Angetestet: Motorola Milestone XT720 mit Xenon-Blitz und HDMI

von Daniel Schraeder und Luke Westaway am , 17:49 Uhr

Smartphone und Multimedia – diese beiden Punkte passen einfach nicht zusammen. Mit dem Milestone-Nachfolger XT720 will Motorola genau das nun ändern: Auf dem Handy läuft das Android-Betriebssystem in der Version 2.1 samt Zugang zum Market, es bringt eine 8-Megapixel-Kamera samt Xenon-Blitz und 720p-HD-Videoaufnahme mit und verfügt sogar über einen HDMI-Port, um direkt mit dem Fernseher verbunden zu werden. Unsere Kollegen aus England waren bei der Vorstellung vor Ort.

Vollausstattung bei einem Android [1]-Phone bedeutet in erster Linie Quad-Band-GSM, UMTS samt HSDPA und HSUPA, WLAN, GPS sowie Bluetooth. Inzwischen verfügen aber nahezu alle Geräte, selbst in den unteren Preissegmenten, über diese Punkte – und ob ein Smartphone [2] Daten nun mit maximal 7,2 oder 10,2 MBit aus dem mobilen Internet lädt, macht den Braten auch nicht mehr fett. Als Handy-Hersteller muss man sich schon mehr einfallen lassen, um sich von der Konkurrenz abzusetzen – und genau das hat Motorola beim Milestone XT720 gemacht.

Design

Bereits auf den allerersten Blick unterscheidet sich der Nachfolger des Milestone [3] von anderen Touchscreen-Smartphones. Seine Abmessungen von 11,6 mal 6,1 Zentimetern bei einer Bauhöhe von 10,9 Millimetern sind zwar noch nichts besonderes, wohl aber eine kleine Auswölbung im Gehäuse unten rechts. Sie dient als optischer Blickfänger und erleichtert es in der Praxis, das Gerät zu halten. Vor allem im Foto-Modus ist sie praktisch, denn hier sind zwei Tasten angebracht: Auslöser und Kamera-Modusschalter. Hält man das XT720 wie eine Digicam, sind sie mit den Fingern gut erreichbar.

Wie üblich ist das zentrale Element das Touchscreen-Display. Im Falle des Motorolas misst es 3,7 Zoll in der Diagonalen und löst 854 mal 480 Pixel auf. Das ist etwas mehr als die gleich großen Anzeigen von Google Nexus One [5] und HTC Desire [6] (800 mal 480) und genau so viel wie die Auflösung des etwas größeren Xperia-X10 [7]-Displays (4 Zoll) von Sony [8] Ericsson. Wie beim X10 kommt auch beim Motorola ein konventionelles LCD anstelle einer OLED-Anzeige zum Einsatz. Das iPhone 4 [9] löst übrigens bei kleinerer Diagonale (3,5 Zoll) höher auf (960 mal 640). Das Glas hinterlässt einen stabilen, kratzfesten Eindruck. Unterhalb der Anzeige finden sich vier in der Scheibe integrierte Soft-Touch-Tasten für Menü, Home, Zurück und Suche.

Auf der Oberseite gibt es einen Ein-Aus-Lock-Taster, eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse zum Anschluss von Standard-Kopfhörern sowie einen HDMI-Anschluss, über den das Milestone XT720 die Verbindung zum Fernseher herstellt. Damit kann man Bilder und aufgenommene sowie heruntergeladene Videos auch in Groß darstellen und einer Guppe präsentieren.

Die Rückseite wirkt ein wenig fragmentiert. Es gibt hier viele einzelne Elemente, darunter den Akkudeckel, einen Lautsprecher, die Linse der Kamera, den Blitz, einen Aufkleber, der groß „8.0 Xenon“ tönt und eine kleine Kante, da die Digicam offensichtlich im Inneren mehr Platz benötigt als der Rest der Elektronik. Die Entwickler sollten hier vielleicht mal einen Blick auf die glatte Rückseite aus Glas werfen, die das neue iPhone zu bieten hat.

