User-Alarm: Palm Tungsten T3 killt SD-Cards

Hersteller bittet Anwender um Mithilfe bei Ursachenforschung

Palm Tungsten T3-Besitzer melden vereinzelt schwerwiegende Probleme bei der Nutzung von SD-Speicherkarten. Wie in den Palm-Diskussionsforen bei Brighthand.com zu lesen ist, treten bei einigen SD-Card-Anwendern Datenverluste bis hin zur kompletten Unbrauchbarkeit der Speicherkarten auf.

Einigen Nachrichten-Threads zufolge soll das Problem nur bei Karten des Herstellers SanDisk auftreten. Andere T3-Anwender jedoch wollen nun den gleichen Effekt auch bei SD-Karten anderer Marken festgestellt haben, hier allerdings nur bei Karten ab einer Speicherkapazität von 256 MByte.

Inzwischen hat Palm die Existenz des Fehlers bestätigt, doch herrsche noch Unklarheit über dessen genaue Ursache. Wenn es sich um eine Fehlfunktion des Tungsten T3 SD-Karten-Treibers handelt, könnte diese durch ein einfaches Software-Update behoben werden. Sollte es sich allerdings um einen Hardware-Defekt handeln, würde dieser vermutlich eine teuere Rückruf- bzw. Austauschaktion zur Folge haben.

Palm bittet seine Kunden um Mithilfe bei der Problemdiagnose. Betroffene T3-Besitzer sollen dem Kundendienst folgende Informationen mitteilen:

  • Hersteller der SD-Speicherkarte
  • Seriennummer der SD-Speicherkarte
  • Letzte ausgeführte Aktion, bevor das Problem aufgetreten ist

Bits’n Bolts, Entwickler der Palm-Backup-Software Backupman, pflegt eine Informationsseite zum Thema.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu User-Alarm: Palm Tungsten T3 killt SD-Cards

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *