Android-Benchmark: die schnellsten Smartphones 2014

von Christian Schartel am , 16:16 Uhr

Den ersten Rang in AnTuTu’s Top 10 belegt das Meizu MX4. Der 2. bis 5. Platz geht an das Google Nexus 6, Samsung Galaxy Alpha, Galaxy Note 4 und OnePlus One.

Im Jahr 2014 haben zahlreiche Android [1]-Smartphones das Licht der Welt erblickt. Die Entwickler des beliebten Android-Benchmarks AnTuTu, der unter anderem CPU-, RAM- und Grafikleistung eines Gerätes ermittelt, haben über das Jahr jede Menge Testdaten über ihr Tool gesammelt und jetzt ihre Top-10-Liste mit den zehn leistungsstärksten Android-Smartphones des Jahres 2014 veröffentlicht. Das Ranking basiert auf den mit Version 5.0 (und höher) des AnTuTu-Benchmarks ermittelten Werten. Die App haben Smartphone [2]-Besitzer aus über 160 Ländern installiert, um ihre Geräte auf den Prüfstand zu stellen.

Den ersten Rang in AnTuTu’s Top 10 belegt das Meizu MX4. Der 2. bis 5. Platz geht an das Google [3] Nexus 6, Samsung [4] Galaxy Alpha, Galaxy Note 4 und OnePlus One (Grafik: AnTuTu).

Das Android-Smartphone, das im AnTuTu-Bench im letzten Jahr am besten abgeschnitten hat, ist das Meizu MX4. Es sieht im Grunde wie ein kleineres iPad aus und verfügt über ein 5,4 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 mal 1.152 Pixel. Angetrieben wird es von MedaiTek’s Octa-Core-Prozessor MT6595, der über vier 2,2 GHz schnelle Cortex-A17- sowie vier 1,7 GHz schnelle Cortex-A7-Kerne verfügt. Als Betriebssystem ist Android 4.4.4 KitKat samt der hauseigenen Benutzeroberfläche des Herstellers, Flyme 4.0, vorinstalliert. Mit einer durchschnittlichen Wertung von 47.765 Punkten verweist es in AnTuTu’s Top-Liste die Geräte von Samsung, HTC [5], Huawei & Co. auf die hinteren Plätze. Erhältlich ist das Meizu MX4 in Deutschland nur über Importhändler wie den Trading-Shenzhen-Shop für 297 (16 GB) respektive 327 Euro (32 GB).

Meizu MX4 (Bild: CNET).

Auf Rang 2 hat es das Google Nexus 6 geschafft. Es kommt auf einen Score von 47.079 Punkten. Das von Motorola gefertigte Smartphone bietet einen knapp 6 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 2560 mal 1440 Pixel und kommt mit dem Quad-Core-Snapdragon-Prozessor Qualcomm 805, 3 GByte RAM sowie einer unveränderten Version von Android 5.0 Lollipop. Erhältlich ist das Nexus 6 mit 32 GByte Speicher ab 599 Euro.

Google Nexus 6 (Bild: CNET).

Der 3. Platz gehört dem Samsung Galaxy Alpha. Das erste Android-Smartphone von Samsung, das mit einem Metallrahmen ausgestattet ist, bietet ein 4,68-Zoll-HD-Display und wird von Samsungs Achtkern-CPU Exynos Octa (5430) angetrieben. Er besteht aus zwei Quad-Core-Einheiten mit 1,8 und 1,3 GHz Takt. An Arbeitsspeicher sind 2 GByte verbaut. Als Betriebssystem ist Android 4.4 KitKat samt Samsung TouchWiz-Oberfläche vorinstalliert.  Das Galaxy Alpha schaffte es im Schnitt auf 45.817 Punkte. Die UVP beträgt 649 Euro.

Samsung Galaxy Alpha (Foto: CNET).

Mit dem Galaxy Note 4 hat es noch ein weiteres Samsung-Smartphone in die Top 5 geschafft. Das Android-Phablet [6] kommt mit einem hochauflösenden 5,7-Zoll-QHD-Display und wird wie das Nexus 6 von Qualcomms Snapdragon 805 angetrieben, der mit vier Krait-450-Kernen ausgestattet ist, die jeweils mit 2,65 GHz takten. Für die Bilddarstellung sorgt eine Adreno-420-Grafikeinheit. Der Arbeitsspeicher bietet eine Kapazität von 3 GByte. Als Betriebssystem ist Android 4.4.4 KitKat samt Samsungs TouchWiz-Oberfläche vorinstalliert. Online ist die 32-GByte-Version für rund 659 Euro ohne Vertrag zu haben.

Samsung Galaxy Note 4 (Foto: CNET).

Das OnePlus One, ein weiteres Gerät mit Qualcomms Snapdragon-CPU, vervollständigt die Top 5. Es läuft mit dem Custom Rom CyanogenMod und wird von der 2,5-GHz-Snapdragon-801-CPU samt 3 GByte RAM angetrieben. Es ist schon ab 269 Euro erhältlich, sofern eine Einladung vorliegt oder es an einem der Tage bestellt wird, zu dem der Herstelle den Kauf für jedermann freigibt.

OnePlus One (Foto: CNET).

Auf den Rängen 5 bis 10 folgen das Xiaomi MI 4, das HTC One (M8), das Huawei Ascend Mate 7, das ZTE Nubia Z7 Max sowie das Samsung Galaxy S5. Damit haben es insgesamt 7 Geräte mit Qualcomm-Chip unter die besten 10 Smartphones geschafft.

Benchmarks erzählen zwar nie die ganze Geschichte, können aber als Orientierung angesehen werden. Natürlich macht aber nicht nur die Leistung ein Smartphone aus, sondern auch noch zahlreiche weitere Aspekte wie Support oder Kundenservice. Zudem ist es nicht ersichtlich, ob Optimierungen der Geräte speziell für Benchmark-Tests, wie sie unter anderem Samsung oder auch HTC durchgeführt haben sollen, in AnTuTu’s Ranking beachtet wurden. Dennoch spiegelt die Top-Liste einen klaren Trend des letzten Jahres wieder. In 2014 waren die chinesischen Hersteller auf dem Vormarsch, die gleich fünf Ränge der Top 10 besetzen und sich auch den ersten Platz in der AnTuTu-Liste sichern konnten. Neben Meizu sind OnePlus, Xiaomi, Huawei und ZTE aus Fernost vertreten. Trotz schlechterer Umsatzzahlen kann auch Samsung drei Geräte in der Top 10 unterbringen, womit es der am häufigsten vertretene Hersteller ist.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/88143484/android-benchmark-die-schnellsten-smartphones-2014/

URLs in this post:

[1] Android: http://www.cnet.de/themen/android/

[2] Smartphone: http://www.cnet.de/themen/smartphone/

[3] Google: http://www.cnet.de/unternehmen/google-inc/

[4] Samsung: http://www.cnet.de/unternehmen/samsung/

[5] HTC: http://www.cnet.de/unternehmen/htc/

[6] Phablet: http://www.cnet.de/themen/phablet/