Netgears Router WPN824 Rangemax ist der jüngste Spross einer immer größer werdenden Familie von Funknetzgeräten, welche die hochleistungsfähige MIMO-Technologie nutzen. Aber der Netgear Rangemax-Router unterscheidet sich von anderen MIMO-Routern wie Belkins Pre-N-Router und Linksys‘ SRX-Router, denn er enthält eine neue Technologie von Video 54, welche mehr Antennen in das Gerät integriert und diese im Innern des Gehäuses unterbringt. Dies verleiht dem Rangemax-Router ein im Vergleich mit anderen MIMO-Routern kompakteres Design und ein eleganteres Äußeres.

Insgesamt betrachtet bietet der Rangemax-Router trotzt seines hohen Preises ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und sollte vor allem in Betracht gezogen werden, wenn man nach einem Gerät mit hervorragender Reichweite und guter Störfestigkeit gegenüber Interferenzen Ausschau hält, wie sie zum Beispiel von drahtlosen Telefonen oder benachbarten Netzwerken verursacht werden können. Schlecht dagegen ist das Zusammenspiel mit älteren 802.11b-Geräten. Wenn im Netzwerk noch ältere Wi-Fi-Geräte im Einsatz sind, sollte man sich erst einmal Belkins Pre-N-Router anschauen.

Die grundlegende Einrichtung des Netgear Rangemax-Routers ist einfach und unkompliziert und dauert nur wenige Minuten. Eine mitgelieferte CD enthält einen Setup-Assistenten, der automatisch startet, wenn man die CD einlegt, und den Benutzer durch eine Abfolge weniger Schritte führt. Fortgeschrittene können den Assistenten auch umgehen und direkt auf das browserbasierte Konfigurations-Tool des Rangemax zugreifen. Eine praktischerweise mit dem gedruckten Installationsleitfaden gelieferte URL öffnet sofort die richtige Adresse im Browser.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Router mit sieben Antennen: Netgear WPN824 Rangemax

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *