Philips GoGear Opus: toller Klang, aber frustrierend langsam

2,8 Zoll großes Display, 16 GByte Speicherkapazität sowie Unterstützung von MPEG-4, WMV, WMA und MP3 - der Philips GoGear Opus klingt nach einem verlockenden Angebot. Insbesondere, da der kleine Player gerade einmal 110 Euro kostet. Wir hatten bereits die Gelegenheit, den handlichen Multimediaprofi ausführlich zu testen. » weiter

iPhone OS 3.0 auf dem iPod Touch: Spotlight-Suche und Shake to Shuffle

Gemeinheit: Für iPhone-Besitzer gibt es die neue Firmware 3.0 umsonst, iPod-Touch-User müssen hingegen 7,99 Euro zahlen. Und das, obwohl primär die Smartphones von den Änderungen profitieren. Wir sind der Frage auf den Grund gegangen, ob sich das Upgrade auch für Besitzer des Apple-Mediaplayers lohnt. » weiter

Sony Walkman NWZ-X1050: MP3-Player mit OLED-Display im Test

In puncto Bedienbarkeit ist der iPod Touch immer noch das Maß aller Dinge. Kein anderer MP3-Player lässt sich so flüssig und intuitiv bedienen - bis jetzt. Der Sony NWZ-X1050 soll der Konkurrenz von Apple mit seinem OLED-Touchscreen und einem flotten Interface das Fürchten lehren. Unsere Kollegen von CNET Australien hatten bereits die Gelegenheit, den Walkman ausführlich zu testen. » weiter

Gratis-Software zum Video-Konvertieren – endlich auf iPod & Co. Filmchen schauen

Videos auf dem iPhone? Kein Problem, Apple hält tonnenweise Material bereit. Aber natürlich nicht umsonst, jeden Schnipsel Film lässt sich der Konzern aus Cupertino teuer bezahlen. Zwar verfügt die Software iTunes auch über einen integrierten Videokonverter, aber der funktioniert nur, solange wie Quicktime auch mit den Dateiformaten zurechtkommt. » weiter

Cowon iAudio D2+: Nachfolger des Touchscreen-PMP D2

Zwei Jahre nach dem Erscheinen des Cowon iAudio D2 ist es so weit: Der Nachfolger D2+ steht in den Regalen. Er bietet ein 2,5 Zoll großes Touchscreen-Display mit einer Auflösung von 320 mal 240 Pixeln. Wie sein Vorgänger auch unterstützt er eine Vielzahl von Audioformaten, darunter MP3, WMA, OGG, WAV sowie die verlustfreien Formate FLAC und APE. Musikfreunde kommen volle 52 Stunden lang in den Genuss ihrer Lieblingstitel - erst dann macht der Akku schlapp. » weiter

Iriver P7: Videoplayer mit tollem Design und hakeliger Bedienung

Iriver lebt lieber ungewöhnlich: Der Spinn und der Clix bringen innovative Benutzeroberflächen mit. Mit dem P7 versucht der Hersteller ebenfalls alles, um sich von der Konkurrenz zu differenzieren. Das Hauptmenü ist wie eine Seite aus einer Zeitschrift aufgebaut und soll auf dem 4,3 Zoll großen Touchscreen für ein neues Bedienerlebnis sorgen. Wir hatten bereits die Gelegenheit, den außergewöhnlichen Player auf Herz und Nieren zu testen. » weiter

Samsung YP-P3: tolles 3-Zoll-Display und geniale Soundqualität

Touchscreen mit 3 Zoll Bilddiagonale, Bluetooth, breite Unterstützung von Audiocodecs und UKW-Radio - bei Samsung gibt es das jetzt ab 150 Euro. So viel kostet der P3 mit einer Speicherkapazität von 8 GByte. Sollen 16 beziehungsweise 32 GByte an Bord sein, so liegt der Preis bei 200 respektive 260 Euro. Damit spielt der Player, jedenfalls was die Anschaffungskosten angeht, eher mit dem iPod Nano in einer Liga als mit dem Touch. » weiter

