Save.TV 3.0 für iOS: neue Version kommt mit Video Downloader und Chromecast-Unterstützung

Save.TV hat die iOS-Version seiner App überarbeitet und bietet jetzt getrennte Oberflächen für iPhone und iPad. Version 3.0 kommt mit Chromecast-Unterstützung, außerdem hat das Unternehmen seinem Online-Videorekorder jetzt eine Download- und Löschfunktion fürs Videoarchiv spendiert. Voraussetzung ist ein XL-Account für mindestens 9,99 Euro im Monat. » weiter

Amazon: Streaming von HDR-Filmen angekündigt

Das Streamen erster HDR-Titel soll noch in diesem Jahr möglich sein. Geeignete TV-Geräte sind Voraussetzung für die Wiedergabe von HDR-Inhalten. Auf der CES waren bereits Prototypen vieler Hersteller zu sehen.  » weiter

Youtube: Abodienst steht in den Startlöchern

Betreiber beliebter Kanäle wurden jetzt von Youtube informiert, dass ein Bezahlangebot vor dem Start steht. Sie teilen sich 55 Prozent der Einnahmen, die Youtube mit Abonnements erzielt. Abonnenten erhalten ein werbefreies Angebot mit Offline-Viewing-Option. » weiter

Youtube: Kompression mit Codec VP9 gestartet

Youtube hat begonnen, Videos standardmäßig mit dem hauseigenen Codec VP9 zu kodieren. Eigenen Angaben zufolge hat Youtube bisher etwa 25 Milliarden Stunden an Videomaterial mit VP9-Kodierung übertragen. Das Format verspricht bei großen Auflösungen halbierte Bandbreite. » weiter

Apple TV: neue Generation kommt zum Start wohl ohne 4K-Unterstützung

Das hochauflösende Videoformat ist beeindruckend, aber bei Inhalteanbietern bisher nur wenig verbreitet. So finden sich beispielsweise in den Angeboten von Netflix, Amazon und Sony bis dato nur wenige Filme in diesem Format. Auch Apples Infrastruktur selbst könnte für die Einschränkung infrage kommen.  » weiter

Apple TV: Streaming-Kosten sollen von den Anbietern übernommen werden

Nach dem Willen Apples sollen die TV-Anbieter die Verantwortung für die benötigte Infrastruktur übernehmen. Die Kosten für einen Videostream liegen schätzungsweise bei 0,05 Dollar pro Stunde. Apple selbst will sich angeblich auf Consumer-Hardware und –Software konzentrieren.  » weiter

Tidal: Jay Z startet Musik-Streaming-Dienst in Deutschland

Für den Neustart von Tidal hat Jay Z Stars wie Madonna, Kanye West, Alicia Keys und Taylor Swift für sich gewonnen. Tidal bietet über 25 Millionen Songs in verlustfreier Audioqualität sowie über 75.000 Musikvideos. Die Preise betragen 9,99 respektive 19,99 Euro pro Monat. » weiter

Netzkino bringt Spielfilmangebot auf Fire TV Stick von Amazon

Netzkino bietet zum Start des Fire TV Stick auch den Nutzern dieser mobile Version kostenlosen Zugriff auf über 1.500 Spielfilme seines Video-on-Demand-Services. Da sich der Dienst über Werbung finanziert, fallen keine Gebühren an und es ist auch keine Registrierung nötig. » weiter

Twitter: Live-Streaming-App Periscope für iOS jetzt kostenlos verfügbar

Twitter bietet mit Periscope eine Live-Streaming-App für iOS, die das Bild der Smartphone-Kamera in Echtzeit an alle Interessenten überträgt. User haben die Möglichkeit während des Streamings durch Textnachrichten zu kommunizieren. Version 1.0 des Meerkat-Konkurrenten ist kostenlos im App Store verfügbar. » weiter

Spotify: Universal Music will Einschränkungen bei Free-Version

Der Musikkonzern Universal Music fordert einem Bericht der Financial Times nach das kostenlose Angebot des Musik-Streaming-Dienstes Spotify stärker einzuschränken. Auch Sony und Warner sehen anzeigenfinanzierte Dienste zunehmend kritisch.  » weiter

Sony startet TV-Streaming-Dienst PlayStation Vue in den USA

Der Live- und On-Demand-TV-Streaming-Dienst Sony PlayStation Vue ist zur PlayStation 3 und 4 kompatibel und erlaubt auch das Aufzeichnen von Inhalten per Online-Videorekorder. Favorisierte Inhalte stehen für 28, das gesamte Vue-Programm für 3 Tage zur Verfügung. Der Support für weitere Märkte und mobile Geräte wird folgen. » weiter

Apple soll im Herbst abobasierten TV-Dienst starten

Apples abobasierter TV-Streaming-Dienst soll zu allen iOS-Geräten wie dem iPhone, iPad und iPod Touch sowie der Settop-Box Apple TV kompatibel sein. Anfangs werden in den USA 25 verschiedene Angebote wie ABC, CBS oder Fox zur Auswahl stehen. Die Preise werden auf 30 bis 40 Dollar geschätzt. » weiter

Google startet eigenen Online-Store für Hardware-Verkauf

Geräte wie das Nexus 6, Nexus 9 oder Chromecast gibt es ab sofort nicht mehr im Play Store, sondern im neuen Google Store zu kaufen. Für eine Bestellung wird ein Google-Wallet-Konto vorausgesetzt. Aktuell verlangt der Internetkonzern keine Versandgebühren. » weiter

Apples Musik-Streaming-Dienst soll frühestens im Juni starten

Apples Musik-Streaming-Dienst wurde ursprünglich für Anfang des Jahres erwartet. Es soll jedoch Probleme bei der Integration der Beats-Technologien geben und das Ausscheiden von Android-Entwicklern für Verzögerungen sorgen. Ein Start soll nun zur WWDC im Juni oder gar erst im Herbst erfolgen. » weiter

Magine TV: TV-Streaming-Dienst jetzt auch als App für Windows 8.1 verfügbar

Magine TV bietet jetzt auch für Nutzer von Windows 8.1 eine App zum Zugriff auf seinen cloudbasierten TV-Dienst. Die App funktioniert mit LTE, UMTS und WiFi und bietet neben dem Empfang von HD-Sendern sowie den bereits etablierten Live-, Catch-Up- und Startover-Funktionen auch eine neue Filteroption.  » weiter

Apple: neuer Musikstreamingdienst soll 7,99 Dollar im Monat kosten

Apple startet angeblich schon bald einen neuen Musikstreamingdienst, der auf Technologien von Beats Electronics sowie Inhalten von Beats Music basiert. Eine Integration soll angeblich in iTunes, iOS und Apple TV erfolgen. Auch von der Einbindung eines TV-Streamingdienstes ist die Rede. » weiter

Sony: Musikdienst „Music Unlimited“ wird durch Spotify ersetzt

Sony wird seinen Musikstreaming-Dienst "Music Unlimited" zum 29. März weltweit einstellen. Als Ersatz soll dann im Frühjahr die von Spotify betriebene Musikplattform "PlayStation Music" an den Start gehen. Sie soll auf allen aktuellen PlayStation-Konsolen und Sonys Xperia-Mobilgeräten in 41 Ländern verfügbar sein. » weiter

Youtube: nächste App-Version kommt mit Videofilter und Live-Chat

Die Youtube-App für Android springt überraschenderweise direkt von Version 6.0.3 auf 10.02.3. Nach außen hin sind für den Anwender nur relativ unbedeutende Änderungen sichtbar, bei einer genauen Quellcode-Analyse zeigt sich, woran die Google-Entwickler tatsächlich arbeiten. » weiter

Popcorn Time: Nutzern drohen kostspielige Abmahnungen

In Deutschland werden seit Jahresbeginn wieder vermehrt Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen an Nutzer von "Popcorn Time" und vergleichbarer Anwendungen verschickt, die darüber online Serien und Filme ansehen. Entgegen der Annahme vieler Nutzer handelt es sich nämlich dabei nicht um reine Streaming-Angebote, sondern um Filesharing-Lösungen. » weiter

Google Cast for Audio: Alternative zu Apple AirPlay

Google Cast dient wie Apple AirPlay zur Übertragung von Musik & Co. auf Lautsprecher oder Soundbars. Googles Technologie ist zu Android und iOS kompatibel. Die Daten werden direkt aus der Cloud bezogen und nicht vom jeweiligen Smartphone oder Tablet. Erste Geräte wollen Sony, LG und Denon verkaufen. » weiter