Harman/Kardon

JBL präsentiert Wireless-Sport-Kopfhörer von Under Armour

Mit den UA Headphones Wireless und den UA Headphones Wireless Heart Rate bringt das Unternehmen zwei neue InEar-Kopfhörer für Sportler auf den Markt. Sie werden 179 Euro respektive 249 Euro kosten. Das erste der beiden Modelle wird Ende Februar in den Handel erhältlich sein.  » weiter

Die besten PC-Lautsprecher: Brüllwürfel für den Schreibtisch

Wer sich einen Rechner kauft, bekommt meist ein billiges Paar PC-Lautsprecher obendrauf. Allerdings mit tragischer Betonung auf "billig" und nicht auf "Lautsprecher" oder gar "Laut". Die Gratis-Tröten erinnern vielmehr an die quietschenden PC-Speaker des vergangenen Jahrtausends als an richtige Boxen. Mit welchen Desktop-Lautsprechern YouTube-Sessions, die Lieblingsserien und das gelegentliche Ballerspiel richtig Spaß machen, verrät dieses Special. » weiter

Harman Kardon Go + Play Micro: mobiles 60-Watt-Soundsystem mit iPod-Dock

Ein Ghettoblaster ist mehr, als nur eine Möglichkeit, Musik zu hören. Er ist ein Statement an die Welt, sich von flachbrüstigen Mini-Lautsprechern und windigen Kopfhörern zu verabschieden. Das 2006 von Harman Kardon vorgestellte Go + Play verwandelt iPhone- und iPod-Besitzer binnen Sekunden in ein öffentliches Ärgernis. Vier Jahre nach erstmaligem Betreten der Tanzfläche kommt das Go + Play in der Micro-Ausführung zurück - mit kleinerem Gehäuse und größeren Anschaffungskosten. » weiter

Harman Kardon Go + Play: tragbarer Lautsprecher fürs iPhone

Dank iPhone & Co. schleppen wir heutzutage unsere Musiksammlung ständig mit uns herum. Ideale Voraussetzung also, um Gartenpartys mit den Lieblingstiteln zu untermalen? Von wegen, die Mini-Lautsprecher aktueller Handys sind definitiv unbrauchbar, um für Stimmung zu sorgen. Hier kommt das mobile iPod- und iPhone-Dock Go + Play von Harman Kardon ins Spiel. Wir haben das Klangwunder auf Herz und Nieren getestet. » weiter

Musik ohne Gebastel: Luxus-Lösungen für iPod im Auto

Apples iPods fassen jede Menge Musik. Aber wer den MP3-Player im Auto betreiben möchte, kommt in den meisten Fällen nicht um lästiges Kabelverlegen und Gebastel herum. Der Preisradar stellt zwei Lösungen vor, die der Fahrer nur in den Zigarettenanzünder stecken muss. Danach steuern sie den iPod und zeigen auf einem Display Musiktitel, Album sowie weitere Informationen an. » weiter