Apple iTunes 12.2.1: Update beseitigt Probleme mit Apple Music

Apple hat ein Bugfix-Update für seine Multimediaverwaltung iTunes verfügbar gemacht. Nach dem Abgleich der Musikbibliothek via iTunes Match soll es nun nicht mehr zu falsch bezeichneten Liedern kommen. Match-Abonnenten können sich jetzt für ein Abo von Apple Music anmelden.  » weiter

Chromecast: Google bietet Ethernet-Adapter für seinen Stick an

Mit dem Fast-Ethernet-Adapter, der momentan ausschließlich in den USA erhältlich ist, lässt sich bei zu schwachem WLAN-Signal eine Kabelverbindung zum Netzwerk herstellen. Das 15 Dollar teure Gerät war dort innerhalb kurzer Zeit ausverkauft. » weiter

Microsofts Musikdienst Xbox Music heißt jetzt Groove

Microsoft hat seinen Musikdienst Xbox Music in Groove umbenannt und startet den neuen Dienst zusammen mit Windows 10 am 29. Juli. Abonnenten von Xbox Music Pass werden automatisch auf Groove Music Pass umgestellt.  » weiter

Apple Beats 1: Radiosender zensiert anstößige Wörter in Songs

Das neue Angebot stößt nicht nur auf Begeisterung, denn bei Beats 1 werden Wörter, die nicht familientauglich sind, durch ein Störgeräusch überdeckt. Davon ist auch Rapper Dr. Dre betroffen, der nach der Beats-Übernahme Apple-Angestellter ist.  » weiter

Apple Music, Spotify & Co: für wen sich ein Abo wirklich lohnt

Heute startet Apples Streamingdienst Apple Music und konkurriert mit Spotify und Co. Nach der kostenlosen Testphase werden auch hier Gebühren fällig. Die monatlich "nur" 10 Euro für unbegrenzten Musikgenuss klingen attraktiv, ein Abo lohnt sich tatsächlich aber nur für die wenigsten Käufer.  » weiter

Apple Music: iOS 8.4 mit Streamingdienst startet am 30. Juni

iOS 8.4 mit dem integrierten Streamingdienst Apple Music wird ab morgen Nachmittag verfügbar sein, wie jetzt ein Apple-Manager angekündigt hat. In einem Blogbeitrag ist von 16 Uhr MESZ die Rede. Kanal Beats 1 soll eine Stunde später auf Sendung gehen.  » weiter

Amazon Prime startet HDR-Streaming für Prime-Kunden

Den Anfang macht Amazon in den USA mit einer Comedy-Serie. Weitere Filme und Serien sollen in naher Zukunft folgen. Eine Einführung in Deutschland wird noch für dieses Jahr erwartet. High Dynamic Range (HDR) setzt kompatible Fernsehgeräte voraus.  » weiter

Google erweitert Streamingdienst um kostenlose Radiosender

Sender lassen sich nach Kriterien wie Genre, Jahrzehnt oder Stimmung auswählen. Ein Überspringen von Songs ist aber nur bis zu sechsmal pro Stunde möglich. Das Angebot steht zunächst nur Nutzern in den USA zur Verfügung. » weiter

Creative bringt tragbaren Bluetooth-Speaker Sound Blaster Free

Der kabellose, tragbare Bluetooth-Multifunktions-Lautsprecher bietet 360-Grad-Sound und kommt mit integriertem MP3-Player für den Standalone-Betrieb mit microSD-Karten und ist spritzwassergeschützt. Er ist ab Juli für rund 100 Euro im Handel erhältlich. » weiter

Apple Music: Streaming-Bitrate wird auf 256 KBit/s beschränkt

Google Play Music, Spotify und Tidal bieten eine Bitrate von 320 KBit/s an, die auch Beats Music in einer FAQ als "Branchenstandard" bezeichnet hatte. Ob Apple auf seinen Codec AAC setzt und den Qualitätsunterschied damit kompensieren kann, ist noch unklar. » weiter

Apple Music: Vorstellung auf der WWDC von Sony-Music-CEO bestätigt

Der CEO von Sony Music sieht Apples Eintritt in das Musik-Streaming-Geschäft als einen Wendepunkte für den Streaming-Markt an. Er geht davon aus, dass Apple wie verrückt die Werbetrommel rühren wird. Die Verträge mit den drei großen Musiklabels sollen bis Freitag aber noch nicht unterzeichnet gewesen sein.  » weiter

Apple TV: keine Vorstellung der aktualisierten Streaming-Box für WWDC geplant

Die neue Box soll Berichten zufolge "noch nicht bereit für die Primetime" bereit sein. Aufgrund von Lizenzproblemen sollen sich auch die die von Apple geplanten internetbasierten TV-Abos verzögern. Die Entwicklermesse wird sich wohl noch stärker auf die aktualisierten Betriebssysteme und die Apple Watch konzentrieren.  » weiter

FreeTime Unlimited: Amazon startet All-Inclusive-Entertainment-Flatrate für Kinder in Deutschland

Die Flatrate bietet Kindern von drei bis zehn Jahren unbegrenzten Zugriff auf tausende Bücher, Videos, Lern-Apps und Spiele, die alle auf Alterstauglichkeit geprüft sind. Prime-Mitglieder zahlen 2,99 Euro pro Monat und Kind oder 6,99 Euro pro Monat und Familie. Ansonsten werden 4,99 respektive 9,99 Euro fällig. Das neue Fire HD Kids Edition beinhaltet ein Jahr FreeTime Unlimited gratis. » weiter

Apples Musikdienst wird ohne Gratisversion kommen

Der Nutzungspreis wird unverändert gegenüber dem alten Beats Music bleiben und bei 10 Dollar pro Monat liegen. iTunes Radio soll ausgebaut werden. Weitere Details dazu dürfte es auf dem WWDC ab 8. Juni geben. » weiter

Spotify kommt für Android Wear

Im Juni bringt der Streamingdienst seine App für Android Wear. Damit lassen sich Playlists, Songs und Alben direkt vom Handgelenk aus wählen und das Smartphone kann in der Tasche bleiben. Auch die Browse-Funktion steht dann zur Verfügung. » weiter

Android TV und Google Chromecast werden verbessert

Auf der Google I/O wurden neue APIs für Android TV und Chromecast vorgestellt. Android TV erhält sogenannte Channels. Drei weitere Programmierschnittstellen für Chromecast beschleunigen das Streamen von Inhalten oder erweitern Google-Cast-fähige Apps um Second-Screen-Funktionen. » weiter

Spotify soll Videostreamingdienst planen

Spotify verhandelt nach Angaben mehrerer US-Medien mit führenden Medienunternehmen, die auf Spotify kurze Videoclips veröffentlichen sollen. Der schwedische Streamingdienstanbieter verspricht den Partnern Umsatzerlöse in Millionenhöhe und hofft selbst auf größere Werbeeinahmen.  » weiter

Apple wollte Spotify Free aus dem Markt drängen

Apple soll Druck auf Musik Labels ausgeübt haben, um das Musikstreaming-Angebot Spotify Free aus dem Markt zu drängen. Gäbe es dieses nicht, würden sich Apples Erfolgschancen mit seinem eigenen Bezahl-Musik-Angebot sicherlich erhöhen. » weiter