Ausstattung

Vollausstattung heißt auch bei Motorola Quad-Band-GSM, UMTS mit HSDPA (10,2 MBit) und HSUPA (5,7 MBit), WLAN nach 802.11b und g, GPS und Bluetooth 2.1 inklusive Stereo-Audio nach A2DP. Das ist ordentlich, wenngleich die Mitbewerber mit Bluetooth 3 und WLAN nach dem neuen n-Standard schon einen Schritt weitergehen.

Das gilt auch für die Komponenten im Inneren. 550-MHz-Prozessor und 256 MByte RAM sind nicht schlecht, aber eben auch nicht so gut wie Gigaherz-CPU und 576 MByte Arbeitsspeicher wie im HTC [10] Desire. Im direkten Vergleich kann man das auch merken: Beim Scrollen durch Webseiten und Menüs gibt es beim Motorola-Vorserienmodell hin und wieder einen Ruckler. Aber vielleicht bekommt der Hersteller das Problem bis zur Markteinführung noch in den Griff.

Installiert ist Android 2.1. Ein Update auf die neue Version 2.2 ist wahrscheinlich, wobei die Geräte sicherlich noch mit 2.1 ausgeliefert werden. Die Motorola-eigene Motoblur-Oberfläche gibt es hier überraschenderweise nicht.

Zu den absoluten Highlights des Geräts dürfte die 8-Megapixel-Kamera samt Xenon-Blitz gehören, der im Vergleich zu Foto-LEDs in dunklen Umgebungenm noch deutlich mehr aufs Bild bannt. Wer auf bewegte Bilder steht, freut sich über die HD-Videoaufnahmefunktion des XT720: Die Kamera nimmt Clips mit einer Auflösung von 1280 mal 720 Pixeln bei 24 Bildern pro Sekunde auf.

Vorläufiges Fazit

Das neue Milestone hinterlässt einen guten Eindruck. Wer nicht das letzte Quäntchen Leistung seines Smartphones einfordert, sondern Wert auf Kamera und Multimedia-Funktionen legt, sollte das XT720 bis zu seiner Markteinführung im Sommer durchaus im Hinterkopf behalten. Vor allem mit HDMI-Ausgang und Xenon-Blitz setzt es sich von der androiden Masse ab.

Alternativen mit HD-Videoaufnahmefunktion, aber ohne Xenon-Blitz, wären das Samsung Wave mit Bada-Betriebssystem [11] oder das Samsung Galaxy S [12] mit Android. Wer ein ähnliches Format, aber mehr Leistung sucht, sollte einen Blick auf HTC Desire [6], Google Nexus One [5] oder Sony Ericsson Xperia X10 [7] werfen.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41533178/angetestet-motorola-milestone-xt720-mit-xenon-blitz-und-hdmi/

URLs in this post:

[1] Android: http://www.cnet.de/themen/android/

[2] Smartphone: http://www.cnet.de/themen/smartphone/

[3] Milestone: https://www.cnet.de/tests/handy/41524610/motorola+milestone+im+test+multitouch_handy+mit+android+2_0.htm

[4] Hands-on: Fotos vom Milestone-Nachfolger Motorola XT720: https://www.cnet.de/41533134/hands-on-fotos-vom-milestone-nachfolger-motorola-xt720/?pid=1#sid=41533178

[5] Google Nexus One: https://www.cnet.de/tests/handy/41525269/schon+getestet+htc+google+nexus+one+endlich+ein+iphone_killer.htm

[6] HTC Desire: https://www.cnet.de/tests/handy/41529873/htc+desire+im+test+vollgas_androide+mit+3_7_zoll_amoled_display.htm

[7] Xperia-X10: https://www.cnet.de/tests/handy/41529468/schon+im+test+android_smartphone+sony+ericsson+xperia+x10.htm

[8] Sony: http://www.cnet.de/unternehmen/sony/

[9] iPhone 4: http://www.cnet.de/tests/handy/41533063/iphone+4+was+das+neue+apple_handy+wirklich+kann.htm

[10] HTC: http://www.cnet.de/unternehmen/htc/

[11] Samsung Wave mit Bada-Betriebssystem: https://www.cnet.de/tests/handy/41532249/schon+im+test+samsung+wave+s8500+mit+super_amoled+und+bada.htm

[12] Samsung Galaxy S: https://www.cnet.de/tests/handy/41532204/samsung+galaxy+s+angetestet+android_star+im+plastik_gehaeuse.htm