Avermedia: PC-Card mit digitalem und analogem TV-Tuner

Gerät ist im DVB-T-Modus kompatibel zu Microsoft Windows XP Media Center Edition

Avermedia hat mit der „Avertv Hybrid+FM Cardbus“ eine TV-Karte im PC-Card-Format für Notebooks auf den Markt gebracht. Zusammen mit Fernbedienung und Tuner kostet das scheckkartengroße Gerät 109 Euro und soll ab August erhältlich sein.

Der Tuner ermöglicht den Empfang von analogen und digitalen terrestrischen TV- und Radio-Signalen sowie FM-Radio in Stereo-Sound. Die mitgelieferte Software Avertv 6.0 ermöglicht das Aufzeichnen von Sendungen. Bei DVB-T kommt MPEG 2 zum Einsatz, analoge Sendungen werden im MPEG 1, 2 oder 4-Format (analog).

Während DVB-T ohnehin im MPEG-2-Format ausgestrahlt wird und die Aufzeichnung ein System nicht übermäßig belasten dürfte, sieht es bei analogen Quellen ganz anders aus. Da für das MPEG-Encoding keine spezielle Hardware vorhanden ist, muss diese Aufgabe von der CPU des Systems mit übernommen werden, was ältere Notebooks leistungsmäßig an die Grenzen treibt. Auch die Akku-Laufzeit leidet erheblich unter dieser anspruchsvollen Aufgabe.

Die „Avertv Hybrid+FM Cardbus“ ist im DVB-T-Einsatz kompatibel zu Microsoft Windows XP Media Center Edition und hat nach Angaben des Herstellers einen Stromverbrauch von weniger als einem Ampère. Goldbeschichtete RF-Anschlüsse sollen für eine bessere Bildqualität sorgen. Die mitgelieferte Siftware Avertv 6.0 ermögliche verschiedene Einstellungen für mehrere Nutzer und as Aufwecken des Rechners auf dem Standby, damit eine programmierte Aufnahme nicht verpasst wird.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell, Avermedia

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Avermedia: PC-Card mit digitalem und analogem TV-Tuner

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *