LG 47LE8500 angetestet: genialer LED-TV

Mit der LE8500-Serie bringt LG drei neue LED-Fernseher auf den Markt, die der Konkurrenz so richtig einheizen. Nur soviel sei schon einmal gesagt: In Sachen Bildqualität lässt das Trio die LCD-Konkurrenz derzeit hinter sich. Mehr Details und Eindrücke hält diese Fotostrecke bereit. » weiter

Panasonic TX-P50G20E: erste Eindrücke vom 50-Zoll-Plasmafernseher

Plasma und Panasonic verbindet weit mehr als nur der erste Buchstabe. Das Unternehmen gehört zur absoluten Spitze, was Fernseher angeht. Mit dem TX-P50G20E ist der neueste Streich des Herstellers bei CNET eingetrudelt. Technische Daten sowie unsere ersten Eindrücke gibt es in dieser Bildergalerie zu sehen. » weiter

Sony Bravia KDL-52NX805: edler Edge-Lit-TV mit WLAN und dreifach-Tuner

2010 scheint nicht nur das Jahr des 3D-Fernsehens zu werden, sondern auch das der schicken TV-Geräte. Die neuen Modelle von Samsung, LG & Co. sehen allesamt deutlich edler aus als ihre Vorgänger. Ein besonders schönes Beispiel für diesen Trend ist Sonys Bravia-Serie NX805, die der Hersteller auch Monolith-TVs nennt. Sie wirken, als wären sie aus einem Guss. Unsere britischen Kollegen hatten bereits die Möglichkeit, einen Blick auf die neue Baureihe zu werfen. » weiter

CeBIT 2010: LG präsentiert seinen ersten 3D-fähigen Full-HD-Beamer

3D ist auf dem Vormarsch - das hat spätestens die diesjährige Consumer Electronics Show in Las Vegas gezeigt. Neben zahlreichen TV-Geräten stehen auch reichlich Blu-ray-Player mit Unterstützung für dreidimensionale Inhalte in den Startlöchern. Eines fehlt aber noch: 3D-fähige Projektoren. LG stellt auf der CeBIT 2010 seinen ersten Full-HD-3D-Beamer CF3D vor. Wir haben das Gerät genauer unter die Lupe genommen. » weiter

Toller Klang ohne Kabelverhau: JVCs TH-BA1 kommt mit Funk-Subwoofer

Mit seinem TH-BA1 verkauft JVC ein praktisches Soundsystem fürs Wohnzimmer zum fairen Preis. Die 280 Euro teure Kit-Lösung kommt fast ohne Kabel aus. Sie besteht aus einer Soundbar, die lediglich Strom und ein Eingangssignal benötigt. Die Leiste funkt den Bass-Kanal kabellos an den im Set enthaltenen Subwoofer. Wir haben uns die Lösung genauer angesehen. » weiter

Wir haben uns den Media-Streamer Popcorn Hour C-200 angesehen

Der Popcorn Hour C-200 löst den besten Media-Streamer ab, den der Markt bis dato zu bieten hatte - seinen eigenen Vorgänger A110. Das neue Modell beherrscht unzählige Formate, greift auf das Internet sowie auf USB-Massenspeicher zu und bietet einen Einschub für Festplatten und Blu-ray-Laufwerke. Wir haben das Gerät genau unter die Lupe genommen. » weiter

HDX BD-1: Netzwerk-Mediastreamer verbindet sich mit Blu-ray-Laufwerken

Die meisten modernen Blu-ray-Player beherrschen den Empfang von Multimedia-Streams von Netzwerkrechnern - zumindest in der Theorie. In der Praxis klappt das meist eher schlecht als recht. Umso mehr interessiert uns der BD-1 von HDX. Das Gerät ist primär ein Streaming-Client, verbindet sich aber zudem mit Festplatten und externen Blu-ray-Laufwerken. » weiter

2010 wird das Jahr der 3D-Unterhaltung – zumindest laut Sony

Kaum kommt High-Definition-Fernsehen in Deutschland ins Rollen, haben die Hersteller schon die nächsten Neuerung namens 3D auf Lager. Wenn es nach Sony und einigen anderen Entwicklern von Heimkino-Technik geht, kaufen wir Ende nächsten Jahres schon wieder neue Fernseher, Spielkonsolen und Blu-ray-Player. Dieses Mal soll uns nicht die hohe Auflösung, sondern ein dreidimensionales Filmerlebnis begeistern. » weiter

Wir haben uns Panasonics Heimkino-Kit SC-BTX70 genau angesehen

Wer sein Wohnzimmer um einen Blu-ray-Player und 7.1-Surround-Sound erweitern möchte, aber keine Lust auf dutzende Lautsprecher und lästige Kabel hat, sollte sich Panasonics Kit-Lösung SC-BTX70 genauer ansehen. Sie besteht aus einem Blu-ray-Player, einem iPod-Dock und einem Soundsystem. Letzteres benötigt laut Hersteller nur zwei Lautsprecher und einen Subwoofer, um ein realistisches 7.1-Klangfeld zu generieren. » weiter

Klein und trotzdem groß: Mini-Beamer Benq GP1 mit 80-Zoll-Bilddiagonale

Bei Fernsehern steht momentan besonders eine geringe Bautiefe im Zentrum der technischen Entwicklung. Die Geräte sind mit Dicken von wenigen Zentimetern deutlich dünner als noch im Vorjahr. Besitzern von Projektoren juckt das wenig: Ihr an die Wand geworfenes Bild hat überhaupt keine Dicke. Allerdings werden auch die Beamer immer kleiner. Wir haben uns Benqs handflächengroßen Joybee GP1 genauer angesehen. » weiter