WhatsApp Web: Browser-Version für Chrome verfügbar

Mit WhatsApp Web lassen sich Nachrichten und Bilder am PC oder Notebook über den Google-Chrome-Browser verschicken und empfangen. Unterstützt sind aktuell Android-Geräte, Windows- und Blackberry-Phones. Folgender Artikel erklärt, wie es geht. » weiter

WhatsApp: spezielle Nachricht lässt App des Empfängers abstürzen

Der WhatsApp-Client eines Kontaktes kann unter Android durch eine etwa 2 KByte große Nachricht mit 2000 bestimmten Zeichen zum Absturz gebracht werden. Dadurch ist es möglich, einen Kontakt dazu zu bringen, den Chatverlauf einer geführten Konversation zu löschen. » weiter

WhatsApp für Android: nach Update mit Verschlüsselung

WhatsApp für Android integriert in Version 2.11.448 eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Open Whisper Systems. Außenstehende haben somit keine Möglichkeit mehr, mit WhatsApp verschickte Textnachrichten unter Android zu entschlüsseln. Unterhaltungen mit iOS-Nutzern, Gruppen-Chats oder Nachrichten mit Medieninhalten werden allerdings noch nicht verschlüsselt.  » weiter

Bill Gates: Auch Microsoft war bereit WhatsApp zu kaufen

In einem ausführlichen Interview mit dem Magazin Rolling Stone erinnert er sich an Steve Jobs als Genie ebenso wie als trickreichen Partner. Gates lobt Mark Zuckerbergs aggressives Herangehen an Whatsapp als "klug", Edward Snowden wirft er dagegen vor, Gesetze gebrochen zu haben. » weiter

WhatsApp wird von Facebook für 19 Milliarden Dollar übernommen

Facebook wird den Kaufpreis mit 183.865.773 Facebook-Aktien im Wert von 12 Milliarden Dollar, einer Barzahlung von 4 Milliarden Dollar und Aktienoptionen im Wert von 3 Milliarden Dollar bezahlen. WhatsApp wird ähnlich wie Instagram als unabhängiges Unternehmen weitergeführt. » weiter