Bullet-Kamera Drift HD: robuster Full-HD-Camcorder für Actionfreaks

Drift erweitert sein Angebot an Actioncams um die Drift HD, die Nachfolgerin der X170. Die Videokamera ist äußerst vielfältig einsetzbar. Sie kann an Helm, Lenker oder Skibrille angebracht werden. Mit einem Saugnapf ist auch die Befestigung an einer Scheibe möglich. Außerdem befindet sich auf der Rückseite der Kamera ein Stativgewinde. Die Optik samt CMOS-Sensor kann gedreht werden. So ist es möglich, das Bild horizontal auszurichten, selbst wenn die Kamera in Schräglage montiert ist. Bedient wird die Drift HD entweder über die Tasten am Gerät oder über eine Funk-Fernbedienung, die der Nutzer am Handgelenk befestigen kann.

Das Gehäuse des Camcorders ist staubdicht und vor Spritzwasser geschützt. Zum Tauchen oder Schnorcheln muss die Kamera allerdings zusätzlich mit einem wasserdichten Gehäuse ausgerüstet werden.

Die Videokamera zeichnet Filme wahlweise in 1080p (25 oder 30 fps) oder in 720p (25, 30, 50 oder 60 fps) auf. Gespeichert werden die Videos als .MOV-Datei im H.264-Format auf microSD-Speicherkarten mit bis zu 32 GByte Kapazität. Zum Übertragen der Filme ist die Kamera mit einer HDMI-Schnittstelle ausgestattet. Das Weitwinkelobjektiv deckt einen Winkel von 170 Grad bei einer Auflösung von 720p ab. Bei Filmen in 1080p sind es 127 Grad.

Die Drift HD misst 10,4 mal 5,0 mal 3,3 Zentimeter und wiegt circa 120 Gramm. Die Kosten belaufen sich auf 370 US-Dollar. (Foto: Drift)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bullet-Kamera Drift HD: robuster Full-HD-Camcorder für Actionfreaks

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *