Aiptek

Kameras und Camcorder für 3D-Aufnahmen

Platt ist out: Spätestens mit dem Kinofilm Avatar ist die große 3D-Lawine ins Rollen gekommen. Ob Fernseher, Blu-ray-Player, Beamer oder Spielekonsolen: Die Unterstützung für dreidimensionale Inhalte gehört bei Unterhaltungselektronik inzwischen immer mehr zum guten Ton als zu den exotischen Features. Auch bei den Kameras kommen die 3D-Features an. Wir haben uns nach allen Digicams und Camcordern umgesehen, die 3D-Fotos und -Videos einfangen können. » weiter

IFA 2010: Übertroffene Erwartungen, Tablets und viel 3D

Am Mittwoch schloss die IFA in Berlin für dieses Jahr die Pforten. 235.000 Besucher - darunter 125.000 Fachbesucher - machten die Messestände von 1423 Ausstellern auf einer Gesamtfläche von fast 135.000 Quadratmetern unsicher. Diese Zahlen bedeuten eine neue Bestmarke, die der 50. internationalen Funkausstellung gut zu Gesicht stehen und sie gleichzeitig zur größten in ihrer Geschichte machen. Wir werfen einen Blick auf die Highlights. » weiter

Hosentaschen-Paparazzi: Mini-Camcorder mit HD-Auflösung

Videokameras sind eine feine Sache: Sie bannen die ersten Schritte des Zöglings, die gröbsten Fehltritte der Freunde und wichtige Ereignisse wie Hochzeiten und Taufen für die Ewigkeit auf Band und Speicherkarte. Leider ergeben sich die interessantesten Szenen zumeist ganz spontan, wenn der Camcorder im Schrank verstaubt. Die sogenannten Pocket Camcorder passen in die Hosentasche und sind immer mit dabei. Wir haben uns umgesehen, was der Markt zu bieten hat. » weiter

Aiptek zeigt HD-Camcorder PocketCinema Z20 mit Beamer und 3D-Modell I2

Wer auf der CeBIT 2010 am Stand von Aiptek eine 3D-Brille aufsetzt, kann sich selbst die Hand schütteln - zumindest virtuell. Der Hersteller hat einen 3D-Fernseher aufgebaut, der vom neuen Camcorder I2 gespeist wird. Letzterer ist auf den Zuseher gerichtet und nimmt ihn mit Hilfe zweier Linsen dreidimensional und in 720p-Auflösung auf. Außerdem zeigt der Konzern einen weiteren Hosentaschen-Camcorder, der die gedrehten Videos mit HD-ready-Auflösung mittels eingebautem Beamer an die Wand ... » weiter

CeBIT 2010: Aiptek zeigt die portable LED-Beamer V20, T30 und D25

Vor einem Jahrzehnt waren Projektoren noch riesig, schwer und nur zu Zweit von einem Ort zum anderen zu befördern. Das hat sich gewaltig geändert. Heimkinobeamer passen heute problemlos unter den Arm. Es geht aber noch deutlich kompakter: Einige Modelle beziehen ihren Strom aus Akkus ... » weiter

CeBIT 2010: Aiptek-Reader Story Book InColor für Kinder

Die meisten E-Book-Reader bieten zwar modernste Technik, sehen aber rein äußerlich recht langweilig aus: Schwarzweiß-Display, graues Gehäuse und viereckig-flache Form. Das unauffällige Äußere mag dem durchschnittlichen Leser von Goethes digitalisiertem Faust vielleicht gefallen - für Kinder ... » weiter

CeBIT 2010: Aiptek zeigt Full-HD-Camcorder mit Zwölffach-Zoom

Aiptek ist dafür bekannt, sich mit seinen Produkten eher am unteren Ende der Preisschiene anzusiedeln - für den Hersteller ist eine 299 Euro teure Videokamera schon beinahe exorbitant kostspielig. Dafür hat der AHD H12 Extreme genannte Camcorder allerdings auch einiges zu bieten. Da wären ... » weiter

Kino für die Hosentasche: Mini-Beamer im Vergleich

Wer zu Hause echtes Kinofeeling erleben möchte, kauft sich einen Beamer. Jetzt soll das ganze auch unterwegs funktionieren. Mini-Projektoren werfen Videos von Handys oder Speicherkarten mobil mit Bilddiagonalen von bis zu 1,5 Metern an die Wand. Wir haben die verfügbaren Geräte verglichen. » weiter

Preisgünstiger Pocket-HD-Camcorder: Aiptek AHD Z500 Plus

Der AHD Z500 Plus von Aiptek liefert HD-Videos in akzeptabler Bildqualität. Doch die Tonaufzeichnung und seine sonstige Features können nicht überzeugen. Dennoch mag dieser einfache und handliche HD-Camcorder wegen seines günstigen Preises und der problemlosen Bedienung so manchem durchaus attraktiv vorkommen. » weiter