Samsung YP-P3: schlankes Multimedia-Wunder für 150 Euro

3-Zoll-Touchscreen, UKW-Radio, Bluetooth mit A2DP sowie OGG- und FLAC-Unterstützung - für 150 Euro. Samsung wirft mit dem YP-P3 einen tollen und zugleich günstigen Touchscreen-Player auf den Markt, der den Konkurrenten von Apple & Co. einige Kunden abspenstig machen dürfte. » weiter

Cowon O2PMP: Audio- und Videowunder mit 4,3-Zoll-Touchscreen

Der Name Cowon steht für tollen Klang. So wundert es nicht, dass wir auf den O2PMP voller Spannung gewartet haben. Und tatsächlich, der Player erfüllt unsere Erwartungen. Sowohl Audio als auch Video beherrscht er aus dem Effeff. Die zahlreichen Möglichkeiten, den Sound aufzupeppen, gefallen uns sehr gut. Leider trübt die stellenweise wenig intuitive Bedienung das ansonsten fantastische Gesamtbild. » weiter

Sony NWZ-X1050: OLED-Mediaplayer mit genialer Oberfläche

Fantastische Benutzeroberfläche, WLAN, Webbrowser sowie YouTube- und Podcast-Unterstützung - klingt nach dem iPod Touch? Nicht in diesem Fall - es geht um den Sony NWZ-X1050. Der Player wartet mit einem 3 Zoll großen, berührungsempfindlichen OLED-Display auf, unterstützt alle gängigen Audio- sowie Videoformate und sieht auch noch verdammt schick aus. » weiter

Sony-Walkman mit 3 Zoll großem AMOLED-Touchscreen: NWZ-X1050

Cowon und iRiver haben es mit dem S9 und dem Spinn vorgemacht: AMOLED-Displays taugen auch für portable Medienplayer. Der Hersteller des ersten OLED-Fernsehers, Sony, legt jetzt nach: Mit dem ersten Modell der X-Serie, dem NWZ-X1050, bringt der japanische Konzern einen MP3-Player auf den Markt, der über einen 3 Zoll großes organisches Display verfügt. Außerdem sind WLAN, eine YouTube- und eine Podcast-Applikation sowie ein Webbrowser an Bord. » weiter

Toshiba JournE M400 – digitaler Bilderrahmen mit DVB-T-Empfang

Das Datenblatt des Toshiba klingt nach Alleskönner: Der JournE M400 spielt MP3-Dateien ab und gibt Videos in den Formaten DivX und MPEG-4 wieder. Außerdem befinden sich Receiver für DVB-T und digitales Radio an Bord. Laut Hersteller-Website handelt es sich bei dem Gerät um einen digitalen Bilderrahmen - Fotos zeigt er also ebenfalls. Wir haben uns angesehen, wie sich der 4,3-Zoll-Tausendsassa in der Praxis schlägt. » weiter

Cowon O2PMP: portabler Mediaplayer mit 4,3-Zoll-Touchscreen

ARD, ZDF, C&A - BRD, DDR und USA. AVI, WMV und MKA - MP3, WMA, das kann er, klar. Die Liste der Dateiformate, die der Cowon O2PMP unterstützt, reicht für einen ganzen Eimer solcher Fanta-4-Song-Derivate. Daneben bringt er einen 4,3-Zoll-Touchscreen, eine LKW-Ladung an Feintuningoptionen für Audio und Video, einen großen internen Flash-Speicher sowie einen SDHC-kompatiblen Speicherkartenslot mit. » weiter

Neue Software für’s Apple-Smartphone: Das kann iPhone OS 3.0

Gestern Abend präsentierte Apple in Cupertino der Öffentlichkeit die neuen Features des Apple iPhone OS 3.0. Steve Forstall, Leiter der Software-Abteilung, zeigte in einer Präsentation die wichtigsten Neuerungen des Firmware-Updates. Endlich gibt es Copy and Paste, MMS, A2DP und viele lang ersehnte Features. Unsere Kollegen von CNET.com waren vor Ort und haben gut aufgepasst, welche Wünsche Apple erfüllt hat und welche nicht. » weiter

Nachfolger fast ohne Neuerungen: Cowon iAudio D2+

Der Cowon iAudio D2 machte sich 2007 mit seiner tollen Soundqualität und der langen Akkulaufzeit schnell einen Namen. Zwei Jahre später kommt jetzt der D2+ auf den Markt. Mit einem Preis von 129 Euro für die 4-GByte-Version liegt er von den Anschaffungskosten her nur knapp über dem Vorgänger, der derzeit mit gleichem Speicher rund 125 Euro kostet. » weiter

Schnäppchen der Woche: Heimkino-Receiver, 26-Zöller und MP3-Player

Schnäppchenjäger aufgepasst: Der leistungsstarke Einstiegs-Heimkinoreceiver Yamaha RX-V363 ist diese Woche bereits ab 180 Euro erhältlich. Zudem stauben preisbewusste Kunden einen 26-Zoll-Monitor für rund 290 Euro ab. Weitere günstige Produkthighlights sind ein 8-GByte-MP3-Player, eine externe 1,5-Terabyte-Festplatte und ein Laserdrucker von Brother für knapp 70 Euro. » weiter

Schon getestet: Festplatten-PMP Archos 7 mit 7-Zoll-Display

7 Zoll Bilddiagonale, 320 GByte Speicherkapazität, WLAN nach IEEE 802.11 b/g, berührungsempfindliches Display, 800 mal 480 Pixel Auflösung, optional auch mit DVB-T - klingt nach High-Tech-Netbook. Nicht in diesem Fall. Die Eckdaten gehören zu einem portablen Medienplayer von Archos. » weiter

Cowon S9 Curve gegen iPod Touch: Touchscreen-Player im Vergleich

Es ist bereits über ein Jahr vergangen, seit Apple den Markt für portable Medienplayer mit dem iPod Touch revolutioniert hat. Im Dezember kam mit dem Cowon S9 Curve ein vielversprechender Konkurrent auf den deutschen Markt. In puncto Bedienbarkeit und Vielseitigkeit kann er dem Touch seinen Rang derzeit nicht streitig machen. Dafür punktet er mit einem fantastischen AMOLED-Display und genialer Soundqualität. » weiter

Cowon S9 Curve: genialer AMOLED-Touchscreen und toller Sound

Das Datenblatt des neuen Cowon-Players liest sich vielversprechend: berührungsempfindliches 3,3-Zoll-AMOLED-Display, 480 mal 272 Pixel Auflösung mit 16 Millionen Farben und eine Unterstützung für zahlreiche Audioformate - darunter auch die verlustfreien Codecs FLAC und APE. Auch Bluetooth mit dem Stereoprotokoll A2DP ist an Bord. » weiter

Die besten Produkte des Jahres 2008 im Überblick

Das Jahr 2008 neigt sich dem Ende zu. CNET.de hat über 300 Produkte getestet. Darunter waren Handys, Fernseher und MP3-Player. Auch eine gänzlich neue Sparte ist darunter: Netbooks. Wir haben noch einmal die besten Geräte herausgesucht. » weiter

Schnäppchen der Woche: Aldi-Notebook, Pleo, Netzwerk-HDD mit HDMI

Sparfüchse, aufgepasst: Aldi hat ab Donnerstag ein 18-Zoll-Notebook mit Full-HD-Auflösung im Programm. Bei Eteleon gibt es das Roboter-Haustier Pleo zum Schnäppchenpreis. Weitere Highlights der Woche sind eine Netzwerk-Festplatte mit HDMI-Ausgang, ein portabler Medienplayer von Iriver sowie eine digitale Spiegelreflexkamera von Canon. » weiter

Schnäppchen der Woche: Swarovski-Notebook bei Aldi, HD-Receiver

Achtung, Swarovski-Fans: Aldi verkauft diese Woche ein mit diesen Steinen verziertes 12-Zoll-Notebook. Weitere Highlights sind ein Touchscreen-Medienplayer mit 4,3-Zoll-Display, ein HDTV-Sat-Receiver mit SATA-Anschluss, ein 5.1-Heimkinosystem mit DVD-Player von Samsung sowie ein preisgünstiger 20-Zoll-LCD-Fernseher bei Penny. » weiter

Portabler Mediaplayer Cowon O2: 4,3-Zoll-Touchscreen und 32 GByte

Mit dem O2 hat Cowon den Nachfolger seines portablen Mediaplayers Q5W vorgestellt. Das neue Modell kommt mit 4,3 Zoll großem Touchscreen, 32 GByte Speicher, SD-Kartenslot und eingebautem Akku. Besonders beeindruckend: Der Cowon O2 spielt fast jedes Audio- und Videoformat ab, das es auf dem Planeten gibt. High-Definition-Filme landen mittels Videoausgang auf dem Fernseher. » weiter

Etwas dürftige Multifunktionskamera: Samsung i8

Der integrierte Reiseführer der Samsung i8 sowie ihre MP3- und Video-Wiedergabe könnten als attraktive Features punkten, wäre die Kamera nicht ansonsten derart uninteressant. Eine billig wirkende Verarbeitung, ein fürchterlicher Zoom und Probleme mit Rauschen machen sie nicht gerade zum besten Modell der i-Reihe. » weiter

iRiver Spinn: MP3-Player mit Drehknopf

Der tragbare Mediaplayer Spinn von iRiver kommt mit einem völlig neuen Bedienkonzept. Anstelle winziger Knöpfe setzt der Hersteller auf ein Drehrad für die Navigation durch die Menüs. Aber nicht nur das Bedienkonzept ist innovativ: Als Display kommt kein gewöhliches LCD, sondern ein Active-Matrix-OLED zum Einsatz. Es bietet mehr Kontrast und braucht zudem weniger Strom. So bringt es der nur einen Zentimeter dicke Spinn auf Laufzeiten von bis zu 25 Stunden. » weiter

Externe Festplatten mit Mediaplayer und HDMI

Multimediafestplatten machen Filme, Musik und Fotos mobil. Möchte man die neueste Staffel der aktuellen Kultserie, einen aktuellen Film oder die TV-Aufnahmen vom letzten Wochenende zu einem Freund mitnehmen, bieten sich Festplatten mit USB und HDMI-Anschluss an. Sie dienen als klassischer Datenspeicher und als Mediaplayer zugleich, funktionieren also ohne Zusatzhardware direkt am Fernseher. » weiter

Neuer Apple iPod Nano zerlegt: So sieht der Player von innen aus

Mit dem neuen Nano hat Apple die vierte Generation seines beliebten portablen Mediaplayers auf den Markt gebracht. Das Gerät ist noch dünner als sein Vorgänger und mit 8 oder 16 GByte Flash-Speicher erhältlich. Außerdem verbaut der Hersteller ein Farbdisplay mit 320 mal 240 Pixeln. Wir haben den neuen Nano zerlegt und nachgesehen, wie Apple diese Komponenten im kleinen Metallgehäuse unterbringt. » weiter

Cowon iAudio D2: Fantastischer Medienplayer mit Touchscreen

Zu seiner Markteinführung 2007 war der Hauptkritikpunkt am iAudio D2 der hohe Preis: die Versionen ohne DAB mit 2 und 4 GByte Speicher kosteten 219 beziehungsweise 259 Euro. Für den Creative Zen V Plus musste man damals ähnlich viel hinblättern, dieser brachte jedoch den doppelten Speicher mit. Inzwischen gibt es den kompakten Medienplayer von Cowon in der 8 GByte-Ausführung mit DAB schon für gut 200 Euro. Die Variante mit 16 GByte ohne DAB ist sogar noch etwas günstiger. Preislich ... » weiter