Flut von Malware-Apps bedrohen Android-Handys

Laut Webroot steigt die Anzahl schädlicher Android-Apps in diesem Jahr um das Vierfache. Die meisten Malware-Apps sollen aus dem asiatischen Markt stammen, so das Internet-Security-Unternehmen. Asien ist für Hacker und Schädlingsverbreiter aus mehreren Gründen ein attraktives Ziel. » weiter

Eset warnt vor über 300 Fake-Spielen mit Trojaner im Play Store

Die vermeintlich kostenlosen Versionen ahmen Games wie Subway Surfer, Candy Crush Saga oder Grand Theft Auto nach. Die gefälschten Apps schleusen einen Trojaner aus der "Porn-Clicker"-Familie auf das Mobilgerät. Er öffnet im Hintergrund ein Browser-Fenster – meist eine Porno-Website - und klickt automatisch auf dort platzierte Werbebanner. » weiter

Tinba: IBM-Sicherheitsforscher warnen vor Banking-Trojaner

IBM Security weist auf eine seit Mai laufende Angriffwelle von Cyberkriminellen auf Bankkunden in Europa hin. Sie versuchen Mithilfe des Trojaners und manipulierten Webseiten Zugangsdaten zu entwenden und anschließend die Konten zu plündern. » weiter

Trojaner Rombertik: Vorsicht bei Windows-Mails mit Dateianhang

Der Trojaner Rombertik tarnt sich als Dateianhang einer augenscheinlich von Microsoft stammenden E-Mail. Auf infizierten System kann er durch Überschreiben des Master Boot Record für einen Datenverlust sorgen. E-Mails mit "Windows" als Absender und Dateianhang sollten genauestens geprüft werden. » weiter

Google Play: Bitdefender warnt vor aggressiven Adware-Apps für Android

Zu den Apps, vor denen das Unternehmen warnt, zählt auch nach wie vor die App "What is my ip?". Sie bringt wie auch die anderen Anwendungen Nutzer durch Täuschung oder Verunsicherung dazu, einen Premium-Dienst zu abonnieren und weitere Apps zu installieren. Im Anschluss sorgt dann Android.Trojan.HiddenApp.E für reichlich ungewollte Werbung.  » weiter