Lese-Tipp

Diese 25 erstaunlichen Fun-Facts werden Wissen zu steigern. Vielleicht wusstet ihr so manches schon, aber sicherlich nicht alles. So manche Fakten werden euch richtig überraschen - oder wusstest du, wie eine Seifenblase gefriert? Sieh selbst und teste dein Wissen!

weiterlesen

Android-Smartphone OnePlus One mit CyanogenMod enthüllt

Das Android-Smartphone OnePlus One ist ab 269 Euro erhältlich und kommt mit CyanogenMod 11 auf Basis von Android 4.4.2, einem 5,5-Zoll-FHD-Display, der 2,5-GHz-Snapdragon-801-CPU, 3 GByte RAM, 16 GByte Speicher, einer 13-Megapixel-Sony-Kamera, einem 3100-mAh-Akku und LTE.

Wie angekündigt wurde das AndroidSmartphone OnePlus One, das ab Werk mit einer speziell angepassten Version des beliebten Custom Rom CyanogenMod 11 auf Basis von Android 4.4.2 KitKat ausgestattet ist, offiziell enthüllt.

Android-Smartphone OnePlus One mit CyanogenMod enthüllt

Das Android-Smartphone OnePlus One ist ab 269 Euro erhältlich und kommt mit CyanogenMod 11 auf Basis von Android 4.4.2, einem 5,5-Zoll-FHD-Display, der 2,5-GHz-Snapdragon-801-CPU, 3 GByte RAM, 16 GByte Speicher, einer 13-Megapixel-Sony-Kamera, einem 3100-mAh-Akku und LTE (Bild: OnePlus).

Das Smartphone kostet mit 16 GByte internem Speicher gerade einmal 269 Euro. Für die größere Ausführung mit 64 GByte verlangt das von dem ehemaligen Oppo-Manager Pete Lau gegründete Unternehmen OnePlus mit 299 Euro nur 30 Euro mehr. An Farben stehen „Silk White“ und „Sandstone Black“ zur Auswahl.

Zum Verkauf steht das Gerät erst einmal nur für ausgewählte Käufer, die über eine Einladung verfügen. Die ersten 100 Geräte sind ab Freitag, dem 25. April, ab 14.30 Uhr erhältlich. Im Rahmen der Sonderaktion „Smash the past“ können Interessierte ihr aktuelles Smartphone gegen ein OnePlus One „eintauschen“. Der Preis beträgt dann nur einen Dollar. Zudem können sie anschließend ihre Freunde für den Kauf des Android-Smartphones einladen. Die 100 Geräte werden unter den Teilnehmern verlost. Mitmachen können Kunden über die OnePlus-Webseite, die allerdings aufgrund eines offensichtlich großen Interesses stark überlastet ist und derzeit eine lange Ladezeit benötigt. Einladung werden darüber hinaus im Rahmen von Promo-Aktionen oder Wettbewerben über das OnePlus ForumFacebookTwitter oder Google Plus vergeben. Ob es das Android-Smartphone irgendwann auch regulär zu kaufen gibt, das ist nicht bekannt. Weitere Informationen hält der Hersteller auf seiner Webseite bereit.

Die Ausstattung des OnePlus One ist schon seit letzter Woche bekannt. Das Android-Smartphone ist mit einer hochkarätigen Hardware zu einem vergleichsweise günstigen Preis ausgestattet. Es kommt mit einem 5,5-Zoll-LTPS-IPS-LC-Display von JDI mit einer Full-HD-Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel und einer Pixeldichte von 401 ppi. (Zum Vergleich: HTC One (M8): 440, HTC One (M7): 468 ppi, Samsung Galaxy S5: 431 ppi, Samsung Galaxy Note III: 386 ppi, Samsung Galaxy S4: 441 ppi, iPhone 5S: 326 ppi, Nexus 5: 445 ppi, Sony Xperia Z2: 424, Oppo Find 7: 534 ppi). Geschützt ist die Anzeige durch Gorilla Glass 3.

oneplus_one4

Angetrieben wird es wie das Samsung Galaxy S5 mit der derzeit schnellsten Snapdragon-801-CPU von Qualcomm mit 2,5 GHz Takt und Adreno-330-GPU (578 MHz). Dem Prozessor steht mit 3 GByte RAM (LP-DDR3, 1866 MHz) ein noch etwas größerer Arbeitsspeicher zur Seite als dem Samsung Flaggschiff. Die Standard-Version des One verfügt über 16 GByte internen Speicher (eMMC 5.0), der sich aber nicht per microSD-Karte erweitern lässt. Wem die Kapazität nicht ausreicht, der kann allerdings auch auf die 64-GByte-Ausführung zurückgreifen. Die Stromversorgung übernimmt ein fest verbauter 3100-mAh-Akku.

oneplus_one2

Für Fotos und Videos bringt das OnePlus One eine rückseitige 13-Megapixel-Kamera samt Dual-LED-Blitz mit, die von Sony stammt. Hierbei handelt es sich um das Modell Sony Exmor IMX214, das über sechs Linsen verfügt. Ob sie gegenüber dem im Samsung Galaxy S5 verbauten Modell mit fünf Linsen bessere Fotos aufnimmt, bleibt abzuwarten. Zumindest ist die Blende im OnePlus mit 2.0 lichtdurchlässiger als die im Galaxy S5 mit 2.2. Für Selbstportraits und Video-Chats integriert der Hersteller wie beim HTC One (M8) eine Front-Kamera mit 5 Megapixel Auflösung. Die Hauptkamera unterstützt Video-Aufnahmen in 4K-Ultra-HD-Auflösung sowie Zeitlupe-Aufnahmen in 720p (120 Frames pro Sekunde).

oneplus3

Das OnePlus One unterstützt zwar LTE, funkt aber nicht in dem vor allem im ländlichen Raum genutzten 800-MHz-Band. Allerdings ist dieser Nachteil angesichts der gebotenen Bandbreite von 50 MBit/s im Vergleich zu den mit HSDPA maximal erzielbaren 42 MBit/s als gering einzustufen. In den Städten verwenden die Provider die 100-MBit-fähigen 1800- und 2600-MHz-Bänder, sodass das One hier keinen Nachteil gegenüber dem Mitbewerb aufweist. Mit an Bord sind auch Bluetooth 4.1, WiFi 802.11 b/g/n/ac (Dual-Band), Miracast-Support, USB OTG, GPS, Glonass und NFC. Eine gute Gesprächsqualität sollen drei Mikrofone samt Geräuschunterdrückungsfunktion ermöglichen. Für ordentlichen Sound sorgen zwei Stereo-Lautsprecher, die allerdings nicht wie beim HTC One (M8) oder Sony Xperia Z2 auf der Vorderseite untergebracht sind, sondern wie beim Nexus 5 an der unteren Kante sitzen.

oneplus_one5

Als Betriebssystem ist eine speziell angepasste Version des beliebten Custom Rom CyanogenMod 11 auf Basis von Android 4.4.2 KitKat vorinstalliert. Benutzer können das Display wie bei HTC oder LG ver doppeltem Fingertipp aus dem Ruhezustand aufwecken. Zudem sind auch verschiedene Gesten unterstützt, die direkt eine gewünschte App starten. OnePlus weißt daraufhin, dass der Touchscreen auch mit nassen Fingern zurechtkommt. Außerdem besteht die Möglichkeit, entweder die kapazitiven Tasten zu verwenden, die wie beim Samsung Galaxy S5 unter dem Display sitzen, oder per Schalter auf die Bedienung mittels On-Screen-Buttons zu wechseln. Eine mehrfarbige LED macht zudem auf Benachrichtigungen aufmerksam. Weitere interessante Features sind die Möglichkeit, das Smartphone per Sprachbefehl aufzuwecken oder Themes, mit denen sich das Aussehen der Benutzeroberfläche anpassen lässt.

oneplus1

Die Hardware des OnePlus ist in einem 152,9 mal 75,9 mal 8,9 Millimeter großen Gehäuse untergebracht, das ähnlich wie beim HTC One (M8) nach außen hin etwas dünner wird. An den Seiten misst es lediglich 4,6 Millimeter.

