Transmission: Ransomware KeRanger infiziert OS X

Der Erpressertrojaner verbirgt sich in der Installationsdatei des BitTorrent-Clients Transmission. KeRanger fordert ein Lösegeld von rund 400 Dollar. Inzwischen wurde die betroffene Version 2.90 entfernt. » weiter

Kaspersky Lab warnt vor modularer Android-Malware „Triada“

Die Malware unterscheidet sich durch ihren modularen und besonders komplexen Aufbau von anderen Schädlingen und besteht aus einem Downloader-Programm, das verschiedene Trojaner-Arten nachlädt, um im Zusammenspiel nahezu jede Android-App manipulieren zu können. Smartphones und Tablets mit Android 4.4.4 oder früher sind hauptsächlich betroffen.  » weiter

BKA warnt vor gefälschten Mails mit Warnung vor Locky

Die E-Mails wirken wie eine echte Warnung vor der Ransomware Locky. Im Anhang befindet sich eine EXE-Datei namens "BKA Locky Removal Kit", bei der es sich aber tatsächlich um einen Trojaner handelt. Die Fake-Mails sind mit "Steven Braun (IT-Beauftragter) Bundeskriminalamt" unterzeichnet. » weiter

Passwortmanager Vaulteq: Kickstarterprojekt gestartet

Es handelt sich hierbei um eine hardwarebasierte und nicht wie bei Lastpass oder Keepass um eine Cloud-Lösung. Der Preis wird voraussichtlich bei 99 Dollar liegen, für einen optional möglichen Fernzugriff über den Premium-Service fallen zusätzlich 3,99 Dollar im Monat an. Mithilfe der Crowdfunding-Kampagne sollen auf Indiegogo 50.000 Dollar eingesammelt werden.  » weiter

Eset warnt vor über 300 Fake-Spielen mit Trojaner im Play Store

Die vermeintlich kostenlosen Versionen ahmen Games wie Subway Surfer, Candy Crush Saga oder Grand Theft Auto nach. Die gefälschten Apps schleusen einen Trojaner aus der "Porn-Clicker"-Familie auf das Mobilgerät. Er öffnet im Hintergrund ein Browser-Fenster – meist eine Porno-Website - und klickt automatisch auf dort platzierte Werbebanner. » weiter

Sony: Hackergruppe ist offenbar schon seit 2009 aktiv

Erste Spuren hinterließen die Hacker der Lazarus genannten Gruppe einem Untersuchungsbericht des Sicherheitsanbieters Novetta zufolge 2009 bei Denial-of-Service-Angriffen auf Websites in den USA und Südkorea. Symantec entdeckte die jüngsten Aktivitäten im vergangenen Jahr. » weiter

Datumsfehler bei iOS-Geräten: Apple kündigt Fix an

Als Ursache des Problems nennt Apple interessanterweise die Eingabe eines Datums vor dem 1. Juni 1970. Bisher hieß es, die Bootschleife trete auf, wenn der 1. Januar 1970 - der Beginn der Unix-Zeitzählung - manuell ausgewählt werde. Apple will den Fehler mit einem iOS-Update beheben.  » weiter