Samsung YP-Q1: portabler Multimedia-Player mit OLED-Display

Samsung hat auf der IFA 2008 in Berlin einen tragbaren Mediaplayer mit OLED-Display und Touch-Bedienung vorgestellt. Der YP-Q1 ist mit 4, 8 und 16 GByte Flash-Speicher erhältlich und kostet je nach Kapazität 99 bis 179 Euro. Neben MP3s spielt das Gerät auch Videos ab. Eine Text-to-Speech-Funktion liest sogar Textdateien vor. » weiter

Schon getestet: Neuer iPod Touch 2G von Apple

Inzwischen haben wir den neuen Touch ausführlich getestet. Äußerlich gibt es nur wenige Änderungen, und abgesehen von Mikrofoneingang, Lautsprecher und Lautstärkeregler hat sich an der Hardware nicht viel getan. Die meisten Neuerungen sind softwareseitig. Ob der iPod Touch 2G überzeugen kann, verrät der Test. » weiter

Mobiles Multimediawunder Archos 5 kommt im September

Mit dem Archos 5 bietet der gleichnamige Hersteller ab September dieses Jahres einen neue tragbare Multimedialösung an. Das Gerät kommt mit einem 4,8-Zoll-Farbdisplay und spielt Videos und Musik ab. Dank integrierter WLAN-Verbindung klappt aber auch das Surfen im Internet sowie der Versand von E-Mails. Zusätzlich bietet Archos wie gewohnt jede Menge Zubehör an. Unter anderem die DVR Station, die auch Fernsehaufnahmen sowie die HD-Wiedergabe von Videos auf dem Fernseher ermöglicht. » weiter

iRiver Spinn: Portabler Mediaplayer hat den Dreh raus

Der tragbare Mediaplayer Spinn von iRiver kommt mit einem völlig neuem Bedienkonzept. Statt zu kleiner Knöpfe setzt der Hersteller auf ein Drehrad für die Navigation durch die Menüs. Aber nicht nur das Bedienkonzept ist neu: Als Display wird kein gewöhliches LCD, sondern ein Active-Matrix-OLED eingesetzt. Es bietet mehr Kontrast und braucht zudem weniger Strom. So bringt es der nur einen Zentimeter dicke Spinn auf Laufzeiten von bis zu 25 Stunden. » weiter

Toshiba SD-P91S: portabler DVD-Player mit 9-Zoll-Screen spielt DivX

Der rund 200 Euro teure portable DVD-Player SD-P91S von Toshiba kommt mit einem 9-Zoll-Display und spielt neben DVDs auch DivX-Filme ab. Der integrierte Akku hält laut Hersteller rund 5 Stunden durch. Durch zwei Kopfhöreranschlüsse eignet sich der Player sogar für den Filmgenuss zu zweit. » weiter

Carl Zeiss Cinemizer: Kino zum Mitnehmen, bitte

Kino in 3D zum Mitnehmen - das verspricht die Videobrille Cinemizer von Carl Zeiss. Wer mal wieder so richtig angeben will, geht damit am besten ins Fitness-Studio oder taucht in die Sphäre des öffentlichen Nahverkehrs ein. Was er davon hat, verrät der Test. » weiter

iRiver Lplayer: kleiner MP3- und Videoplayer mit tollem Display

Der Lplayer von iRiver ist ein kleiner, attraktiver Begleiter mit hervorragender Audio- und Videofunktionalität. Die intuitive Bedienung überzeugt auf Anhieb. Auch ein UKW-Radio ist an Bord. Der Akku dürfte allerdings durchaus etwas länger halten. » weiter

Phänomenaler Festplatten-PMP: Cowon Q5W

Cowons Q5W ist fraglos einer der leistungsfähigsten tragbaren Media-Player, die bislang im Test waren. Sieht man von kleineren Problemen mit der Navigation und der komplizierten Oberfläche ab, ist er gewissermaßen das Schweizer Taschenmesser für Videoliebhaber. Seine unvergleichliche Dateitypenunterstützung sowie die hervorragende Bild- und Tonqualität machen ihn zu einem extrem teuren, aber auch extrem reizvollen PMP. » weiter

Solider 8-GByte-Media-Player: Sandisk Sansa View

Wer mehr Wert auf Funktionsumfang und Preis als auf eine auffällige Benutzeroberfläche und exzellente Klangqualität legt, sollte dem Sandisk Sansa View mindestens einen Blick schenken. Er ist sehr benutzerfreundlich und bietet ein relativ großes Display sowie die Möglichkeit einer Speichererweiterung. » weiter

Günstiges Mittelmaß: Archos 105

Der Archos 105 ist ein ausgesprochen günstiger Player. Das spiegelt sich allerdings in seiner nur mittelmäßigen Performance und Funktionalität wider. Wer auch ohne Video-Player leben oder ein paar Euros mehr investieren kann, sollte zu einer besseren Alternative greifen. » weiter

Eleganter MP3-Player mit Touchscreen und Bluetooth: Samsung YP-P2

Auf den ersten Blick erinnert der YP-P2 von Samsung an den Ipod Touch: großes Display, Touchscreen, Flash-Speicher. Im Detail unterscheiden sich die Player allerdings - so bietet Samsung Stereo-Bluetooth für die kabellose Verbindung zum Kopfhörer, der Apple kommt dafür mit mehr Dateiformaten zurecht. » weiter

Respektabler Ipod-Konkurrent: Creative Zen

Der Creative Zen sieht großartig aus, klingt hervorragend und gibt Videos in ausgezeichneter Qualität wieder. Den voll ausgestatteten Player kann man dank zahlreicher Optionen auch gut individuell anpassen. Auch sein SD-Karten-Steckplatz ist ein großes Plus. Der fehlende Zugriff auf die Inhalte der Speicherkarte über das Hauptmenü bremst jedoch die Begeisterung ein wenig. » weiter

Der kleine Bruder des 605 Wi-Fi: Archos 405

Der Archos 405 ist ein attraktiver und preiswerter tragbarer Media-Player für alle, die nicht viel Geld ausgeben wollen. Er bietet eine ausgezeichnete Klangqualität und unterstützt hochauflösende Videos. Das grobpixelige Display ist allerdings eine Schwachstelle. Wer sich den größeren Bruder Archos 605 nicht leisten kann, ist mit diesem Modell dennoch gut bedient. » weiter

Schon getestet: Ipod Touch – Musik- und Videoplayer im Iphone-Look

Die größte Revolution seit der Einführung des Ipods: Der Touch ist der erste Apple-Player ohne Clickwheel. Stattdessen erfolgt die Steuerung über das große Touchscreen-Display. Menüführung und Funktionen ähneln dem Iphone. Sogar WLAN für Surfsessions und Musikkauf unterwegs ist integriert. » weiter

Portabler Media-Player mit Webbrowser: Archos 605 Wi-Fi

Der 605 Wi-Fi von Archos ist ein toller Media-Player, der richtig Spaß macht. Die optionalen Plugins sollten jedoch zum Standardlieferumfang gehören. Davon abgesehen ist er mit seiner umfassenden Videounterstützung, einem voll funktionsfähigen Webbrowser und dem schärfsten bisher getesteten Bildschirm ein absolutes Killer-Gadget und der Traum eines jeden Multimediafreaks. » weiter

IFA Video: Creative Zen – Videoplayer im Kreditkartenformat

Mit dem Zen stellt Creative auf der IFA einen MP3- und Videoplayer im Kreditkartenformat vor. Er verfügt über einen Slot für SD-Karten und kommt mit bis zu 32 GByte Speicher für Musik- und Videoclips zurecht. » weiter

Multifunktionaler MP3-Flash-Player: Iriver X20 (4 GByte)

Der Iriver X20 bietet gute Klangqualität und so ziemlich jede denkbare Funktion. Der Player ist einfach handzuhaben, unterstützt die wichtigsten Datei-Formate und hat ein hübsches Display. Und auch sein Preis ist vernünftig kalkuliert. » weiter

DMB-Fernsehen, Musik und Videos für unterwegs: Iriver B20

Der Iriver B20 ist die S-Klasse unter den portablen Musik- und Videoplayern. Mehr Ausstattung auf so kompaktem Raum geht nicht mehr. Er zeigt DMB-Fernsehen, hat ein UKW-Radio integriert, spielt MP3-Dateien sowie Videos ab und enthält einen E-Book-Reader. » weiter

7-Zoll-Portable mit kleinen Softwaremängeln: Archos 704 Wi-Fi

Der 704 Wi-Fi von Archos beeindruckt durch seinen großen und scharfen Bildschirm, gleichmäßige Videowiedergabe sowie interessante WLAN-Funktionen. Mit ein paar entscheidenden Verbesserungen bei der Software könnte dieser ansehnliche Media-Player wirklich hervorragend sein. » weiter

Schlägt den Ipod Nano: Iriver Clix 2

Kurz und knapp: Der Iriver Clix 2 ist der derzeit beste Flash-MP3-Player, den man kaufen kann. Die zweite Generation des Clix ist vollgepackt mit tollen Funktionen, sieht gut aus und ist bestens zu bedienen. Es gibt fast nichts, was ihn noch besser machen würde. Wer einen Ipod-Nano-Killer sucht, wird hier fündig. » weiter

Mehr Ipod als Kamera: Archos 404 Camcorder (30 GB)

Der außerordentlich vielseitige Archos 404 ist eine gute Wahl für jeden, der ein kompaktes tragbares Videoabspielgerät mit einem gefälligen Bildschirm sucht. Auch als Kombigerät ist er passabel. Seine wahren Stärken zeigt das Gerät aber eher beim Abspielen der Videos als bei der Bildaufnahme. » weiter

Microsofts MP3-Premiere: Zune (30 GByte)

Die dürftige Unterstützung für verschiedene Dateiformate und die zwar coole, aber äußerst eingeschränkte Wi-Fi-Fähigkeit gehören zu den Schwächen von Microsofts neuem Multimedia-Player. Dafür glänzt Zune mit seiner intuitiven Benutzeroberfläche und einer guten Wiedergabe-Performance. » weiter

Noch mehr Platz: Apple Ipod Video mit 80 GByte

Der überarbeitete Ipod Video mit 80 GByte Speicherkapazität enthält einige Verbesserungen, darunter einen helleren Bildschirm und eine höhere Akkulebensdauer. Nicht nur wegen der enormen Speicherkapazität besitzt das Gerät ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. » weiter

Nur für Fans: Apple Ipod U2 Special Edition

Der Ipod U2 ist bestimmt nicht jedermanns Sache, aber wahre U2-Fans werden wahrscheinlich gern die zusätzlichen 30 Euro für die farblich auffällige Special Edition investieren. Abgesehen vom Design bleiben die Unterschiede zum Ipod Video minimal. » weiter

Ein völlig neues PC-Konzept: UMPC Samsung Q1

Der erste Ultra Mobile PC wird ab Juni 2006 in Deutschland lieferbar sein. Der Test zeigt, wie sich der Samsung Q1 zwischen Tablet PCs, Notebooks und Handhelds positioniert und für welche Einsatzbereiche er sich eignet. » weiter

Ipod-Konkurrenz: Creative Zen Vision M (30 GByte)

Creatives Erfahrung mit der Entwicklung von MP3-Playern hat sich endlich ausgezahlt. Dies ist ein außergewöhnlich leistungsfähiger Player, der durch seinen guten Klang und seine Video-Wiedergabefunktionen beeindruckt. Der Vision M lässt die aktuellen Video-Fähigkeiten des Ipod weit hinter sich und erweist sich in jeder anderen Hinsicht als würdiger Konkurrent. » weiter

Simpel und schick: Iriver U10 (1GByte)

Der exklusive Iriver U10 ist ein hervorragender MP3-Player mit herausragendem Design, der eine einfache Handhabung und zahlreiche Features bietet. In Sachen Kapazität ist Konkurrent Apple allerdings immer noch um Längen voraus. » weiter