Angesichts der Ausstattung erscheint das OnePlus One als eine preiswerte Alternative zu den kürzlich vorgestellten High-End-Smartphones HTC One M8Samsung Galaxy  S5 und Sony Xperia Z2, die mit Preisen ab rund 600 Euro deutlich mehr kosten. Das OnePlus unterbietet sogar den Preis des als relativ günstig geltenden Nexus 5 von Google, das mit 16 GByte 349 und mit 32 GByte 399 Euro kostet. Natürlich sagen Spezifikationen noch nichts über die endgültige Produktqualität aus. Diesbezüglich können erst Tests Aufschluss geben. Gegenüber dem Mitbewerb dürften Anwender neben dem Preis auch das verwendete Betriebssystem zu schätzen wissen. Anders als die großen Hersteller ist CyanogenMod dafür bekannt, Betriebssystem-Updates schnell bereitzustellen, sodass man nicht Monate warten muss, um die neuesten Android-Features nutzen zu können. Ähnlich wie das bei den von Google vertriebenen Nexus-Geräten der Fall ist, für die der Hersteller allerdings nur 18 Monate Support mit Updates gewährt. Im Unterschied dazu unterstützt CyanogenMod die Geräte deutlich länger. Laut OnePlus soll es für das One mindestens zwei Jahre lang Updates geben.

Die nachfolgende Tabelle zeigt noch die technischen Daten des OnePlus One im Vergleich mit dem HTC One (M8), dem Samsung Galaxy S5 und dem Sony Xperia Z2:

Aktuelle High-End-Smartphones im Überblick

Hersteller HTC OnePlus Samsung Sony
Modell One M8 One Galaxy S5 Xperia Z2
Displaygröße 5,0 Zoll 5,5 Zoll 5,1 Zoll 5,2 Zoll
Auflösung 1080 x 1920 1080 x 1920 1080 x 1920 1080 x 1920
PPI 440 PPI 401 PPI 431 PPI 424 PPI
CPU Snapdragon 801 Snapdragon 801 Snapdragon 801 Snapdragon 801
Taktfrequenz 2,3 GHz 2,5 GHz 2,5 GHz 2,3 GHz
GPU Adreno 330 Adreno 330 Adreno 330 Adreno 330
Taktfrequenz 578 MHz 578 MHz 578 MHz 550 MHz
RAM 2 GByte 3 GByte 2 GByte 3 GByte
RAM-Typ LP-DDR3@1866 MHz LP-DDR3@1866 MHz LP-DDR3@1866 MHz LP-DDR3@1866 MHz
Kameraauflösung 4 MP 13 MP 16 MP 21 MP
Hersteller/Typ k.A. Sony Exmor IMX 214 Isocell Sony Exmor
Linsen k.A. 6 5 5
Blende f/2.0 f/2.0 f/2.2 f/2.0
LTE 3, 7, 8, 20 1/3/4/7/17/38/40 1/2/3/4/5/7/8/13/17/20 1/2/3/4/5/7/8/13/17/20
GSM 850, 900, 1800, 1900 MHz 850, 900, 1800, 1900 MHz 850, 900, 1800, 1900 MHz 850, 900, 1800, 1900 MHz
Akku 2600 mAh 3100 mAh 2800 mAh 3200 mAh
Abmessungen 146,36 x 70,6 x 9,35 mm 152,9 x 75,9 x 8,9 (4,6) 140 x 71,5 x 7,9 mm 146,8 x 73,3 x 8,2
Gewicht 160 Gramm 162 Gramm 145 Gramm 163 Gramm
Gehäuse Alu Magnesium/Rückseite: Cashewnuss-Schale Plastik Glas
Preis 16/32/64 GByte 579/-/- 269/-/299 Euro 599/-/- 679/-/

[Mit Material von Kai Schmerer, ZDNet.de]

[Bildmaterial: OnePlus]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Christian Schartel
Autor: Christian Schartel
Redakteur
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Android-Smartphone OnePlus One mit CyanogenMod enthüllt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *