Nikon

Digitale Spiegelreflexkameras von Nikon im Vergleich: 250 bis 7000 Euro

Die Preise für digitale Spiegelreflexkameras purzeln. Das günstigste Modell auf dem Markt ist derzeit die Nikon D40. Bereits ab 250 Euro gibt es das Gehäuse ohne Objektiv im Internet. Im Kit mit einem 18-bis-55-Millimeter-Optik kostet die DSLR rund 320 Euro. Auf der anderen Seite der Produktpalette von Nikon steht die D3x: Mit einem Anschaffungspreis von rund 7000 Euro - ohne Objektiv wohlgemerkt - ist sie gleichzeitig eine der teuersten "Knipsen", die es im Moment gibt. » weiter

Digitale Spiegelreflexkameras: Canon, Nikon, Sony oder eine andere?

Der Marktführer bei digitalen Spiegelreflexkameras ist Canon, inzwischen dicht gefolgt von Nikon. Mit deutlichem Abstand dahinter folgen Sony, Pentax und Olympus. Die beiden Riesen bauen bereits seit geraumer Zeit tausende Euro teure High-End-Kameras. Sony hat erst letzten Oktober mit der A900 seine erste Kamera herausgebracht, die ebenfalls auf das professionelle Segment abzielt. » weiter

Hervorragende Profi-DSLR für Vollformataufnahmen: Nikon D700

Die Nikon D700 ist eine hervorragende digitale Spiegereflexkamera für professionelle Aufnahmen im Vollformat. Ihr relativ hohes Gewicht rechtfertigt sie durch die erstklassige Fertigungsqualität. Trotz etwas niedriger Auflösung liefert sie brillante Bilder. Und das Ganze gibt es zu einem Preis, der Profis ebenso verlockt wie ambitionierte Amateure. » weiter

Billige digitale Spiegelreflexkameras im Vergleich

Zu Weihnachten unterbieten sich die Elektronikmärkte gegenseitig. Aktuelles Highlight ist die digitale Spiegelreflexkameras Nikon D40 mit Objektiv für 330 Euro. Bis 400 Euro gibt es derzeit acht weitere Einsteigermodelle inklusive Linsensysteme im Handel. » weiter

Schnäppchen der Woche: Penny-Notebook, LCD-TV von Aldi, Bild-Partybox

Sparfüchse, aufgepasst: Aldi hat ab Donnerstag einen LCD-Fernseher mit 32 Zoll Bilddiagonale im Programm. Aber auch bei anderen Discountern lässt sich diese Woche sparen: Penny bietet ein 16-Zoll-Notebook von Acer an, und Neckermann verkauft ein 5.1-Heimkinosystem mit Festplatte und DVD-Brenner. Weitere Highlights der Woche sind die Bild-Partybox mit Playstation 2 und Beamer sowie eine 12-Megapixel-Digicam. » weiter

Nikon D90: erste DSLR, die HD-Videos in 1280 x 720 aufnimmt

Mit der D90 bringt Nikon die erste digitale Spiegelreflexkamera mit Videofunktion auf den Markt. Das Datenblatt liest sich vielversprechend: 12,3 Megapixel Fotoauflösung, Videoaufzeichnung in 1280 mal 720 Pixeln, Live-View, HDMI-Ausgang und eine Einschaltzeit von nur 0,15 Sekunden. Wir haben getestet, ob die DSLR hält, was sie verspricht. » weiter

9-Megapixel-Kamera mit WLAN: Nikon Coolpix S52c

Ohne WLAN wäre die Nikon Coolpix S52c eine schicke, wenn auch wenig aufregende 9-Megapixel-Schnappschusskamera. Die Netzwerktauglichkeit macht sie jedoch zu einer cleveren Digicam, denn die automatische drahtlose Backup-Funktion bringt einige zusätzliche Pluspunkte. » weiter

Zuverlässiger Begleiter: Nikon Coolpix P60

Eher schwerfällig als sexy, eher kompetent als cool: Dennoch ist die etwas klobige Nixon Coolpix P60 eine zuverlässige Schnappschusskamera. Sie sieht zwar wirklich nicht besonders aufregend aus, liefert aber erfreulich gute Bilder. » weiter

Nikon Coolpix S600: Digicam mit 10 Megapixeln und 4-fach-Zoom

Die Coolpix S600 von Nikon schafft dank ihres hochauflösenden CCD-Sensors eine Bildauflösung von 10 Megapixeln. Für entfernte Motive hat das Modell einen vierfachen optischen Zoom an Bord. Das LC-Display zum Betrachten von geschossenen Fotos misst 2,7 Zoll und bedeckt fast die gesamte Rückseite der Kamera. » weiter