Sicherheitsforscher kritisiert Geschwätzigkeit von PGP

Sicherheitsforscher Nicholas Weaver vom International Computer Science Institute hat die "Geschwätzigkeit" des Verschlüsselungprogramms Pretty Good Privacy oder kurz PGP kritisiert. Im Fokus der Kritik von steht vor allem die KeyID, die für alle entschlüsselungsberechtigten Personen enthalten ist.  » weiter

Google: solarbetriebene Drohnen für schnellen Internetzugang in der Testphase

Der abgeschottete Weltraumbahnhof in New Mexico, den auch Virgin Galactic für SpaceShipTwo nutzt, dient für das Project Skybender als Experimentierfeld. Mit einer Datenübertragung mit Millimeterwellen wäre theoretisch die bis zu 40-fache Geschwindigkeit heutiger Übertragung mit dem Standard 4G LTE möglich. » weiter

Apple soll seit Monaten an VR-Headset arbeiten

Apple soll dafür eine eigene VR- und AR-Sparte gegründet, gezielt entsprechende Firmen akquiriert und Experten von Unternehmen wie Microsoft oder Lytro abgeworben haben. Vor Kurzem hat Apple das Augmented-Reality-Startup Flyby Media übernommen. » weiter

HTC One M10 soll mit QHD-AMOLED-Display und ohne Stereolautsprecher kommen

Das HTC One M10 soll mit einem 5,1-Zoll-QHD-AMOLED-Display, einer Snapdragon-820-CPU, 4 GB RAM, 32 GB Speicher, einer Ultrapixel-Kamera mit 12 MP, einem OIS für Haupt- sowie Frontcam, einem Fingerabdruckscanner und Android 6.0.1 samt Sense 8.0 kommen. Front-Stereolautsprecher sind angeblich nicht mehr an Bord. » weiter

OpenSSL: schwere Sicherheitslücke geschlossen

Das Sicherheitsupdate, das die OpenSSL-Entwickler jetzt veröffentlicht haben, beseitigt zwei Anfälligkeiten in ihrer freien Software für Transport Layer Security (TLS). Sie stufen das von einer der beiden Schwachstellen ausgehende Risiko als "hoch" ein. Ein Angreifer könnte unter Umständen den privaten Teil eines Schlüssels eines TLS-Servers ausspähen. Davon betroffen ist allerdings nur die Version 1.0.2. » weiter

Stromschlaggefahr: Apple ruft Netzteilstecker zurück

Von der freiwilligen Rückrufaktion Apples sind Stecker betroffen, die zwischen 2003 und 2015 mit Mac- und bestimmten iOS-Produkten sowie als Teil des Reise-Adapter-Kit ausgeliefert wurden. In seltenen Fällen können die Stifte abbrechen. Apple tauscht die defekten Stecker kostenlos aus. » weiter