Falcon Heavy: Trägerrakete von SpaceX besteht Triebwerkstest

Falcon Heavy, die Schwerlastrakete des Weltraumunternehmens SpaceX, darf endlich abheben. Sie hat gestern den im Vorfeld angekündigten Test für die 27 Triebwerke erfolgreich absolviert.

Wie Firmenchef Elon Musk am gleichen Tag auf dem sozialen Netzwerk Twitter schrieb, hat die Falcon Heavy den Test „gut“ überstanden. Dabei habe die Rakete ein Gewitter aus Dampf produziert. Der Erstflug soll „in einer Woche oder so“ stattfinden, so der Unternehmer. Der Test fast auf der gleichen Rampe statt, von der auch die Apollo-Missionen abhoben. Von hier aus wird die SpaceX-Rakete auch starten.

Bei der Falcon Heavy handelt es sich um eine Modifikation des kleineren Modells Falcon 9. Die Schwerlastrakete sollte schon 2013 ihren ersten Weltraumflug absolvieren. Der Start musste jedoch wegen Produktionsverzögerungen mehrfach verschoben werden. Die derzeit größte Trägerrakete der Welt kann in niedrigen Erdumlaufbahnen sie bis zu 64 Tonnen Nutzlast transportieren. Für einen Mondflug schafft sie bis zu 13 Tonnen. Mit ihr sind sowohl unbemannte als auch bemannte Missionen geplant. Unter anderem sollen Kommunikations- und Militärsatelliten in den Weltraum geschickt werden.

Demonstrationsflug mit ein bisschen Show

Bei dem unmittelbar bevorstehenden Erstflug handelt es sich um einen Demonstrationsflug. An Bord wird sich Teslas Roadster der ersten Generation befinden. Der Elektro-Sportwagen wird laut Medienberichten in die Umlaufbahn des Mars‘ geschickt. Das Infotainment des Wagens hat ein dem Anlass entsprechendes Lied auf dem Programm. Es ertönt der Rock-Klassiker „Space Oddity“ von David Bowie.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Falcon Heavy: Trägerrakete von SpaceX besteht Triebwerkstest

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *