Apple stellt Entwicklung von WLAN-Router AirPort ein

Wie aus einem Bericht von Bloomberg hervorgeht, wird Apple die Entwicklung des WLAN-Routers AirPort einstellen. Die Branchenseite beruft such dabei auf Quellen, die dem Unternehmen nahestehen sollen. Der Produktionsstopp hat auch Auswirkungen auf die Belegschaft in diesem Sektor. Sie soll aufgelöst werden. Apple wolle sich künftig mehr auf Consumer-Produkte konzentrieren. In diesem Bereich fährt der Konzern den größten Teil seiner Umsätze ein. Die betroffenen Mitarbeiter würden ... » weiter

CeBIT: AVM stellt Fritzbox 4040 für 89 Euro vor

Die Fritzbox 4040 ist etwas besser ausgestattet als die im vergangenen Jahr vorgestellte Fritzbox 4020. Sie kommt als reiner Router ohne integriertes Modem und ist von der verfügbaren Internetzugangstechnik unabhängig. AVMs will sie im zweiten Quartals für 89 Euro in den Handel bringen. » weiter

AVM Fritz WLAN Stick AC 860 ab sofort erhältlich

Der Fritz WLAN Stick AC 860 rüstet PCs oder Notebooks auf den schnellen Funkstandard 802.11ac auf und kann Übertragungsraten von theoretisch bis zu 866 MBit/s erreichen. Er ist ab sofort für 49 Euro erhältlich.  » weiter

BSI: Sicherheitsniveau von Breitband-Routern soll vergleichbar werden

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) plant Mindestanforderungen an die Sicherheit von Breitbandroutern und hat jetzt dazu einen ersten Konzeptentwurf vorgelegt. Mittels einheitlicher Kriterien soll sich die Sicherheit der Geräte besser messen und von Verbrauchern leichter vergleichen lassen.  » weiter

Googles OnHub: WLAN-Router bald auch in Deutschland erhältlich

In dem zylindrischen Gehäuse sind 13 Antennen verbaut, die in Ringform angeordnet sind, was Interferenzen reduzieren und die Netzwerkverbindung verbessern soll. Der mit TP-Link gemeinsam entwickelte Router unterstützt sämtliche IEEE-802.11-Standards bis zum aktuellen 802.11ac. Er kommt im ersten Quartal 2016 für 229 Euro nach Deutschland. » weiter

Telekom verkauft Router Speedport Neo ab 16. Juni

Der neue Telekom-Router wird direkt in die Steckdose gesteckt. Er ist DSL-Modem, Netzteil, Telefon-Basisstation, Router und Powerline-Adapter in einem Gerät und vermeidet unnötigen Kabelsalat. Im Preis von rund 180 Euro ist bereits ein am Neo angemeldetes Speedphone 10 enthalten. » weiter

NetUSB-Sicherheitslücke: FRITZ!Box nicht betroffen

In FRITZ!Box-Routern wird der NetUSB-Dienst, in dem die kritische Sicherheitslücke steckt, laut AVM nicht eingesetzt. Potentiell von der Schwachstelle betroffen sind unter anderem Geräte von D-Link, Netgear, TP-Link, Trendnet und Zyxel. Der Fehler in NetUSB ermöglicht Denial-of-Service-Attacken oder die Ausführung von Schadcode. » weiter

Netgear: Sicherheitslücke im Web-Dienst von WLAN-Router entdeckt

Über die Sicherheitslücke können Angreifer unter Umständen an das Admin-Passwort sowie den WLAN-Schlüssel eines Netgear-Routers gelangen. Betroffen sind unter anderem die Modelle N600, N300 sowie N450. Besitzer dieser Geräte sollten die Einrichtung über das Internet abschalten. » weiter

AVM präsentiert auf der CeBIT neuen Router für schnellen Breitbandzugang

Die Fritzbox 4080 arbeitet mit Multi-User-MIMO-Technik und ist damit in der Lage, mehrere WLAN-Geräte gleichzeitig mit Daten versorgen. Sie liefert 1733 MBit/s über vier Datenströme nach IEEE 802.11ac. Sowohl die 4080 als auch der bisher kleinste AVM-Router, die Fritzbox 4020, kommen ohne Modem. » weiter

AVM Fritzbox 3490 ab sofort für 159 Euro erhältlich

Zur Ausstattung der AVM Fritzbox 3490 zählen WLAN nach IEEE 802.11ac, vier Gigabit-Ethernet-Ports, zwei USB-3.0-Anschlüsse und NAS-Funktionen. Der WLAN-Router ist für alle DSL-Anschlüsse geeignet und unterstützt auch VDSL-Vectoring. Er kommt ab Werk mit der aktuellen Firmware FritzOS 6.20.  » weiter

AVM: Ausblick auf kommende FritzOS-Version veröffentlicht

Neuerungen gibt es bei der Laborversion von FritzOS, die zunächst für die Fritzbox-Router 7490 und 7390 zur Verfügung, steht, vor allem hinsichtlich Sicherheit und Transparenz. Erweitert wurden auch die Funktionen zur Heimautomatisierung über die Fritzbox. » weiter

AVM: Sicherheitsupdates für alle Fritzbox-Modelle verfügbar

Mit den Firmware-Aktualisierungen wird die nicht nur die Lücke in Fritzboxen mit Fernzugriff gesichert, sondern auch weitere, inzwischen bekannte Angriffszenarien. AVM rät den Kunden unbedingt die Sicherheits-Updates einzuspielen. » weiter

AVM Fritzbox: Sicherheitslücke für alle Fritzbox-Besitzer gefährlich

Der Fernzugriff muss nicht eingeschaltet sein, um die AVM Fritzbox angreifbar zu machen. Ein Besuch einer mit Schadcode präparierten Webseite reicht aus, um den Hackern Tür und Tor zu öffnen. Wer das Firmware-Update noch nicht eingespielt hat, der sollte dies unverzüglich nachholen. » weiter

Fritzbox-Sicherheitslücke: BSI rät dringend zum Update

AVM zufolge haben bisher nur 20 Prozent der Fritzbox-Besitzer das Update installiert. Durch eine Aktualisierung wird die Lücke, die einen Identitätsdiebstahl und missbräuchliche Telefonnutzung erlaubt, beseitigt. » weiter

Vodafone: WPS-Schwachstelle in Routern entdeckt

Aufgrund einer Sicherheitslücke können Angreifer mit Kenntnis der MAC-Adresse die WPS-PIN sowie das WLAN-Passwort auslesen. Betroffen sind grundlegend alle Vodafone EasyBox-802-Router und die EasyBox 803 mit Produktionsdatum vor August 2011, die noch mit Werkseinstellungen laufen. » weiter

Samsungs Galaxy S4 steht mit WLAN-Routern auf Kriegsfuß

Beim Galaxy S4 kommt es in Kombination mit bestimmten Routern zu WLAN-Verbindungsproblemen. Betroffen sind vor allem D-Link-Geräte der Reihe DIR-655 und DIR-855. Der Fehler liegt in der Firmware der Access Points und soll durch Updates seitens der Hersteller behoben werden.  » weiter