Atmosphere ist eine Kombination aus professionellen Tools für 3D-Modellierung und den bekannten Grafikanwendungen von Adobe, die inzwischen Branchenstandard sind. Das Programm wartet mit einem semiprofessionellen Look & Feel auf, so dass man einfache 3D-Welten komplett mit Beleuchtung, Animation und Scripting erstellen kann, doch ist die Performance der 568 Euro teuren Anwendung ein wenig enttäuschend. Insgesamt ist Atmosphere dennoch eine gute Wahl für Benutzer, die interaktive Szenen erstellen wollen, aber nur wenig Erfahrung mitbringen (auch wenn ein gewisses Know-how in punkto 2D-Grafik durchaus hilfreich ist).

eBook
Die Kathedrale auf diesem Screenshot ist ein von Adobe bereitgestelltes Beispiel für die Art von Szenen, die man mit Atmosphere erstellen kann.

Trotz skriptfähiger Aktionen, Effekten wie Nebel und Feuer sowie Radiosity-Beleuchtung (oder Beleuchtungseffekten in Echtzeit) dank der Technologie von Viewpoint kann selbst ein Nintendo 64 flüssigere und überzeugendere Umgebungen schaffen. Allerdings berücksichtigt das Programm praktischerweise automatisch physikalische Gesetze (Schwerkraft und Masse) und bietet eine weniger komplizierte Möglichkeit zum Erstellen interaktiver Umgebungen als zum Beispeil 3D Studio Max – vom Preis ganz zu schweigen. Atmosphere-Welten ermöglichen Online-Interaktionen wie Chat, Gesten und Exploration, wodurch dieses Tool ideal für kleine Unternehmen und Dozenten geeignet ist, die ihre Kunden und Schüler aktiver einbinden wollen als es das Internet normalerweise erlaubt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3D-Welten mit Adobe Atmosphere

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *