Netbook mit UMTS und HSPA im Test: LG X110

Wer mit seinem Netbook immer und überall online sein möchte, sollte zu einem Gerät mit integriertem UMTS-Modem greifen. LG hat mit dem X110-G A7HBG ein Mini-Notebook mit SIM-Kartenleser und Internetzugang über HSPA vorgestellt. Wir haben getestet, wie gut und wie lange man in der Praxis damit surfen kann. » weiter

CeBIT 2009: Neue Netbooks, Camcorder & Highlights

Vom 3. bis 8 März öffnet die weltweit größte Messe für Informations- und Kommunikationstechnik CeBIT wieder ihre Pforten. Rund 6000 Aussteller präsentieren dann auf mehreren hunderttausend Quadratmetern Hallenfläche ihre Neuheiten rund um Computertechnik. Wir wagen schon vorab einen Ausblick auf die interessantesten Neuerungen. » weiter

Überall ins Netz: Netbooks mit integriertem UMTS / HSDPA

Netbooks - die günstigen, leichten Mini-Notebooks sind als ständige Begleiter gedacht. Wer auch unterwegs mal kurz ins Internet wollte, um E-Mails abzurufen, Video-Anrufe zu tätigen oder einen Blogbeitrag zu schreiben, war bislang auf einen WLAN-Hotspot angewiesen - oder einen externen UMTS-Stick mit USB-Anschluss. Inzwischen gibt es aber sieben Geräte, die über ein integriertes UMTS-Modem verfügen. Fehlt nur noch eine SIM-Karte samt Datentarif, und das mobile Surfen kann beginnen. » weiter

Sony Vaio P: edles Micro-Notebook auf Atom-Basis

Sonys Vaio P - Netbook oder nicht Netbook? Der Hersteller nennt sein Mini-Notebook UPPC (Ultra Portable Personal Computer). Der winzige Formfaktor und die Atom-Plattform riechen zwar arg nach Netbook, doch ein vierstelliger Preis, ein hochauflösendes Display sowie integriertes UMTS und GPS sowie Windows Vista verraten: Das Vaio P ist eine eigene Kategorie. Liebenswürdig und niedlich, aber mit Ecken und Kanten. Wir haben uns den UPPC näher angesehen. » weiter

Asus Eee Top: günstige iMac-Alternative?

Mit dem Eee Top hat Asus einen günstigen All-in-One-Rechner für den Desktop im Portfolio - mit großem Touchscreen-Display und Netbook-Hardware. Ist der Eee Top der bessere iMac? » weiter

Tablet-Netbook: Asus Eee PC T91 mit Multitouch

Mit dem Eee PC T91 versucht Asus den Spagat zwischen Netbook und Tablet-PC. Das 8,9 Zoll große Touchscreen-Display ist um 180 Grad drehbar und kann sogar Multitouch. Außerdem bringt der Hersteller GPS, einen TV-Tuner, 160 GByte Festplattenspeicher und WLAN nach IEEE 802.11n in dem Gehäuse unter. » weiter

Stabiles Netbook mit ExpressCard-Slot: HP Mini 2140

Mit dem Mini 2140 steigt HP in die Premium-Liga der Netbooks auf - oder versucht es zumindest. Eine ordentliche Ausstattung samt ExpressCard-Slot für Erweiterungen, eine große Tastatur für Vieltipper sowie ein solide wirkendes Gehäuse rechtfertigen den vergleichsweise hohen Preis - wenn denn die Leistung stimmt. Wir haben das Mini 2140 bereits getestet. » weiter

Großes Netbook mit kleinem Akku: Dell Inspiron Mini 12

Mit dem Inspiron Mini 9 ist Dell auf den Netbook-Zug aufgesprungen. Nicht als erster, mit keinen sonderlichen Extras - also als einer von vielen. Doch nun gibt es mit dem Inspiron Mini 12 tatsächlich etwas Außergewöhnliches: Ein Netbook auf Atom-Basis mit Norm-Tastatur und 12-Zoll-Display - wahlweise mit Linux oder Windows. Das ist schon fast ein Subnotebook zum Schnäppchenpreis. Wir haben uns das Mini 12 näher angesehen. » weiter

Kein Netbook: Sonys Mini-Notebook Vaio P Series

Der kleine Sony-Rechner Vaio P Series war eines der Highlights auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Obwohl Abmessungen und Komponenten wie Intel Atom stark an ein Netbook erinnern, nennt Sony sein Mini-Notebook lieber UPPC - für Ultra Portable PC. Überhaupt nicht in die Kategorie der Netbooks passt nämlich der hohe Preis des Vaio P. Dafür gibt es aber auch ein gestochen scharfes Display, GPS, UMTS und ein tolles Design. » weiter

Schnäppchen der Woche: 40-Zoll-TV, Netbook und digitaler Bilderrahmen

Schnäppchenjäger aufgepasst: Diese Woche ergattern preisbewusste Leser einen 40-Zoll-Fernseher von Sony für 870 Euro. Weitere bemerkenswerte Schnäppchen sind ein MP3-Autoradio mit Bluetooth von JVC, ein 8,9-Zoll-Netbook von Toshiba, ein digitaler Bilderrahmen von Hama mit 10,4 Zoll Diagonale und eine externe Terabyte-Festplatte für rund 85 Euro. » weiter

Microsofts Windows 7 auf dem MSI-Netbook Wind U100

Die Hersteller von Netbooks installieren nur sehr vereinzelt Windows Vista auf ihren Geräten. Das Mini-Notebook Wind von MSI kommt beispielsweise serienmäßig mit Linux oder Windows XP. Das liegt daran, dass Windows Vista sehr viele Ressourcen benötigt. Wir haben getestet, ob das bei Windows 7 auch der Fall ist, und die Beta des Vista-Nachfolgers auf dem Wind U100 installiert. » weiter

Erste Bilder von der CeBIT-Preview 2009 in München

Am dritten März ist es wieder so weit: Die CeBIT 2009 öffnet ihre Pforten. Auf einer Preview-Veranstaltung in München haben wir bereits einen kleinen Vorgeschmack darauf bekommen, was die Messe in Hannover an Neuerungen präsentieren wird. MSI zeigte einen Desktop-PC, der komplett im Display integriert ist, und zwei Mini-PCs, die in jede Schublade passen. Um den Stromverbrauch und die Hitzeentwicklung möglichst gering zu halten, setzen diese Computer auf Atom-Prozessoren von Intel. » weiter

Messe-Highlights: CNET verleiht die "Best of CES"-Awards

Die weltgrößte Messe für Unterhaltungselektronik hat letztes Wochenende ihre Pforten für 2009 geschlossen. Schon viele technische Neuerungen, die unser Leben für immer verändern sollten, standen auf der CES zum ersten Mal im Licht der Öffentlichkeit. Der Videorekorder, Pong, die DVD und die Xbox sind nur einige Meilensteine aus der Vergangenheit. CNET zeichnet jedes Jahr die innovativsten Neuvorstellungen aus. » weiter

CES 2009: Die ersten Highlights aus Las Vegas

An diesem Donnerstag öffnet die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ihre Pforten. Die ersten Highlights sind ein Lenovo-Notebook mit zwei Displays, ein Mini-Projektor von 3M, ein Unterhaltungs-, Kommunikations- und Navigationssystem fürs Auto, eine neue Harmony-Universalfernbedienung von Logitech sowie eine Gaming-Tastatur mit integriertem Farbdisplay. » weiter

Advent 4213: 365-Euro-Netbook mit 10,2-Zoll-Display und HSDPA

Das Netbook Advent 4213 kommt nicht nur mit Intels Atom-Prozessor und 1 GByte Arbeitsspeicher, es hat auch ein HSDPA-fähiges UMTS-Modem an Bord. Dadurch surfen Käufer nicht nur in WLAN-Reichweite schnell im Internet. Für Komfort beim Browsen verbaut Advent ein 10,2-Zoll-Display. Die Stromversorgung soll ein Akku mit 3700 mAh übernehmen. » weiter

Kleines schwarzes: Netbook Dot von Packard Bell

Das Dot von Packard Bell ist ein attraktives Netbook mit 8,9-Zoll-Display in schwarzem Klavierlack. Tastatur, Display und Ausstattung sind hervorragend - im Test haben wir überprüft, ob das gut 400 Euro teure Mini-Notebook mit Windows XP und konventioneller 160-GByte-Festplatte hält, was die technischen Daten versprechen. » weiter

Die besten Produkte des Jahres 2008 im Überblick

Das Jahr 2008 neigt sich dem Ende zu. CNET.de hat über 300 Produkte getestet. Darunter waren Handys, Fernseher und MP3-Player. Auch eine gänzlich neue Sparte ist darunter: Netbooks. Wir haben noch einmal die besten Geräte herausgesucht. » weiter

Netbook mit 3D-Grafik: Asus N10

Mit dem N10 bringt Asus ein Netbook außerhalb der Eee-PC-Reihe auf den Markt. Das Besondere: Neben der üblichen Intel-Onboard-Grafikkarte, über die eigentlich alle Mini-Notebooks mit Intel Atom verfügen, gibt es noch einen zweiten Grafikchip. Nvidias GeForce 9300M GS sorgt bei Bedarf für ordentlich 3D-Power. Wie das funktioniert und was man damit machen kann, zeigt der Test. » weiter

Asus N10: Netbook mit spieletauglicher Grafikkarte und Atom-Prozessor

Mit dem N10 hat Asus das erste spieletaugliche Netbook der Welt auf den Markt gebracht. Das Mini-Notebook kommt mit 10-Zoll-Display und verfügt über einen HDMI-Ausgang zum Anschließen von Fernsehern oder großen Monitoren. Neben dem Intel-Atom-Prozessor N270 sorgt eine Nvidia-Grafiklösung für reichlich Leistung. Das N10 ist ab sofort für rund 450 Euro erhältlich. » weiter

Qualcomm 3G Snagdragon: Energiespar-Chipsatz für bessere Netbooks

Qualcomm hat in London einen neuen Chipsatz für Netbooks und Smartphones vorgestellt. Das Besondere: Der Chip ist so energieeffizient, dass er komplett ohne Kühlkörper auskommt. Außerdem beherbergt die Halbleiterplatte nicht nur die CPU selbst, sondern auch eine Grafiklösung sowie einen LTE-fähigen UMTS-Controller. Erste Netbooks mit dem 3G-Snagdragon-Chipsatz sollen schon nächstes Jahr auf den Markt kommen und Akkulaufzeiten von mehr als sechs Stunden erreichen. » weiter

Gigabyte M912M: Netbook mit Touchscreen

Ein Netbook mit Touchscreen - das klingt nach gemütlichem Surfen auf der Couch, nach einem endlich bezahlbaren Mini-PC mit berührungsempfindlichem Display, nach einem größeren iPhone - perfekt für unterwegs. Der CNET-Test erklärt, warum das innovative Gigabyte M912 in der Praxis scheitert. » weiter

Geschenktipp: Netbook zu Weihnachten

Hightech-Geschenk gefällig? Über ein Netbook freuen sich Internetsüchtige genauso wie Vielreisende. Doch welches sollte man verschenken? Derzeit sind über 40 verschiedene Modelle in Deutschland erhältlich - von unter 200 bis weit über 600 Euro. Echte Highlights wie integriertes HSDPA ist aber noch die Ausnahme. CNET.de präsentiert eine aktuelle Übersicht über alle aktuellen Netbooks. » weiter

Alle Netbooks im Vergleich: eine Übersicht billiger Mini-Notebooks

Als der erste Eee PC von Asus in die Läden kam, löste er einen Hype aus. Vermutlich haben sich auch die kühnsten Marketing-Experten nicht ausgemalt, dass Netbooks ein derartiger Renner werden. Nach gerade einem Jahr sind schon 41 Modelle unter 600 Euro in Deutschland erhältlich. CNET.de hat sie verglichen und erklärt, worauf Käufer achten sollten. » weiter

LG X110: Netbook mit und ohne UMTS

Das LG-Netbook X110 ist in drei Farb- und zwei Ausstattungsvarianten zu haben. Das absolute Highlight ist das integrierte HSDPA-Modem in der Modellausführung X110E. » weiter

Attraktives Netbook mit und ohne HSDPA: LG X110

Mit dem X110 hat LG ein attraktives Netbook mit den üblichen und bewährten Merkmalen auf den Markt gebracht: Windows XP, Intel Atom, 160 GByte-Festplatte. Die Modellvariante X110E hält hingegen noch ein besonderes Schmankerl parat: E - für Embedded - verheißt ein integriertes UMTS-Modem mit Datenturbo HSDPA. So klappt Surfen sogar ohne WLAN überall. » weiter

3G-Netbook LG X110E kommt mit UMTS-Modem

LG bringt mit dem X110E ein Netbook im 10-Zoll-Format mit integriertem UMTS-Modem. Nun steht - eine entsprechende 3G-SIM-Karte vorausgesetzt - der ständigen Mobilität nichts mehr im Weg. In dem ultramobilen Gerät sorgt ein Intel Atom N270 mit einer Taktfrequenz von 1,6 GHz für Rechenleistung. Als Betriebssystem kommt Windows XP zum Einsatz. » weiter

Fujitsu Siemens Amilo Mini: Netbook mit Expresscard-Slot

Mit dem Amilo Mini UI 3520 steigt Fujitsu-Siemens in den boomenden Netbook-Markt ein. Mit seinem matt-weißen Gehäuse, das durch schwarze Akzente aufgelockert wird, spielt es zumindest optisch in diesem Segment ganz vorne mit. Wir haben getestet, ob auch die inneren Werte überzeugen. » weiter

Imovio iKIT: Hosentaschen-Netbook mit WLAN und Linux für 130 Euro

Bisher ging die Entwicklung der Netbooks in die falsche Richtung: Die Gerät wurden nur teurer und größer. Das ändert sich jetzt. Das Mini-Netbook iKIT von Imovio passt in jede Hosentasche und soll bei der Markteinführung 2009 nur 130 Euro kosten. Trotzdem bietet es 2,8-Zoll-Display, vollwertige Tastatur, WLAN, Bluetooth und microSD-Kartenslot. Damit das kleine Gerät trotz abgespeckter Hardware flüssig läuft, installiert der Hersteller ein sparsames Linux-Betriebssystem vor. » weiter