Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja ist dienstälteste Redakteurin bei CNET und berichtet querbeet über aktuelle Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics. Sie arbeitet mit Windows in allen Varianten, OS X, iOS und Android.
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Prime Now: Amazon bietet Lieferung innerhalb einer Stunde jetzt auch in London

"Prime Now" startete vor einem halben Jahr in den USA in Manhattan und ist jetzt auch in London verfügbar. Der Dienst ist allerdings nur von Prime-Abonnenten für bestimmte Produkte nutzbar. Eine Lieferung innerhalb von zwei Stunden ist kostenlos, innerhalb von nur 60 Minuten kostet sie 7 Pfund extra. » weiter

Roaminggebühren sollen ab Juni 2017 in der EU ganz entfallen

Einem neuen Gesetzentwurf zufolge fallen ab 15. Juni 2017 Aufschläge für Telefonate, SMS und Datennutzung im Ausland weg. Das EU-Parlament und die Regierungen der Mitgliedstaaten müssen allerdings noch zustimmen. Ab April 2016 sollen außerdem die Roaminggebühren weiter sinken.  » weiter

Samsung: weitere Smartphones mit Tizen-OS geplant

Samsung konnte von seinem ersten kommerziellen Tizen-Smartphone Z1 in Indien im ersten Halbjahr eine Million Stück absetzen. Laut Reuters sollen noch in diesem Jahr Mobiltelefone in verschiedenen Preiskategorien folgen.  » weiter

Apple Music, Spotify & Co: für wen sich ein Abo wirklich lohnt

Heute startet Apples Streamingdienst Apple Music und konkurriert mit Spotify und Co. Nach der kostenlosen Testphase werden auch hier Gebühren fällig. Die monatlich "nur" 10 Euro für unbegrenzten Musikgenuss klingen attraktiv, ein Abo lohnt sich tatsächlich aber nur für die wenigsten Käufer.  » weiter

Microsoft hat Preview von Windows 10 für PCs aktualisiert

Microsoft hat die Preview Build 10158 von Windows 10 veröffentlicht, die Neuerungen für den Browser Edge, Cortana und die Oberfläche enthält. Verbesserungen hat das Unternehmen außerdem an der Stabilität und Qualität vorgenommen. » weiter

Archos kündigt PC Stick mit Intel-Atom-Prozessor und Windows 10 an

Der 60 Gramm leichte, feuerzeuggroße Stick kommt mit Windows 10 und einer Quad-Core-CPU mit einem Basistakt von 1,33 GHz, der eine Intel-HD-Graphic-GPU sowie 2 GByte RAM zur Seite stehen. Der HDMI-Stick soll Ende Juli für rund 120 Euro in den Handel kommen.  » weiter

Facebook für iOS: Linkversand ohne App-Wechsel möglich

Facebook hat dazu eine Suchfunktion integriert, die allerdings nur den Facebook-Graph durchsucht und nur schon einmal geteilte Links findet. Das Social Network versucht mit der neuen Verlinkungsmöglichkeit die User im eignen Angebot zu halten und sie zu mehr Aktivitäten zu verleiten.  » weiter