CES 2012: LG zeigt seine ersten 3D-fähigen Google-TVs

LG hat die Markteinführung seiner ersten Google-TV-Modelle für das Jahr 2012 bekanntgegeben, die sich durch einen Mix aus Google-Technologien sowie der eigenen 3D- und Web-Funktionen des koreanischen Unternehmens auszeichnen sollen.

Die Smart-TVs mit Google TV, die nächste Woche auf der CES 2012 vorgestellt werden, sollen neben Googles auch LGs eigenes Smart-TV-Interface an Bord haben. Außerdem bringen sie die neue Magic-Motion-QWERTY-Fernbedienung mit, die ein Mikrofon und – auf der Rückseite – eine Tastatur integriert.

Die neuen LG-Flatscreens sollen in zwei Serien kommen und werden sich im Gegensatz zu dem von unseren US-amerikanischen Kollegen getesteten Budget-Modell Sony GT1 wohl eher im Mittel- bis Hochpreisbereich einordnen. Beide Serien sollen über LGs 3D-Polarisationstechnik Cinema 3D verfügen, so dass man mit passiven Brillen 3D-Inhalte anschauen kann und keine schwereren und teureren aktiven Brillen braucht.

Die Geräte sollen außerdem eine 2D-zu-3D-Umwandlung an Bord haben, so dass man auch alte Inhalte in 3D genießen kann. Welcher Chipsatz zum Einsatz kommt, bleibt derzeit aber noch unklar. LG führt jedenfalls aus, dass diese Fernseher für Multitasking konzipiert sind; Suche, Social Networking und TV-Funktionen sollen gleichzeitig laufen können.

Diese News kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem Google eine Vertiefung seiner Zusammenarbeit mit Samsung und Sony mit dem Ziel bekanntgegeben hat, im Jahr 2012 mehr Google-TV-Modelle auf den Markt zu bringen. Außerdem empfiehlt Google nun nicht mehr Intel, sondern Marvell als Chipsatz-Hersteller.

LG will auf der CES 2012 neue 3D-fähige Smart-TVs auf Google-TV-Basis vorstellen.
LG will auf der CES 2012 neue 3D-fähige Smart-TVs auf Google-TV-Basis vorstellen.

Das letzte Jahr war nicht gerade positiv für Google TV. Es begann schon miserabel, als Produkte von der CES 2011 zurückgezogen wurden, ging mit einem kompletten Aussetzer seitens Vizio und einer generell verhaltenen Reaktion auf das lange überfällige Honeycomb-Update weiter und gipfelte schließlich in Logitechs verbitterter Aussage, dass man Google TV einen massiven finanziellen Verlust zu verdanken habe.

Aber wie Google-Vertreter gegenüber CNET schon letztes Jahres sagten, ist Google TV ihrer Meinung nach „ein Marathon und kein Sprint“; ihrer Aussage nach schaue man optimistisch in die Zukunft. Vielleicht kommt ja 2012 endlich der große Durchbruch.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2012: LG zeigt seine ersten 3D-fähigen Google-TVs

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *