Unterwasser-Aufnahmen: Google Street View taucht ab

Die Aufnahmen, die in den letzten vier Jahren erstellt worden sind, sollen helfen, das Meer zu kartografieren. Google zufolge lassen sich damit Veränderungen aufgrund des Klimawandels, durch Verschmutzung und Überfischung erkennen. » weiter

Google: Suche-App für Smartphones erhält Kauf-Button

Die Funktion "Kaufen" soll nur innerhalb von bezahlten, als Anzeige ausgewiesenen Sucheinträgen angeboten werden. Den Bezahlvorgang wickelt Google ab. Die Daten zum Bezahlvorgang sollen dabei nicht an die Händler übermittelt werden. » weiter

Spanien: Parlament verabschiedet „Google-Steuer“

Eine Reform des Gesetzes über geistiges Eigentum, das Zahlungen an Verlage für Textauszüge vorsieht, die von Google und anderen Suchmaschinenbetreibern angezeigt werden, hat jetzt das Parlament in Spanien verabschiedet. Die Einziehung soll der Verlegerverband AEDE übernehmen - und die Verlage dürfen nicht auf die Erhebung von Gebühren verzichten. » weiter

Google Now setzt sich bei Sprachassistenten vor Siri und Cortana

Wie präzise die digitalen Sprachassistenten auf 3086 verschiedene Fragen tatsächlich antworten, zeigt die Studie von Stone Temple. Google Now, Siri und Cortana sollten nicht nur durch Verweise auf Suchergebnisse punkten, sondern vor allem durch klare Informationen.  » weiter

Google: Zehntausende Fotos aus iCloud-Hack Celebgate gelöscht

Der Suchmaschinenbetreiber reagiert damit auf entsprechende Klageandrohungen von Anwälte betroffener Prominenter. Sie sind der Auffassung, dass Google nicht schnell genug Maßnahmen ergriffen habe, die von Hackern gestohlenen und veröffentlichten Nacktbilder zu entfernen. » weiter

Google: Piraterie-Vorwürfe von News Corp zurückgewiesen

Google wehrt sich gegen Vorwürfe von News Corp, dass seine Suchmaschine eine "eine Plattform für Piraterie" sei. Googles Suchalgorithmus bevorzuge News-Aggregatoren gegenüber den eigentlichen Herausgebern der Meldungen.  » weiter

BGH-Urteil: Recht auf anonyme Meinungsäußerung im Internet gestärkt

Ein Bewertungsportal muss die Daten eines anonymen Kommentators nicht herausgeben, außer es liegt eine Strafanzeige vor - so die Entscheidung der Karlsruher Richter. Sie begründen ihr Urteil mit einer fehlenden gesetzlichen Grundlage. Allerdings können die Portalbetreiber zur Löschung von Beleidigungen oder falsche Tatsachenbehauptungen verpflichtet werden. » weiter

Google: Formular für Löschanträge steht bereit

Laut Google ist das Formular nur eine "erste Maßnahme" zur Umsetzung des EuGH-Urteils. Zur Löschung personenbezogener Daten müssen Name, zu löschender Link und die Begründung angegeben werden. Zudem wird ein Identitätsnachweis verlangt.  » weiter