Apple

Apple iOS 8.4: erster Jailbreak verfügbar

Wenige Tage nach der Veröffentlichung von iOS 8.4 steht bereits ein Jailbreak für die jüngste Ausgabe des Apple-Mobilbetriebssystems zur Verfügung. Veröffentlicht wurde er von der chinesischen Entwicklergruppe TaiG.  » weiter

iTunes 12.2: Mögliche Lösungen für Probleme mit der Musik-Bibliothek

Für die Probleme mit iTunes 12.2 und der iCloud Music Library scheint es aktuell noch keine offizielle Lösung zu geben. Im Apple-Support-Forum haben mehrere Nutzer Lösungsvorschläge und Anleitungen veröffentlicht, die eine Wiederherstellung einer alten iTunes-Bibliothek beschreiben. In folgendem Artikel wurden die möglichen Lösungen zusammengetragen. » weiter

iTunes 12.2: iCloud Music Library verursacht Probleme

Die mit iTunes 12.2 neu eingeführte iCloud Music Library hat bei einigen Nutzern Alben und Songs mit falschen Covern oder Metadaten überschrieben. Von gelöschten Songs und Playlisten wird ebenfalls berichtet.  » weiter

Apple iPhone 6S soll längere Akkulaufzeit bieten

Im Apple iPhone 6S soll aufgrund eines kleineren Mainboards mehr Platz für einen größeren Akku vorhanden sein. Zudem soll das LTE-Modem von Qualcomm schneller, aber zugleich sparsamer arbeiten. » weiter

Apple iPhone 6S: äußerlich kaum Veränderungen zu erkennen

Verschiedene Berichte über anstehende Neuerungen wie ein Kamerasystem mit zwei Linsen scheinen jetzt erste veröffentlichte Gehäusefotos zu widerlegen. Einblicke in neue interne Komponenten und Chips geben sollen von 9to5Mac in den nächsten Tagen kommen.  » weiter

Apple Beats 1: Radiosender zensiert anstößige Wörter in Songs

Das neue Angebot stößt nicht nur auf Begeisterung, denn bei Beats 1 werden Wörter, die nicht familientauglich sind, durch ein Störgeräusch überdeckt. Davon ist auch Rapper Dr. Dre betroffen, der nach der Beats-Übernahme Apple-Angestellter ist.  » weiter

Apple Music, Spotify & Co: für wen sich ein Abo wirklich lohnt

Heute startet Apples Streamingdienst Apple Music und konkurriert mit Spotify und Co. Nach der kostenlosen Testphase werden auch hier Gebühren fällig. Die monatlich "nur" 10 Euro für unbegrenzten Musikgenuss klingen attraktiv, ein Abo lohnt sich tatsächlich aber nur für die wenigsten Käufer.  » weiter