Garmin

MWC 2010: Navi-Handy mit Windows: Garmin-Asus Nüvifone M10

Auf dem Mobile World Congress (Halle 8, Stand 8B127) wird Garmin-Asus neben dem Nüvifone A50 noch ein zweites Smartphone vorstellen. Das Nüvifone M10 ist ein HSDPA-fähiges Quad-Band-Gerät mit WLAN nach 802.11b und g, 3,5 Zoll großem Touchscreen-Display mit WVGA-Auflösung und vier Gigabyte ... » weiter

MWC 2010: Garmin-Asus zeigt das GPS-fähige Smartphone Nüvifone A50

Garmin-Asus wird auf dem vom 15. bis 18. Februar 2010 in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress (Halle 8, Stand 8B127) sein Touchscreen-Smartphone Nüvifone A50 vorstellen. Das Nüvifone A50 ist das erste Smartphone des Herstellers mit Googles Android-Betriebssystem. Das Gerät soll alle ... » weiter

High-End-Navis: edle Designs und coole Funktionen

Bluetooth-Freisprecheinrichtung? Touchscreen? TMC? Was Käufer von portablen Navigationssystemen vor kurzem noch begeistert hat, lockt heute keinen müden Hund mehr hinterm Ofen hervor - all das ist zum Standard geworden. Wir haben einen Blick auf die echten Highlights im Markt geworfen. » weiter

Screenshots von der Oberfläche des Garmin-Asus Nüvifone G60

GPS gehört mittlerweile zur Standardausstattung von Oberklasse-Handys. Doch als vollwertiger Navi-Ersatz taugen die wenigsten. Garmin hat in Kooperation mit Asus auf der CeBIT das Nüvifone G60 gezeigt. Die beiden Konzerne wollen mit dem Smartphone endlich den Bogen zwischen den beiden Geräteklassen spannen. Wir hatten in Hannover die Gelegenheit, ein wenig mit dem Handy herumzuspielen und uns die Oberfläche genauer anzusehen. » weiter

Neue Funktionen in altbekanntem Design: Garmin Nüvi 765TFM

Das Garmin Nüvi 765TFM versteht sich als Aktualisierung des Vorgängers 760TFM. Am Aussehen des Navigationsgeräts hat sich nicht viel geändert, allerdings hat Garmin an der Software geschraubt: Neu sind beispielsweise Fahrspurassistent und Freisprechfunktion. Ob das ausreicht, um die Konkurrenz zu überholen, zeigt der Test. » weiter

MWC: Garmin-Asus-Nüvifones G60 und M20 im Visier

Bereits auf dem Mobile World Congress 2008 hat Garmin ein Navigationshandy namens Nüviphone angekündigt. Es blieb jedoch lange Zeit still um den Hersteller und sein Smartphone. Jetzt arbeitet die Firma mit Asus zusammen und hat aus einem Gerät zwei gemacht: G60 und M20. Auf dem MWC gab es dieses Jahr endlich Prototypen zu sehen. » weiter

Schlauchboot als Schlitten, Garmin-GPS Forerunner 205 als Tacho

Der Forerunner 205 von Garmin ist ein Begleiter für Outdoor-Sport. Er treibt Jogger an, schneller zu laufen, Radfahrer, weiter zu fahren und Skifahrer, noch eine Abfahrt mehr zu nehmen - um noch ein paar Kalorien mehr zu verbrennen. Über GPS ermittelt er die aktuelle Position des Sportlers und berechnet aus der Bewegung die Geschwindigkeit - also kann man den Forerunner 205 auch als Tachometer benutzen. Das haben wir ausprobiert - und sind mit einem Schlauchboot einen Berg ... » weiter

Erste Bilder von der CeBIT-Preview 2009 in München

Am dritten März ist es wieder so weit: Die CeBIT 2009 öffnet ihre Pforten. Auf einer Preview-Veranstaltung in München haben wir bereits einen kleinen Vorgeschmack darauf bekommen, was die Messe in Hannover an Neuerungen präsentieren wird. MSI zeigte einen Desktop-PC, der komplett im Display integriert ist, und zwei Mini-PCs, die in jede Schublade passen. Um den Stromverbrauch und die Hitzeentwicklung möglichst gering zu halten, setzen diese Computer auf Atom-Prozessoren von Intel. » weiter

Nie mehr auf der Karte suchen: Navigationssysteme ab 80 Euro

GPS-Navigationssysteme gibt es bereits ab 80 Euro. Sie ersparen Fahrern das lästige Suchen im Autoatlas. Außerdem erleichtern Funktionen wie Points of Interest die Navigation zusätzlich. Der Preisradar erklart, worauf Käufer derart günstiger Lösungen achten müssen. » weiter