Napster vor Deutschlandstart

Musik-Flatrate soll 14,95 Euro kosten

Der Musik-Abonnementdienst Napster will sein Angebot nach einem Bericht des Magazins „E-Market“ im Dezember auch in Deutschland starten. Der Preis soll monatlich 14,95 Euro betragen.

Napster operiert bislang nur in den USA, Kanada und Großbritannien. Das Unternehmen bietet wie der Marktführer Itunes den Download einzelner Songs oder ganzer Alben. Den Schwerpunkt hat die ehemalige Tauschbörse aber auf das abonnementbasierte Abrechnungsmodell gelegt. Für einen monatlichen Festbetrag erhält der Nutzer Zugriff auf mehr als eine Million Songs, die er sich auf die Festplatte laden kann.

Digital-Rights-Management sorgt dafür, dass die Dateien nur für die Dauer des Abonnements wiedergegeben werden können und sich nicht auf CD brennen lassen. Es ist jedoch möglich, Content auf Windows-Media-kompatible Musikplayer zu übertragen.

Bereits Anfang September hatte der deutsche Napster-Geschäftsführer Thorsten Schliesche in einem Interview mit „Focus Online“ den Start des Dienstes angekündigt. Die Preise für den Download einzelner Alben und Songs bezifferte er mit 9,99 Euro beziehungsweise 99 Cent. Das Angebot soll mit einer von Scholz & Friends konzipierten Werbekampagne promotet werden.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Aktuell

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Napster vor Deutschlandstart

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *