preis und die typische Ausstattung der Mini-Notebooks mit Intel-Atom-Prozessor. Wir haben das IdeaPad S12 von Lenovo bereits ausführlich getestet. » weiter

IFA 2009: Sony stellt die neue Fernseher-Serie Bravia Z5 auf der Messe vor

Sony hat angekündigt, auf der IFA 2009 neben zahlreichen weiteren Produktneuheiten eine Fernseher-Serie mit dem Namen Bravia Z5 vorzustellen. Sie enthält drei Geräte mit Diagonalen von 40, 46 und 52 Zoll. Besondere Highlights sind eine 200-Hz-Bildverarbeitung sowie ein überarbeiteter ... » weiter

Toshiba NB200 im Test: gute Ausstattung und schnelle CPU

Toshibas erster Versuch, ein Netbook zu bauen, war das NB100 - und damit hat der Hersteller nicht unbedingt ein glückliches Händchen bewiesen. Es wirkte etwas klapperig und klobig, und seine Spezifikationen waren bereits bei seiner Vorstellung nicht auf der Höhe der Zeit. Doch das neue NB200 hat das Potential, verlorenen Boden wiedergutzumachen. » weiter

Dell Inspiron Mini 10: Netbook mit HDMI-Anschluss

Der neueste Coup - und das derzeit einzige erhältliche Netbook - von Dell ist das Inspiron Mini 10, das sich größenmäßig zwischen seinen Vorgängern mit 9- beziehungsweise 12-Zoll-Display einreiht. Mit seinem hochauflösenden Bildschirm und dem HDMI-Port ist es besser ausgestattet als der Durchschnitt und dabei noch vergleichsweise günstig. Wir haben getestet, ob auch die übrigen Ausstattungsmerkmale überzeugen. » weiter

Asus Eee PC T91 im Test: Netbook mit Touchscreen

Mit dem Eee PC T91 geht der Erfinder der Netbooks einen Schritt weiter: Asus verbaut auf einem Mini-Notebook mit 8,9-Zoll-Display einen Touchscreen. Doch nicht nur die Technik mach Lust auf mehr. Auch der Preis ist eine Kampfansage, soll doch die Miniaturversion des Tablet-PCs für 449 Euro zu haben sein. Unsere Kollegen in Amerika hatten den T91 bereits im Testlabor. » weiter

Netbook mit 11-Zoll-Display: Asus Eee PC 1101HA

Mit dem Eee PC 1101HA bringt der Netbook-Pionier Asus eines der größten Mini-Notebooks auf den Markt. Es verfügt über ein 11,6-Zoll-Display, das nicht nur größer, sondern auch höher auflösend ist als die Anzeigen der meisten Konkurrenten. Auch Tastatur und Akku überzeugen. Leider setzt der Hersteller den schwachbrüstigen Atom-Prozessor Z520 mit 1,3 GHz ein. Wir haben getestet, ob das ausreicht - oder ob das attraktive Gerät so zu einer besseren Schreibmaschine mutiert. » weiter