IFA: Pace zeigt HDTV-Receiver für Premiere

Abo-Sender startet im Herbst drei Kanäle mit HD-Content

Pace Micro Technology stellt zur IFA Berlin seinen ersten Digital-Receiver für hochauflösendes Fernsehen vor. Das 499 Euro teure Gerät soll Ende des Jahres zum Start von Premiere HD ausgeliefert werden.

Der Sat-Receiver unterstützt das Decodierungsverfahren MPEG4/H.264, das die Übertragungsbandbreite gegenüber dem bisherigen Komprimierungsverfahren MPEG2 deutlich reduziert. Premiere und Pace setzen zudem auf den Satelliten-Übertragungsstandard DVB-S2, der die Ausnutzung der Transponderkapazität des Satelliten optimiert.

HDMI-Schnittstellen (High-Definition Multimedia Interface) vernetzen den Receiver mit Bildschirmen, Soundsystemen und anderen Geräten. Auch das von einigen Inhaltsanbietern vorausgesetzte Kopierschutz HDCP wird unterstützt.

„Mit dem Start der neuen HDTV-Programme in den kommenden Monaten erlebt der Zuschauer eine wahrhaftig überwältigend brillante Bildqualität, die so lebendig und faszinierend ist wie nie zuvor. Die Abonnenten von Premiere werden als Erste die Qualität von HDTV erleben“, so Heinrich E. Haase, Vertriebsleiter Central Europe bei Pace. Der Abo-Sender startet im Herbst drei HDTV-Kanäle mit Sport, Spielfilmen und Dokumentationen.

Pace-HDTV-Receiver für Premiere HD. (Bild: Pace)
CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: Pace zeigt HDTV-Receiver für Premiere

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *