Symantec Norton Internet Security 2006 hat Gutes und Schlechtes zu bieten: Die gute Nachricht ist, dass die Software ihren Job ordentlich erledigt und Bedrohungen aus dem Internet wirksam abwendet, darunter Viren, Würmer, Hackerangriffe und so weiter. Das neue Security Inspector-Tool spürt unsichere Browsereinstellungen und Windows-Passwörter auf und Norton verhindert nun das „Kidnappen“ der Startseite des Browsers.

Die schlechte Nachricht ist, dass die 69,95 Euro teure Software ebenso wie ihr Hauptkonkurrent, die McAfee Internet Security Suite 2006, stark zu Lasten der PC-Performance geht, besonders während System-Scans. Enttäuschender ist aber, dass Symantec den jährlichen Abopreis für Updates um 10 Euro angehoben hat. Trotzdem ist Norton Internet Security 2006 für 49,95 Euro ein solides Upgrade für langjährige Nutzer, welche von Nortons verbesserten Spam- und Phishing-E-Mail-Filtern profitieren werden. Ansonsten sollte man sich lieber nach einem besseren Angebot umsehen. Die Zonealarm Internet Security Suite 6 ist ähnlich leistungsfähig, belastet aber die Systemressourcen deutlich weniger.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schutz auf Kosten der Performance: Norton Internet Security 2006

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *